bindehautentzündung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ini29 29.12.09 - 10:36 Uhr



hallo zusammen,

vivian hat seit 3 tagen rote,verklebte augen#schmoll...ich tippe auf bindehautentzündung,haben von der apotheke augentropfen von weleda besorgt...da unser kia und augenarzt zu haben,bin ich echt am überlegen in die kinderklinik zufahren...

was kann man den hausmitteltechnisch noch machen???

vielen dank im voraus....

lg ines

Beitrag von schnuffel1209 29.12.09 - 12:52 Uhr

Hallo,

Apis Globuli helfen da ganz gut. Oder eben die homöopathischen Augentropfen. Zum Schluss helfen evtl. nur noch die antibiotischen Tropfen (Refocabin).

Gute Besserung

LG KAtja

Beitrag von the-peanuts 29.12.09 - 13:11 Uhr

wir nehmen eine sauberen Waschlappen und tunken den den in lauwarmes abgekochtest Wasser und reinigen so die Augen
dann nehmen wir die Augentropfen von weleda Calenduela D4 dreimal täglich.

nach ca 2 Tagen ist fast alle weg bei uns.

lg

Beitrag von erstes-huhn 29.12.09 - 13:15 Uhr

Eupharsia Augentropfen - ist homoöpathisch und hat bei unserem Sohn gut geholfen

Beitrag von zimth 29.12.09 - 13:39 Uhr

ich würde mit den augen keine experimente machen. unsere tochter hatte letzte woche auch eine bindehautentzündung und wir haben das gleich "richtig" behandeln lassen. ergo: ich würde in die klinik oder zumindest zum nächsten arzt fahren!!

alles gute
zimth

Beitrag von beba114 29.12.09 - 13:57 Uhr

Hallo,

ich war letzte Woche Die. mit unserem Kleinen beim Kinderarzt. Diagnose: Bindehautentzündung. Der Arzt (versucht es eigentlich immer erst mit Homöopathie zu behandeln) meinte, dass da nur noch richtige Augentropfen (mit Antibiotika) helfen. Die mussten wir 5 Tage nehmen. Da es mir am Auge einfach zu gefährlich ist haben wir das auch so durchgeführt. Er meinte außerdem dass die Bindehautentzündung sehr ansteckend ist und wir 3 Tage lang Kontakt zu anderen Kindern meiden sollen.

Schöne Grüße
Beba