Hausfinanzierung! Wieviel zahlt man mtl. ...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von luc224 28.12.09 - 21:33 Uhr

....so ganz ungefähr für ein Haus dass 150000 euro kosten soll??? ohne großartig eigenkapital oder sonstiges.
wir haben 2 kinder und sind verheiratet.

Beitrag von silsil 28.12.09 - 21:55 Uhr

google mal nach nem tilgungsrechner, z.b. bei interhyp.de und du kannst es dir ganz genau ausrechnen, sofern du die Rahmenbedingen wie Zinsen, Laufzeit, usw. kennst

Beitrag von cathrin23 28.12.09 - 21:55 Uhr

800-900 Euro? Wir sind auch auf der Suche.

Beitrag von cami_79 28.12.09 - 22:04 Uhr

Ich würd mal ca. 570 Euro annehmen (bei 1% Tilgung und Zinsfestschreibung auf 10 Jahre), aber das kommt echt auf verschiedene Faktoren an. Lasst euch wenn es euch ernst ist von versch. Anbietern Angebote machen. Bei uns war die Hausbank überraschend die günstigste.

Zudem gibt es günstige Kredite über die WFA oder die KFW (beides ist sogar kombinierbar) z.B. für junge Ehepaare (unter 5 Jahren verheiratet), Zuschläge pro Kind usw., dann verändert sich die Rate ja auch wieder.

Denkt daran, dass euch auch Kaufnebenkosten entstehen: Maklerkosten ca. 5300, Notarkosten ca. 2200, Grunderwerbsteuer ca. 5200. Außerdem muss ja meist auch was am Haus renoviert werden (also bei uns hier muss man für Häuser in diesem Preisbereich locker nochmal 100 000 für neue Heizung, Elektrik, Sanitär, Dämmung usw. rechnen.

Hinzu kommt, dass die Nebenkosten i.d.R. höher sind, als bei einer Wohnung. Unsere Bank rechnet bei einem Einfamilienhaus ca. 130qm mit 300 Nebenkosten monatlich.

LG C

Beitrag von astroflocke 29.12.09 - 09:09 Uhr

Die Nebenkosten in einem Haus sind doch nicht höher als in einer Wohnung!

Wir haben vor 3 Jahren gebaut , und zahlen noch nicht mal die hälfte an Nebenkosten von dem was wir in einer 65 qm wohnung hatten !

Beitrag von cami_79 29.12.09 - 17:23 Uhr

Hi,

wir haben eine alte Immobilie gekauft und uns wurde das so von der Bank gesagt. Akutell leben wir auf 100 qm - wenn alles im Haus renvoiert ist dann auf 130qm. Die Bank rechnet mit 300 Euro monatlich wenn man alles umrechnet auf den Monat (auch Versicherungen etc.).

Bei Miet-Wohnungen kann man anfallende Kosten u.U. durch mehrere Parteien aufteilen, außerdem trägt der Mieter da keine zusätzliche Gebäudevers. gegen Feuer/Wasser/Sturm etc.

Und ja: Es kommt bei den Nebenkosten natrülcih auch drauf an ob man in einem ungedämmten Haus mit Gaseinzelöfen lebt oder einem Neubau KFW 40 ...

LG C

Beitrag von bezzi 29.12.09 - 13:53 Uhr

"Ich würd mal ca. 570 Euro annehmen (bei 1% Tilgung und Zinsfestschreibung auf 10 Jahre), "

Das reicht aber nicht !

Bei einem momentanen Zinssatz von knapp 4 Prozent und 1 Prozent Tilgung kommt man auf EUR 625,- monatlich.

Es wird aber wahrscheinlich noch erheblich teurer, da die Banken die guten Zinssätze nur bei entsprechendem Eigenkapital gewähren.

Beitrag von cami_79 29.12.09 - 17:18 Uhr

Ich hab das von unserem aktuellen Angebot von der Hausbank so runtergrechnet (Stand 12/2009). Und wie gesagt, das kommt eben auf viele unterschiedliche Faktoren an ...

Beitrag von joy1975 29.12.09 - 10:22 Uhr

Ich hab für mein Haus einen Kredit von 150.000€ aufgenommen.
Den zahle ich monatlich mit 890€ zurück.
Die Tilgung schwankt zwischen 1-3% (da gesplittet in drei Kredite) und die drei Kredite laufen über 5 Jahre, 8 Jahre und 10 Jahre.

Eff. Zins dürfte im Mittelwert so 3,8% sein.

Beitrag von nordlaender 29.12.09 - 13:57 Uhr

Hier ein netter Ratikel zum Thema mit im Text verlinktem Tilgungsrechner.

http://www.focus.de/immobilien/finanzieren/baugeld/tilgungsrechner_aid_20045.html

Beitrag von carrie1980 29.12.09 - 19:43 Uhr

Hi,

falls ihr euch den Streß antun wollte...beantragt die WFA Mittel! Wir bekommen 72.000 Euro Zinslos. Unser Haus kostet 175.000 - die Sparda Bank hat den Zuschlag bekommen - mit Abstand die günstigste Finanzierung!

KFW ist auch mit dabei - wir hatten auch auch Eigenkapital....

Makler,Notar,Steuern etc nicht vergessen - ist ist ein ganz schöner Posten!!

LG Carrie