Schilddrüsenwert...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ..sternchen.. 28.12.09 - 20:42 Uhr

Nabend Mädels,

ich hoffe Ihr hattet alle schöne Feiertage?! :-)

Wir haben vor Anfang 2010 mit unserem Projekt "Nachwuchs" zu starten.

War vorhin beim Hausarzt und hab mir mal die letzten Werte vom kleinen Blutbild aus Juli 2009 geben lassen.
Der Wert für die Schildrüse liegt bei 3,65 (0,3 bis 4,0 wäre der Normbereich).

Hab allerdings gelesen, dass der Wert für Kinderwunsch zu hoch ist und bei allem was über 2,0 liegt mit Medis nachgeholfen werden muss. Sonst droht ein erhöhtes Fehlgeburtenrisiko und noch ganz viele andere böse Dinge... #schmoll

Hat Jemand von Euch damit Erfahrungen?
Ist Jemand von Euch mit dem Wert schwanger geworden?
Schon jetzt vielen lieben Dank!

Liebe Grüße...
#sternchen

Beitrag von 19jasmin80 28.12.09 - 20:44 Uhr

Ich wurde immer erst schwanger nachdem ich die Schilddrüse erneut checken und mich neu einstellen ließ. Ich bin sicher, dass ich aufgrund der hohen Werte nicht schwanger wurde.

Beitrag von tammy241 28.12.09 - 20:50 Uhr

Ich nehme seit fast 2 Jahren auch tabletten und bin auch endlich wieder schwanger. Weiß allerdings meinen wert nicht.
Ich weiß nur seit ich die tabletten nehme ist mein zyklus regelmäßig und im november hats nach mehr als 3 jahren endlich wieder geklappt

Beitrag von finchen0210 28.12.09 - 21:54 Uhr

Hallo Sternchen,

ich bin mit einem TSH von 7,1 schwanger geworden. Allerdings habe ich die Werte erst erfahren, als ich schon schwanger war (6. SSW). Seitdem nehme ich L-Thyroxin 25 ein und mein Wert liegt nun zwischen 1 und 2, also im Normbereich. Ich habe mir natürlich anfänglich auch Sorgen wegen FG gemacht, aber ich bin nun in der 32. SSW und alles ist gut. #huepf Also nicht wegen dem Schilddrüsenwert verunsichern lassen! #liebdrueck

Viele Grüße
Finchen0210

Beitrag von jenny133 31.12.09 - 00:47 Uhr

Hallo

(sorry, gehöre nicht in dieses Forum, antworte aber trotzdem mal ;-) )
wir haben fast vier Jahre geübt, bis ich mit Nico schwanger wurde. Und ich bin mir ziemlich sicher, das es nur an der Schilddrüse gelegen hat. Meine Ärzte sagten auch, das der Wert bis 4,0 in Ordnung ist.
Schwanger wurde ich aber erst, als ich meinen Wert (durch Bestimmung beim Arzt welche Medikamente ich will) auf 1,0 runter brachte.

Es gibt sicher viele Frauen, die mit schlecht eingestellter Schildrüse (oder die Erkrankung gar nicht kennen) schwanger werden und gesunde Kinder bekommen. Das Fehlgeburtsrisiko ist sicher erhöht. Es ist aber generell leider gegeben und deshalb wird nicht immer gleich auf die Schilddrüse geschlossen.

Ich sehe das bei dir so: Du weisst, das du eine Unterfunktion hast und willst schwanger werden. Es könnte so auch alles gut gehen. Wenn du die Schilddrüse aber optimal einstellen lässt wird die Chance schneller schwanger zu werden und ein gesundes Baby zu bekommen aber ganz sicher nicht geringer sondern vielleicht sogar besser. Warum es also nicht machen?

Sorry, will hier keine Werbung machen, aber ich versuche gerade den Club etwas aus der Versenkung zu heben:

http://mein.urbia.de/club/Kinderwunsch+und+Schilddr%FCsenprobleme

also bei Interesse kannst ja mal reinschauen oder mich auch auf VK anschreiben!

Alles Liebe!

Melanie