Was meint ihr dazu...reagiere ich ueber?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von schmunzelmonster123 28.12.09 - 22:22 Uhr

Hallo und guten Abend...
ich habe mal eine Frage an Euch und wuerde gerne Eure Meinung zu meiner Situation hoeren.
Ich lebe seit 4 Jahren hier in Schottland und habe mittlerweile einige gute Freunde gefunden, darunter auch ein paar polnische Frauen, die wirklich super lieb und nett sind. Dennoch fange ich langsam an zu zweifeln ob ich die Freundschaft zu einer dieser Frauen aufrecht erhalten soll. Ihr Name ist Ania und wie schon gesagt, sie ist eine furchtbar Liebe. Nur hat Ania eine Angewohnheit: es ist immer ganz schoen mit ihr was zu unternehmen, oder sich bei uns oder ihr zum Kaffee zu treffen, Geburtstagsfeiern etc, wir gehen zum gleichen Kunstkurs - aber sobald andere polnische Freunde von ihr da sind, sprechen sie ausschliesslich polnisch unter sich - und da ich meistens die einzig nicht polnisch sprechenede im Raum bin, sitze ich dann immer wie bloed daneben und verstehe nur Bahnhof. Vor allem wenn dann noch gelacht wird und ich nicht weis, lachen die jetzt ueber mich oder meine Kinder oder was ist ueberhaupt los...? #aerger
Ich fuehle mich dann immer ganz fehl am Platz. Ich habe sie bereits darauf angesprochen, ihr Kommentar war, dass sie niemals ueber mich reden wuerde - aber sie haette halt auch keinen Bock immer nur Englsich zu sprechen und es sei nunmal einfacher fuer sie, Polnisch zu reden. TOLL. #kratz
Ich habe immer darauf geachtet, dass ich, wenn wir in Gesellschaft "nichtdeutsch sprechender" sind, mit meinen Kindern auf Englisch spreche, weil ich es ungehoerig finde, wenn Leute nicht verstehen koennen was gesagt wird. Meine Kinder sind von Anfang an mit beiden Sprachen aufgewachsen. Ania's Tochter spricht nur Polnisch, da dass alles ist, was ihr beigebracht wird, obwohl sie hier geboren wurde "das ist Aufgabe des KiGa und der Schule, ihr Englisch beizubringen". Ich kann ja noch nachvollziehen, dass sie mit ihrer Tochter vor mir nur auf Polnisch redet, aber mit ihren Freundinnen, die auch gut Englsich sprechen?? Ich bin langsam etwas sauer... so sauer, dass ich mir ueberlege, dass naechste Mal, wenn sie hier ist, meine Nachbarin einzuladen (die ist deutsch) und mich mal ne Stunde mit ihr nur auf deutsch zu unterhalten. Auf der der anderen Seite finde ich das etwas kindisch - aber vielleicht begreift sie dann, wie bloede man sich fuehlt, wenn man so gar nichts versteht??

Was wuerdet ihr machen?? Ich hoffe ihr haltet mich nicht fuer kindisch oder ueberzogen, ich fuehle mich wirklich wie ein Idiot, wenn ich dabei sitze!

Liebe Gruesse Sabine

Beitrag von mamavonyannick 28.12.09 - 22:38 Uhr

Hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen und ich finde dieses Verhalten dir gegenüber sehr unhöflich. Die Idee mit deiner deutschen Freundin könnte nach hinten los gehen... aber das Risiko musst du eingehen, wenn sie dich nicht verstehen will, sie dir aber wichtig ist.

vg,m.

Beitrag von arkti 28.12.09 - 22:38 Uhr

Ich finde es absolut unhöflich in einer fremden Sprache gegenüber anderen zu sprechen wenn man eine gemeinsame Sprache sprechen könnte.

Auf so eine Freundschaft hätte ich keine Lust.

Beitrag von mutschekiebchen 28.12.09 - 22:40 Uhr

Hallo,

ich finde das mit der Nachbarin sehr anschaulich.
Ich würde es so machen. Du merkst sicher schnell das sie davon genervt ist, u. sagst ihr dann, das du dich immer genau so fühlst wenn sie nur polnisch redet.
Wenn du Glück hast geht ihr ein Lichtlein auf....

LG.mutschekiebchen

Beitrag von kja1985 28.12.09 - 22:47 Uhr

Ich versteh dich absolut. Finde es auch unhöflich wenn ich mich im Kiga mit einer Mutter unterhalte und sie von einer anderen türkisch angesprochen wird und dann wird weiter türkisch gesprochen.
Ich finde in mehrsprachiger Gesellschaft sollte man sich auf eine Sprache einigen die alle können.

Beitrag von kloos 28.12.09 - 22:49 Uhr

Lerne doch polnisch.;-)



Ich hätte es nicht so eng gesehen, oder eine Lösung gefunden. Die Freundschaft deshalb zu kündigen finde ich persönlich irgendiwe kindisch und trotzig.

