SS und Impfen, keine WIndpockenititer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chopsy 29.12.09 - 08:05 Uhr

Hallo ihr Lieben, ich habe zwar Röteltiter aber man hat bei mir keine WIndpocken festgestellt, jetzt hatte mein Freund erst im März Windpocken und ich habe es nicht bekommen, genau wie als Kind habe ich das nie bekommen.

Vor 3 Jahren hatte ich nochmal Keuchhusten.

Meine neue Fä wollte jetzt am 5.1. alles beides impfen, nun bin ich aber schon ss, dann impft man das doch nicht mehr oder?

Und ich habe von unserer Apothekerin gehört, das sie auch keine Titer bekommt und sich impfen lassen hat.

Kennt sich jemand damit aus, ich würde mich Gefühl her nicht impfen lassen, weil es auch so gut wie nicht erforscht ist, wie es sich auf das Kind auswirkt

Vg Chopsy

Beitrag von isa-1977 29.12.09 - 08:25 Uhr

Hallo,

davon hab ich ja noch nie was gehört, daß man Windpocken testet, geschweigedenn dagegen impft. Röteln ist ja klar, aber Windpocken #kratz Gibt es dafür überhaupt ein Impfstoff? Meines Wissens kann man sich gegen Masern impfen lassen. Aber davon mal abgesehen, in der SS darf man nicht mit "lebenden" Impfstoffen geimpft werden. Inwieweit "Windpocken" jetzt "lebendig" sind, weiß ich nicht. Frag doch am besten mal Deinen Hausarzt. Allerdings würde ich persönlich mich nicht impfen lassen, egal gegen was.

LGe Isa + Lilly-Sophie (09.10.09)

Beitrag von darkphoenix 29.12.09 - 08:52 Uhr

Windpocken sind bei den "Kleinen" jetzt mit neu in der Impfempfehlung .. wird bei der MmR mitgemacht.
Soweit ich das aus der Praxis kenne kan man wenn kein WIndpockenschutz hat und in Kontakt kommt innerhalb 48h nach Kontakt impfen.
Keuchusten weiß ich nicht.

Beitrag von duck77 29.12.09 - 11:38 Uhr

Hi,

also ganz ehrlich, wenn Dir Dein Bauchgefühl sagt, nicht impfen, dann würde ich das auch nicht tun. Ich wusste auch nicht, dass der Windpockentiter festgestellt wird. #kratz Röteln, klar. Aber Windpocken??? Und Keuchhusten hattest Du ja vor drei Jahren, warum denn dann jetzt impfen???

Ich würd's nicht riskieren.

LG
Yvonne

Beitrag von chopsy 29.12.09 - 13:07 Uhr

Danke Euch :)