ungeplant schwanger-was nun?!?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von anneka1985 29.12.09 - 11:17 Uhr

Hallo!

Ich beschreibe euch einfach mal meine Situation, weil ich im Moment nicht wirklich weiter weiß...
Ich bin seit 5 Monaten mit meinem Freund zusammen...Ich hab immer mit der Pille verhütet, kann mich an keinen Einnahmefehler erinnern, hab keine Antibiotika oder ähnliches genommen...und jetzt kamen meine Tage nicht und ich hab gestern nen Schwangerschaftstest gemacht: Positiv!
Problem ist nun: Wie soll ich es ihm sagen? Wie sollen wir das hinkriegen?
Ich hab nen festen Job, aber er ist Langzeitstudent...er wohnt mit seinem Bruder in ner WG...Er ist schon 30...er sagte auch schon oft genug, dass er auf jeden Fall Kinder will...
Aber doch jetzt noch nicht.Das passt bei uns doch irgendwie noch nicht...
Das einzig vernünftige, was ich gestern zustande bekommen hab ist, dass ich nen Termin beim FA gemacht hab...leider erst für Montag...
Ansonsten weiß ich gerade gar nicht weiter und vorallem nicht, wie ich es ihm sagen soll...
und wie konnte das überhaupt nur passieren...

Vielleicht könnt ihr mir irgendwie helfen...

LG
Anneka

Beitrag von caterina25 29.12.09 - 11:33 Uhr

Nun bist du natürlich erstmal verwirrt. Wieso Du trotz Pille schwanger geworden bist, keine Ahnung! Aber das spielt jetzt, wo Du es bist auch keine Rolle mehr.
Lass die "Frohe Botschaft" erstmal sacken.
Und dann denke in Ruhe über alles nach. Sehr viele Frauen werden ungeplant schwanger und wenn das Kind dann da ist, sind sie so glücklich! Und ich denke, dass wirst auch Du sein! Warum auch nicht. Vielleicht gibt Deine Schwangerschaft Deinem Freund auch den Impuls endlich sein Studium abzuschliessen und sich einen Job zu suchen.
Ich denke, Du wirst es schaffen. Hab Mut und glaub fest dran!
Drück dich! Alles Gute!;-)

Beitrag von anyca 29.12.09 - 11:51 Uhr

... und wenn Du weiter arbeiten gehst und er hütet das Kind?

Beitrag von salida-del-sol 29.12.09 - 12:17 Uhr

Hallo, liebe Anneka,
Du zerfleischt Dich gerade mit Selbstvorwürfen und weißt nicht wie es überhaupt passieren konnte. Du brauchst jetzt Deine Kraft für wichtigeres. Es gibt keine 100% sichere Verhütungsmethode. Und ich persönlich glaube, dass Kinder nicht passieren. Sondern dass sie ein Geschenk sind, ungeplante Geschenke sind immer die Schönsten und machen unser Leben reich. Auch wenn Du dies jetzt noch nicht so sehen kannst, weil Du noch nciht weißt, wie es weiter gehen kann. Aber das Kind wird erst in ein paar Monaten geboren. In dieser Zeit könnt ihr manche Pläne zusammen schmieden und umsetzen. Ein gutes Fundament ist, dass Dein Freund auf jeden Fall Kinder will. Zu 2. lassen sich manche Probleme leichter lösen als alleine. Vielleicht ist dieses Kind die Chance dazu, dass Eure Beziehung tiefer und fester wird und ihr zusammenzieht. Denn eine gemeinsame Aufgabe schweißt zusammen. Du weißt nicht wie Du es ihm sagen sollst. Sage doch so was ähnliches wie:"Schatz, wir sind schwanger." Wir damit er gleich etwas von seiner Mitverantwortung spürt. Denn zu einer Zeuugung gehören immer 2. Lass Dir nicht den Schuh anziehen, Dich schuldig zu fühlen. Bin gespannt zu hören, wie das Gespräch mit ihm verlaufen ist.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von amy86 29.12.09 - 22:37 Uhr

hallo anneka,

die große nachricht ist noch ganz frisch, ich schick dir erst mal eine ermutigende umarmung #liebdrueck
zum anfang ist mir was schönes aufgefallen: du schreibst in deinem text die frage "wie können WIR das hinkriegen"... daraus klingt für mich hoffnung... hast du ihn denn inzwischen schon in die neuigkeit eingeweiht? ich denk ganz fest an dich!!

noch etwas: ich möchte dir gerne empfehlen, bei der beratungsstelle „profemina“ anzurufen (die nummer steht auf profemina.de). die beraterinnen sind bekannt für kreative lösungen in so verzwickten situationen, wie du sie schilderst, wenn ein baby irgendwie nicht in die lebensplanung zu passen scheint…

ich schick dir liebe grüße, gute nacht,
amy*

ps: meld dich gern, wies bei dir weitergeht!

Beitrag von anneka1985 30.12.09 - 11:30 Uhr

Erst einmal danke für eure lieben Antworten...

Also: Er weiß es jetzt...und er meint:Wir schaffen das schon irgendwie!

Ich glaub ein wenig freut er sich sogar...

Jetzt müssen wir mal schauen, wie wir es wirklich hinkriegen wollen und vorallem möcht ich auch den Arztbesuch Montag noch mal abwarten bevor ich mich weiter total verrückt mache...
Aber immerhin weiß ich jetzt schon mal, dass er voll und ganz bei mir steht und ich da nicht alleine durch muss:)

Beitrag von amy86 30.12.09 - 14:32 Uhr

wow, das ist ja total schön zu hören!
freu mich für dich und wünsch dir alles gute!!

amy* #blume

Beitrag von sonneblume5 30.12.09 - 17:45 Uhr

hey , ich freu mich auch für euch! Wünsche alles Gute mit dem Baby.