Rede noch mal mit ihr. Sag ihr wie du dich fühlst und versuche auch sie zu verstehen. Sucht doch gemeinsam einen Kompromiss.

Gruß

kloos

Beitrag von schmunzelmonster123 28.12.09 - 23:12 Uhr

Tja, ich habe ihr dass ja schon ein paar mal versucht zu erklaeren, aber sie bleibt auf ihrem Standpunkt. Am 2. Weihnachtsfeiertag war ich abends mit meinen Kindern dort und alles war super. Bis dann ihre Freundin ankam, sie setzte sich hin, sagte kurz auf Englisch hallo und dann ging es wieder los. Nach 20 Minuten dumm auf dem Sofa sitzen bin ich dann gegangen. Mich macht das traurig. ich bin die einzige Freundin die sie hat, die nicht polnisch ist - und ihre anderen Freundinnen sieht sie weit oefter als mich. Da kann man doch mal 1 Stunde Ruecksicht nehmen.
Das mit dem Polnisch lernen hat sie mir uebrigens auch vorgeschlagen. Nun habe ich dazu folgende Meinung: Wir leben in Schottland, Amtsprache ist Englisch. Ich habe auch Englisch lernen muessen (gut, ich hatte den Vorteil Englisch im Abi gehabt zu haben und einen Schotten geheiratet zu haben, dennoch ist es auch fuer mich noch immer eine Fremdsprache). Ich arbeite 40 Stunden in der Woche und habe drei Kinder, einen Hund und ein Haus zu versorgen, dazu einen Mann im Schichtdienst. WANN soll ich noch die Zeit und die Energie aufbringen, Polnisch zu lernen, wenn sie hier lebt und und durchaus gutes Englisch spricht??
Das mit dem Freundschaft aufrechterhalten hoerte sich vermutlich haerter an, als ich es gemeint habe, aber ich denke ich werde wirklich einfach versuchen, Situationen zu vermeiden, in denen ich der Idiot bin.

Beitrag von k_a_t_z_z 28.12.09 - 23:17 Uhr



Sie hat Dir ERNSTHAFT vorgeschlagen polnisch zu lernen?!

Unfassbar.

Ganz schlicht - Du bist ihr nicht wichtig sondern nur eine Randperson.
Sie sieht ihre 'Landsleutinnen' häufiger und nimmt keine Rücksicht auf Dich - für mich wäre das klar - ich würde darauf sicher keinen Wert mehr legen.

LG, katzz

Beitrag von windsbraut69 29.12.09 - 06:43 Uhr

Wenn sie ernsthaft vorgeschlagen hat, Du könntest ja polnisch lernen, um Dich in Schottland mit Deiner polnischen Freundin verständigen zu können, siehst Du ja, dass es kein Versehen ist, dass sie keine Rücksicht auf Dich nehmen.

Aus Interesse würde ich mit Sicherheit versuchen, von einer anderssprachigen Freundin einige Floskeln ihrer Sprache zu lernen, aber nicht unter diesen Umständen.

Wenn Du schon mehrfach betont hast, wie unwohl Du Dich fühlst, wenn rund um Dich herum Polnisch gesprochen wird (völlig nachvollziehbar) und sie nicht darauf eingegangen ist, kannst Du nicht viel tun, außer tatsächlich "deren Sprache" zu erlernen oder Dich zurück zu ziehen...Ich empfinde ihr Verhalten als völlig unhöflich und rücksichtslos und würde an der "Freundschaft" stark zweifeln - sie muß ja im täglichen Leben außerhalb ihres Hauses auch Englisch sprechen und beherrscht es.

LG

Beitrag von gitti140471 28.12.09 - 22:54 Uhr

Ich finde du reagierst nicht über - es ist absolut unhöflich!

Beitrag von morjachka 28.12.09 - 22:56 Uhr

Hallo!

Versuche mehr nur mit ihr alleine zu unternehmen, ihr Verhalten kommt automatisch, da kann man nicht viel machen. Die Mehrzahl überwiegt halt, auch wenn es natürlich besser wäre, sie würden Englisch sprechen, wenn du dabei bist!
Die Freundschaft würde ich deswegen niemals kündigen!

Beitrag von k_a_t_z_z 28.12.09 - 23:04 Uhr


Ich selbst würde mich sehr unhöflich fühlen, wenn ich in Anwesenheit einer FREUNDIN eine Sprache spreche die sie nicht versteht.

Ich finde das absolut unhöflich, würde das mitteilen und an diesen Treffen nicht mehr teilnhemen. Wozu auch wenn Du eh' nichts verstehst?

Die Idee mit der Nachbarin finde ich nett, würde ich machen. Vielleicht begreift sie es dann.

