Scheiß Haare, immer gedanken machen müssen, bitte hilfe

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tonimoni123 29.12.09 - 11:54 Uhr

Hallo ihr. ich habe letztes Jahr im März eine radikal diät gemacht. 11 Kilo in 6 Wochen. Im Juli fing dann mein Haarausfall an, so das ich sehr viele Haare auf meiem Kopf verloren habe. Habe aber muß ich dazu sagen.: ich habe immer einmal im jahr von August bis November Ha gehabt, aber dünner wurden sie nie. Jetzt sagt mein Hautarzt mir er ist erblich. Aber warum wachsen mir die haare nach? Und warum verliere ich beim waschen so um die 5 Haare? Vor einem Monat waren es noch 150. Kann das trotzdem Erblich sein?Mein Scheitel ist immer noch sehr schmal, genau so wie immer. Außer die Haare insgesamt sind dünner. Wie lange dauert es denn bis man was von dem Erblichen sehen würde?Oben auf dem gesamtem Kopf sind viele haare die halb so lang sind wie die anderen, dann ganz kurze. Lichte stellen habe ich noch nicht,. Hatte ich aber schon an den seiten wenn ich einen Zopf hatte. Davon ist nichts mehr zu sehen. Lieben dank für eure Antworten. lg Nadine

Beitrag von woodgo 29.12.09 - 15:20 Uhr

Hallo,

wahrscheinlich hast Du Mangelerscheinungen, die Haare reagieren da meist zuerst drauf, also Haare und Nägel sagt man.
Gut für Haare und Nägel ist Kieselerde. Du solltest Dich ausgewogen ernähren, genügend Nährstoffe zu Dir nehmen. Vielleicht lässt Du Dich da mal beraten.

LG

Beitrag von palesun 29.12.09 - 15:56 Uhr

Meine Heilpraktikerin hat mir erklärt, dass der Haarausfall immer auf Mängel zurückzuführen ist. Auch wenn er erblich bzw. hormonell bedingt ist.

Mir hat Biotin Stada sehr geholfen, über mehrere Wochen morgens einnehmen. Und Zink- als Schüsslersalze.

Man kann was dagegen tun, Kopf hoch und Geduld, gesund ernähren, viel trinken!


LG palesun

Beitrag von gaeltarra 29.12.09 - 19:31 Uhr

Hi,

>>auch wenn er erblich bzw. hormonell bedingt ist<< ...was für ein Schwachsinn.

Gruß
Gael

Beitrag von mother-of-pearl 29.12.09 - 21:22 Uhr

Hi,

ich kenne das, leider. Vor einem Jahr hatte ich eine solche Phase. Ich habe eigentlich eine ziemliche Locken-Wuschelmähne - aber damals hingen die verbleibenden Haare nur noch schlapp und platt herunter. Und man sah richtig die Kopfhaut durchschimmern. Beim Waschen/Kämmen hatte ich immer gleich Büschel in der Hand....

Bei mir war das hormonell bedingt. Hatte gleichzeitig auch arge Zyklusprobleme und Nachtschweißattacken.

Seit einem halben Jahr sind die Hormone wieder im Lot. Die Zyklusprobleme sind weg und von meiner Kopfhaut kann man nichts mehr sehen ;-) Alle Haare wieder da.

Vielleicht liegt da auch bei dir das Problem. Ich würde das checken lassen, bevor du dich mit teuren Vitaminen, Mineralien und sonstigen Kügelchen und Pülverchen zuschüttest. Bei mir wäre das rausgeschmissenes Geld gewesen. Wenn du dich normal und ausgewogen ernährst und in keiner Extrem-Situation steckst, sollte es dir eigentlich an nichts mangeln.

LG
MOP

Beitrag von fruehchenomi 30.12.09 - 13:38 Uhr

Ich ernähre mich wirklich ausgewogen und hatte auch schon Haarausfallprobleme, gut, ich färbe auch schon lange und brauche Dauerwelle, sonst kann man meine Haare vergessen.
Ich war damals bei der Hautärztin, die kuckte mich nur an und meinte "naja mit Mitte 50 hat man halt keine so vollen Haare mehr" Kein Test - nichts, nur gegen Bezahlung hätte sie mehr getestet. Ich war stinkwütend, ging heim, nahm ab da Biotinkapseln aus der Drogerie (nicht zu niedrig dosierte wie vom Aldi usw) und kaufte mir Coffeinshampoo. welches ich bei jedem Waschen 2 min einwirken ließ. Nach ca 6 Wochen war es langsam besser, nicht mehr soviel Haare in der Bürste !
Probier es einfach aus - schaden kann es auf keinen Fall.
Viel Erfolg !
LG Moni