bitte dringend: 17 monate-nase zu

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cassandracadim 28.12.09 - 20:44 Uhr

guten abend
bitte dringend rat: er wurde gerade wach und hat die nase so zu, dass er erbrochen hat, von dem schleim der sich im rachen sammelt.
hat jemand eine idee zur linderung? kein fieber und nicht apathisch aber hat schmerzen
lg cassie

Beitrag von bienchen48 28.12.09 - 20:52 Uhr

Hallo

gegen den Schleim hilft sehr gut eine klein geschnittene Zwiebel mit 2 El Zucker in einem Schraubglas füllen und schütteln dann 3 mal täglich 1 tl dem kleinen geben.

eine halbe zwiebel in der Nähe des Bettes legen so läuft der Schleim sehr gut ab.

Auf der Heizung ein nases Handtuch legen das steigert die Luftfeuchtigkeit

Gruss und alles Gute

Bienchen

Beitrag von ela06 28.12.09 - 20:56 Uhr

Hallo,

ich würde in die Nachtapotheke fahren und Nasentropfen für Säuglinge kaufen wenns so schlimm ist.
Der Abend ist noch lang und die Nacht erstrecht.
Da muss der Zwerg sich ja nicht quälen.
Zusätzlich kannst du dann noch in der Apotheke Kochsalzlösung kaufen und ab und zu damit die Nase spülen davon schwellen auch die Schleimhäute ab.

Aber auf jeden Fall würde ich jetzt sehen das ich Nasentropfen bekomme.

lg und gute Besserung

Beitrag von londonaftermidnight 28.12.09 - 20:59 Uhr

hallo,hatte mein kleiner vor kurzem auch,bei uns hat die zerschnittene zwiebel im zimmer gut geholfen und ich hab noch ne schüssel mit heißem wasser und etwas thymian drin oben auf den schrank gestellt.abends gabs noch meerwasser nasenspray und engelwurzbalsam unter die nase und wenns ihn sehr gequält hat ein paracetamol zäpfchen.lg michaela

Beitrag von agrokate 28.12.09 - 22:03 Uhr

Bei uns hilft:

-Kochsalzlösung in die Nase geben
-Thymian Angelika Öl auf die Brust einreiben und ein
paar Tropfen auf Schlafsack
-Luftfeuchtigkeit erhöhen (nasse Handtücher,etc.)
-Keilkissen ins Bett geben, das er leicht erhöht liegt
-viel lüften und keine hohe Zimmertemperatur

Engelwurzelbalsam hilft auch gut, ist aber für die
Nacht nicht so gut geeignet, da es schleimlösend ist...!

Gute Besserung-agrokate!

Beitrag von cori0815 28.12.09 - 22:29 Uhr

hi cassie!
Wenn die Nase so zusitzt, würde ich mich nicht auf die Wirkung einer Zwiebel verlassen - auch wenn sie sehr gut hilft, die Nase frei zu HALTEN oder leichte Verschleimungen zu beseitigen.

Ich finde immer, am besten hilft doch noch der Nasensauger, auch wenn die Kinder das meist schrecklich finden. Ich träufel erst etwas Kochsalzlösung in die Nase, massiere die Nase kurz von außen und dann sauge ich ab - erst einfach so, dann verschärft, indem ich das zweite Nasenloch zuhalte. Gehts nicht weiter, fordere ich meine Tochter auf zu husten, dann geht wieder was raus (dürfte mit 17 MOn. noch nicht so auf Kommando klappen).

Zugegebenermaßen findet meine Tochter das nicht erquicklich. Aber DANN ist es wenigstens ausgestanden.

Danach kommen abschwellende Nasentropfen rein - fertig. Das geht meist mehrere Stunden gut. Wenn du dann noch die Zwiebel nebens Bett legst: umso besser.

Lg
cori