Wenn nicht wäre das für mich keine Freundin mehr sondern nur eine Bekannte.

LG, katzz

Beitrag von sapf 28.12.09 - 23:04 Uhr

Ich denke, Du solltest Deinen nächsten "Schritt" davon abhängig machen, für wie stabil Du Eure Freundschaft hältst bzw. wie wichtig sie Dir ist!


Ich habe einige Freunde und Kollegen anderer Sprachen, i.d.R. auch immer mehrere im Bekanntenkreis, die die gleiche Sprache sprechen.


Es kommt nur sehr selten vor, daß sich meine Bekannten in Anwesenheit anderer dann in ihrer Muttersprache unterhalten!


Es ist einfach unhöflich!
Nicht mehr und nicht weniger!


Du hast sie darauf angesprochen, also scheint Dir ja schon etwas an ihr zu liegen.
Da sie leider nicht entsprechend reagiert hat, bleibt Dir eigentlich nur: entweder ignorieren und die Freundschaft genau so, wie sie jetzt ist, weiterzuführen - oder das Ding mit Deiner deutschen Nachbarin durchziehen!

Ich würde mich eindeutig für Letzteres entscheiden!

Ich empfinde die Reaktion auch nicht als kindisch - Du hast es schließlich auf die (angeblich) erwachsene Art versucht und bist gescheitert - also versteht Deine polnische Freundin vielleicht nur die direkte Art!?!

Manche Menschen brauchen einen Anstoß ... oder müssen auch mit dem Gesicht in irgendwas hineingestoßen werden. ;-)



LG und doch noch eine tolle und lange Freundschaft!
sapf

Beitrag von schmunzelmonster123 28.12.09 - 23:19 Uhr

Vielen lieben Dank fuer Deine Meinung

Ania bedeutet mir wirklich viel und ich will sie auch nicht als Freundin verlieren, aber ich habe das Gefuehl, dass ich ihr eben nicht besonders wichtig bin wenn sie sich so verhaelt.

Ich bin mir nicht sicher ob ich dass mit meiner deutschen Freundin durchziehen soll - wir haben uns direkt von Anfang an darauf geeinigt, in Gesellschaft anderer nur Englisch zu sprechen - zwar kommt mal ein deutsches Wort raus, was z.B. nicht direkt uebersetzt werden kann (letztens hatten wir das Thema "Nesthaeckchen") - aber wir erklaeren dann das Wort den anderen, so dass sie wissen, was wir meinen.

Ich wuerde mich wirklich unwohl fuehlen, es durchzuziehen, weil ich es eben as so grob unhoeflich empfinde.

Vielen lieben Dank noch mal und einen schoenen Abend noch
Sabine

Beitrag von hummingbird 28.12.09 - 23:21 Uhr

Du hast recht, das ist unhöflich.
Ich würde in dem Falle aufstehen und gehen.
An der Tür oder später würde ich ihr noch mal klar sagen, dass dich das stört und du dich so nicht behandeln lässt.

Eine Distanzierung wäre für mich ganz klar der nächste Schritt, wenn sie es nicht einsieht/ändert.

Beitrag von biene81 29.12.09 - 14:00 Uhr

Hallo Sabine!

Lange nichts von Dir gehoert! #aerger;-)
Ich mache es so wie Du, wenn ich "draussen" bin, rede ich mit Emma nur englisch. Alles andere empfinde ich persoenlich als unhoeflich.
Ich wuerde solch eine Freundschaft nicht haben wollen und wuerde da ganz ehrlich gesagt einen Strich drunter ziehen und gut.

Gruesse,

Biene

Beitrag von sassi31 29.12.09 - 14:32 Uhr

Hallo,

ich finde sowas einfach nur unhöflich. Und genau das würde ich ihr sagen. Wenn sie dann beleidigt ist, dann ist das eben so.

Die Nachbarin würde ich aber nicht gleichzeitig mit ihr einladen, nur um ihr eins auszuwischen. Das ist albern und kindisch.

Gruß
Sassi

Beitrag von birkae 29.12.09 - 14:48 Uhr

Hallo,

hast du es nur zu ihr unter 4 Augen gesagt? Wenn ja, lasse es darauf ankommen, dass es wieder passiert. Wenn du weißt, dass die dazugestoßenen PErsonen auch englisch sprechen, bitte doch alle Anwesenden die Sprache zu wechseln, da du ihre Sprache nicht sprichst und du deine Verabredung aus Sprachlichen Gründen nicht beenden möchtest.

Und wenn das nichts bringt, scheinen diese Personen wirklich lieber ohne dich eine Unterhaltung führen zu wollen. Und dann würde ich mich höflich mit den Worten, dass ich jemanden zum Unterhalten suchen gehe, der meine Sprache spricht, verabschieden.

Und dann würde ich warten, bis sie sich wieder meldet.

LG
Birgit