Wirkt sich der stress aufs baby aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 87katja 29.12.09 - 10:36 Uhr

Guten morgen zusammen #huepf

unzwar hab ich in letzter zeit immer ofters stress (nicht körperlich)

und jedes mal wenn ich innerlich total aufgewühlt bin ist mein kleiner wach. und das ist wirklich jedesmal so #kratz

Kann das was damit zutun haben oder ist das nur ein zufall?!

weiß jemand ob der ganze stress sich aufs baby auswirkt?
mach mir echt nen bisschen sorgen #schmoll#zitter

Lg Katja und #ei (24. ssw)

Beitrag von inoola 29.12.09 - 10:45 Uhr

naja, du hast bei stress ja eine höhere adrinalin ausschüttung. dauerhaft ist das glaube ich nicht so gut. mein FA hat am anfang der ss gesagt ich soll stress vermeiden, weil es dazu zu FG oder früh geburt kommen kann.
meine mom hat gesagt, wenn du in der ss nicht entspannt bist, hast du später auch ein hibbelliges oder schrei kind.
je entspannter du bist, umso entspannter ist dein bauchzwerg auch.

also versuch dich irgendwie nich stressen zu lassen.

lg inoo

Beitrag von vitruvia 29.12.09 - 10:46 Uhr

Dein Baby bekommt von dem Adrenalin, was Dein Körper bei Stress ausschüttet ja auch etwas ab. Deshalb ist es in den Momenten wach und wahrscheinlich auch recht aktiv.

Du solltest versuchen, Dich bei Stress so gut wie möglich zu entspannen. Aber wirklich schaden wird das dem Kind sicherlich nicht. Adrenalin ist ein normales natürliches Hormon, dass Deinem Baby noch häufig begegnen wird.

Ich hoffe, dass sich Deine Sorgen bald auflösen lassen und Du besser zur Ruhe kommen kannst!

LG,
Vit

Beitrag von sheena87 29.12.09 - 10:49 Uhr

Hallo,

also ich will dich nicht beunruhigen aber ich hatte die ganze Ss nur Probleme mit Exfreund, Wohnung, Umzug, Arbeitgeber usw...

Sohnemann kam 4 Wochen eher nach Blasenriss(kerngesund ohne Schwierigkeiten mit 3300 gr)... aber er ist ein sehr unruhiges Kind... und meiner Meinung nach (auch der der Hebi) liegt es schon mit unter daran...
Wir haben bis heute keinen Rythmus, er ist besonders Nachts sehr unruhig... aber trotzdem das schönste und tollste Baby der Welt ;-)#verliebt

Aber mach dich nicht verrückt- stoß alle Störfaktoren ab!!!! und genieß für dich und dein Kind die ss....

Alles Gute Sheena und Bub 7 monate

Beitrag von worshippy 29.12.09 - 10:51 Uhr

Hallo,
ich hatte in meiner letzten SS in der 34.und 35.ssw ziemlichen (psychischen) Stress und in der 35.ssw ist mir dann die Fruchtblase geplatzt. Der kleine wurde also ein Frühchen und ich bin sicher, dass der Stress auch dazu beigetragen hat. Aber natürlich muss es nicht immer so verlaufen. Versuche, dich so gut wie möglich zu schonen.

lg,
worshippy

Beitrag von emily1807 29.12.09 - 11:29 Uhr

Die Gedanken habe ich auch, da mein Vater zur Zeit am Rad dreht, da er nach 1,5 Jahren Trennung von meiner Ma unglücklicher ist als vorher.

Ich hab ihm jetzt gesagt, dass ich sein Kindergartensch*** nicht mehr mitmache, denn ich muss an mein Kind denken, da war er aber sauer ;-)


Aber jetzt ist momentan Ruhe und mir und dem Krümel geht es besser. Ist zwar nicht die ideale Lösung, aber anders geht es momentan nicht