Jeden Tag Terror beim Anziehen/Umziehen. Bitte um Rat

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von brianna123 29.12.09 - 07:06 Uhr

Guten Morgen!

Ich bin fix und fertig. Seit Wochen (oder sogar schon Monaten?) macht mein Sohn (3 Jahre) jeden Tag Terror beim Anziehen. Morgens geht es noch so einigermaßen, obwohl er da schon etwas zickig ist.

Mittags, wenn ich ihm vom KiGa abhole, ist es die Hölle. Er hat keine Lust mitzukommen, obwohl die anderen Kinder ja auch abgeholt werden und ich nachmittags immer mit ihm spiele und Zeit für ihn habe. Ich lasse ihn auch erst sein Spiel dort beenden.

Wenn wir eingeladen sind, haben wir am Anfang Theater beim Jacke und Schuhe anziehen und auch wieder wenn wir gehen. Ich bekomme schon das große Zittern, wenn ich nur daran denke.

Ich bin so fertig mit den Nerven. Ansonsten will ich mich gar nicht beschweren. Aber JEDEN Tag diesen Stress - ich halte es nicht mehr aus. Ich habe schon so viel probiert: mit Geduld (bin eigentlich sehr geduldig), mit Belohnungskalender (Aufkleber...), mit Schimpfen...

Wenn ich ihn frage, warum er denn so ein Stress beim Anziehen macht, dann sagt er, er hat keine Lust. Aber er hat einfach nie Lust zum Umziehen.

Wer kennt das oder wer kann mir ein Rat geben?

Ach ja, er kann sich allein umziehen, wenn er Hilfe braucht, dann sagt er es auch.

Traurige Grüße

Sabrina

Beitrag von criseldis2006 29.12.09 - 07:31 Uhr

Hallo,

Laura hatte auch mal diese Phase.

Im KiGa beim Abholen:

Wenn sie sich nicht hat anziehen lassen, habe ich mich umgedreht, Tschüss gesagt und bin gegangen. Da kam sie von alleine an und wollte angezogen werden.

Ich habe sie aber auch schon ohne Jacke und Schuhe ins Auto getragen und sie so mitgenommen. Einmal von zu Hause in den KiGa. Dieser peinliche Auftritt hat Wunder bewirkt.

Seitdem ist es bei uns kein Problem mehr.

LG Heike

Beitrag von gbmaintal 29.12.09 - 07:44 Uhr

Hallo,
und guten Morgen,

du bist nicht alleine. Auch meine Kids haben diese Phase alle mal durch gemacht, der eine mehr der andere weniger heftig.

Bei einem meiner Jungs bin ich morgens zum Kiga ( ich musste ja auch pünktlich auf der Arbeit sein ) auch mit ihm ihm Schlafanzug und Hausschuhen über die Strassen gelaufen, kurz vor dem Kiga wollte er sich dann doch lieber umziehen. ;-)

Sein Bruder hat 3 Wochen lang Theater gemacht beim abholen vom Kiga, ich habe dann in Absprache mit der erzieherin auch mal das so gmeacht, daß ich dann mich auf dem Absatz umgedreht habe, Tschüß gesagt habe und gegangen bin. Mann-mann , mein Sohn hat eine Geschwindigkeit entwickelt, da habe ich nur Bauklötze gestaunt. Und das ganze dann auch vollkommen alleine ohne nöliges "Mama-mach du das".

Meine Kleine hat das auch schon gebracht und da haben ihre Brüder ihr gesagt "lass es lieber sein, die Mama nimt dich auch im Schlafanzug mit in den Kiga und dann lachen dich nachher alle Kinder aus" #hicks
Sie hat es sich dann wohl überlegt und seitdem ist es einigermaßen okay.

Also da müssen wir wohl alle mal durch, ist wohl so.
Beid em einen eben ausgeprägter bei dem anderen eher weniger.
Ich finde das auch vollkommen okay, daß sie testen und nicht wollen und so.
Wichtig ist nur wie wir darauf reagieren/ drauf einsteigen.
Ich war bei den ersten beiden Jungs echt öfters an meinen Grenzen und mit dem Latein am Ende.
Mann wächst mit seinen Aufgaben/Anforderungen.

Auch du wirst diese Phase überstehen und meistern. Wenn sie vorbei ist, wirst du darüber lachen können.

Wünsche dir viel Kraft und Geduld und Mut sie durch zustehen.

GLG Gabi

Beitrag von gbmaintal 29.12.09 - 07:49 Uhr

Huhu

habe gerade was vergessen.

"Wenn wir eingeladen sind, haben wir am Anfang Theater beim Jacke und Schuhe anziehen und auch wieder wenn wir gehen. Ich bekomme schon das große Zittern, wenn ich nur daran denke."

Dazu kann ich dir raten: besprich das vorher mit ihm, sage es ihm daß ihr eingeladen seid, oder er bei seinem Freund eingeladen ist.
Wenn es dann Theater gibt, kann er halt nicht hingehen.
Die Konsequenz muss deliktbezogen sein, das ist am sinnvollten/effektivsten. ( weiß gerade nicht wie ich es besser benennen soll ). #hicks

GLG Gabi

Beitrag von melli0327 30.12.09 - 10:11 Uhr

ich mache das so.
Wenn sein Freund sich anzieht dann sage
ich wer ist zuerst fertig *g*
Das klappt oft sehr gut.
Oder du machst mit ihm ein Wettrennen *g*

Versuch das mal.

Lieben Gruss

Melanie

Beitrag von juliamonique 30.12.09 - 10:28 Uhr

Hallo,

darf er sich selbst anziehen oder machst Du das?
Bei meiner Tochter (jetzt 4) und aktuell bei meinem Sohn (fast 2) ist es so, dass sich beide selbst anziehen wollten/ wollen.

Gerade der Kleine entdeckt jetzt seinen eigenen Willen und will alles selbst machen. Dann lasse ich ihn. Sag ihm, hier, zieh das an oder aus, mach die Schuhe zu/ auf.

Das klappt ganz gut...

Grüße
Julia