Wieder geschwollene Lymphknoten

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von foerstergeist 29.12.09 - 07:53 Uhr

Hallo,

immer wenn ich verstopfte Nase / leichter Druck auf den Ohren oder ein wenig Halsschmerzen habe, tut mir gleich unterhalb vom Kiefer ein Lymphknoten weh. Die Stelle ist dann richtig empfindlich.
Dann warte ich, bis ich einen HNO-Termin bekomme, was in der Regel immer sehr lange dauert und nach 2 Tagen ist der Schmerz wieder weg und ich kann nichts dem Arzt zeigen.
Das macht mich irre und ich mache mir natürlich ständig Gedanken. Ist das bei Euch ähnlich?

LG
A

Beitrag von babsie81 29.12.09 - 08:29 Uhr

Ja...wenn eine Erkältung kommt, dann kommen gleich meine Lymphknoten am Ohr zum Vorschein...ich krieg jedes Mal Panik..war deshalb schon beim Arzt, dort wurde Ultraschall gemacht etc...da sie aber nach den Infekten wieder verschwinden brauchen wir uns KEINE Gedanken zu machen!!!!#verliebt

Beitrag von mother-of-pearl 29.12.09 - 09:27 Uhr

Hallo A,

für mich hört sich das ganz normal an. Geht mir auch oft so. Eigentlich sogar jedes Mal, wenn ich erkältet bin. Eine Schwellung spüre ich nicht immer. Aber weh tut es in der Gegend dann oft.

Wieso beunruhigt dich das?
Eine normale Erkältung ist doch nicht gleich ein Fall für den HNO.... #kratz Und schon gar nicht, wenn die Beschwerden nach 2 Tagen wieder weg sind.

Ich wüsste nicht, worüber du dir Gedanken machen musst....

LG
MOP