unser kleiner wird nicht satt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babybubu1986 28.12.09 - 23:43 Uhr

hallo ich wollte euch mal was fragen,wie oft füttert ihr eure babys? seit heute wird unser kleiner sohn bald 3wochen nicht satt. er bekommt pre aptamil 100ml eigentlich in 2std abstand.. naja und seit mittag trinkt er jede 1,5std mal 50ml mal 80ml mal 90 ml .. ich weiß absulut nicht weiter hat er einen wachstumsschub? wenn wir ihn füttern ist er ruhig und glücklich aber wenn wir mal warten lassen schreit er das ganze haus zusammen#zitter mein mann sagt das es milch ist und wir es ruhig jede 1,5std geben können. er soll sich dann bedienen wie er lust und laune hat,eben wie heute mittag mal 50ml mal 80 usw usw... seine verdauung ist gut hat kein durchfall oder verstopfung.

hat jemand ein rat für mich,ist das normal???

lg

Beitrag von tobienchen 28.12.09 - 23:46 Uhr

es gibt auch babys die kein sättigungsgefühl haben,das ist zwar sehr selten aber das gibt es.

ruf morgen deine hebamme an oder den kinderarzt.würde mir an deiner stelle auch gedanken machen

lg tobienchen

Beitrag von babybubu1986 28.12.09 - 23:48 Uhr

er hat ein sättigungsgefühl,sobald er satt ist lässt er es und nimmt auch keine flasche mehr ins mund,deshalb müssen wir ja so oft füttern weil er nicht alles auftrinkt, mal trinkt er 70 mal 80 mal auch 50 obwohl er 100ml je 2std trinken soll.. ich versteh das auch nicht mehr..#gruebel

Beitrag von tobienchen 28.12.09 - 23:55 Uhr

ok,denke ich hatte dich falsch verstanden.

meine kleine trinkt von geburt an schlecht.habe sie gestillt musste aber auch alle 1,5-2stunden ran.mit 7,5monaten schafft sie maximal 150ml.dafür kommt sie aber auch alle 3stunden.bis vor kurzen hat sie höchstens 90ml getrunken...
überfüttern kannst du babys nicht..also kannst du so weiter machen,auch wenn es etwas "nervig" ist.

Beitrag von babybubu1986 29.12.09 - 00:00 Uhr

ach um gottes willen mich nervt es nicht,ich habe nur angst das ich ihn überfüttere oder so. er spuckt auch nicht danach oder so,er ist halt glücklicher wenn er oft trinkt.. ich werde es mal weiter so versuchen aber morgen den ki arzt anrufen. bis jetzt ist nichts auffälliges an ihm. denke mal das er oft trinkt aber dafür nicht die menge die er soll sondern weniger.. deshalb hat er dann öfter hunger.. ???!!!

Beitrag von tobienchen 29.12.09 - 00:05 Uhr

wollte dir nicht unterstellen das es dich unbedingt nervt,war vielleicht falsch ausgedrückt ;)

ich gaub auch nicht das ihm was fehlt.bei uns läuft es ja genauso ab...und eigentlich ist alles ok.

lg und guten rutsch tobienchen

Beitrag von babybubu1986 29.12.09 - 00:10 Uhr

im kh haben die kinderkrankenschwester immer gesagt das man ja nicht mehr als vorgeschrieben geben soll dann werden die kinder krank usw.. echt bescheuert.. die hatten so vieles was nicht normal ist fällt mir gerade auch so auf,naja ich mach das dann alles so wie ich es für richtig halte,die im kh sollen das machen wie sie wollen,liegt wohl dran das die nicht viel geld verschwenden wollen und immer irgendwelche ausreden haben wie bei den schnullis schlafsäcke usw..

wünsche euch allen auch einen guten rutsch und einen schönen abend,danke für die antworten:-)

LG

Beitrag von tykat 29.12.09 - 00:00 Uhr

Hallo!

Das ist völlig normal!
Es gibt keine Regel nach dem Motto "Das Kind muß alle 2 Stunden so und so viel trinken"!
Bei uns ist das auch so.Tom hatte schon Tage, da hat er alle 4 Stunden 230ml getrunken und dann, so wie im Moment, trinkt er alle 1,5 Stunden nur 120ml.Die Tagestrinkmenge bleibt aber in etwa gleich.Kannst ja mal notieren, was er am Tag so trinkt und Du wirst bestimmt merken, dass die Menge völlig normal ist.
Und je nach Schub können die Mengen auch variieren.

Also Dein Mann hat völlig Recht.Babys nehmen sich die Milch wann und wie sie brauchen!
Mach Dir keine Sorgen, das wird noch öfter mal schwanken.Babys sind halt keine Maschinen.Und wir haben ja auch nicht immer gleich viel Hunger!;-)

LG,Tykat+Tom(*09.09.09)

Beitrag von mantamama 29.12.09 - 00:55 Uhr

Hallo,

der kleine ist gerade mal 3 Wochen alt! Da haben die kleinen nicht wirklich einen sogenannten Trinkrythmus! Es ist völlig normal, das es mal so schwanken kann! Meine Maus kam in dem Alter zwischen 2-6 STD! Ich wusste nie wann sie das nächste mal Hunger hat! Das weiß ich noch nicht mal jetzt. Jetzt schwankt die Zeit zwischen 4 und 6 STD. Dafür trinkt sie aber auch gut weg.

Gib ihm, wenn er verlangt und gib ihm nur so viel er will. Das wird sich alles einpendeln. Es werden noch öfters solche Phasen kommen, wo alles durcheinander gerät. Ein Baby ist ein Baby und keine Puppe ;-)

Dein Mann hat vollkommen recht!;-)#pro

LG Ramona und Jason 29,5 Monate und Lara-Sophie 15 Wochen alt

Beitrag von amadeus08 29.12.09 - 08:59 Uhr

Du solltest Dir mal ein paar Tage die Gesamtmenge am Tag notieren und mit den Durchschnittswerten auf der Milchverpackung vergleichen. Ich sage aber dazu, dass bei unserer Milch mal irgendwann ne Menge von 850 ml normal gewesen wäre und unser Kleiner hat wochenlang 1300 getrunken! Danach wussten wir dann warum. Er ist in 15 Wochen 18 cm gewachsen. er hats einfach gebrauc ht.
Du kannst die Menge dann mal mit dem Kia besprechen, aber warte wirklich ein paar Tage und beobachte das.
Lg