ständig verstopfung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tobienchen 28.12.09 - 23:32 Uhr

hallo,
ich hab meine kleine (nun7,5mon) 6monate gestillt.hab aber eine mahlzeit zugefüttert.nach dem abstillen bekam milchbrei nach einer zeit mit frucht,das zum abend.nicht zur nacht.
als es anfing das sie verstopfung bekam hab ich pause gemacht.
dann hab ich mit mittagsbrei angefangen,dachte das würde sie besser vertragen.aber auch nix.
hab dann mit milchzucker unterstützt,das ging dann.
als ich dann milchbrei+frucht zugefüttert habe und den milchzucker ausschleichen lassen hab,hatte sie so sehr verstopfung das sie nur geschrien hat.

ich kann ihr ja nicht ständig milchzucker geben.und so langsam sollte ich sie an beikost gewöhnen.sie isst es auch sehr gern.
kennt das jemand?und wie seid ihr dann vorgegangen?

lg tobienchen

Beitrag von babsie81 29.12.09 - 08:25 Uhr

Emma hatte das auch..leider...ich leide echt jedes Mal mit....
Wir haben alles mit Möhre und Banane und wo drauf steht:stuhlregulierend oder stuhlfestigend weggelassen und haben immer einen ordentlichen Schuß Rapsöl mit an den Brei getan...wenn dein Kind Saft oder Tee trinkt, dann würde ich mal Apfelsaftschorle probieren...ich wollte am Anfang niemals Saft geben, aber seit sie den kriegt, hat sie kaum noch Verstopfung!!!!

Beitrag von anya71 29.12.09 - 09:54 Uhr

Ja, Apfelsaft ist auch mein Tipp. Einfach zu dem Rapsöl auch einen Schuss Apfelsaft an den Brei.
Gruß Anja