Muss mir mal eben Luft machen... Thema Sachen verleihen...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 1234bibo 29.12.09 - 12:06 Uhr

Hallo,

ich bin gerade richtig sauer! Zur Sache, ich habe vor einem Jahr (Dezm. 08) einer Arbeitskollegin mein "Maxi-Taxi" geliehen, für Ihren Sohn, der Ende April 2009 geboren wurde. Jetzt hab ich sie angeschrieben, ob ich das Taxi Ende Januar 10 zurückhaben könnte (Eigengebrauch, bzw. für meine Schwester!),da ist ihr Sohn ja schon 9 1/2 Monate! Jetzt schreibt sie gerade, dass sie das Taxi noch bis MIND. MAI 10 braucht (also ÜBER 12 Monate!!!) und es unverschämt von mir sei, ihn zurück haben zu wollen. Hätte ich ihr ja auch vor einem Jahr schon sagen können, dann hätte sie sich selber einen gekauft!!! 1. wußte ich da noch nicht, dass ich ihn Ende Januar (also über ein Jahr SPÄTER) brauche und 2. GEHÖRT DAS DING MIR!!!

BITTE? Ich leihe ihr das Ding und ICH bin unverschämt?? Wo bin ich denn bitte??? Meine Tochter saß mit 8 Monaten schon nicht mehr im Maxi Cosi und ihr Sohn ist alles andere als ein Fliegengewicht!! Aber egal, ich bin soooo sauer :-[!!! Bis jetzt hat sie sich nicht mehr gemeldet und sollte sie das bis heute Abend nicht tun, fahre ich persönlich vorbei und hole mir das Taxi heute schon ab!

Es macht mich so wütend, dass ich aus NETTIGKEIT ihr mein Maxi Taxi LEIHE und nun bezeichnet sie mich als UNVERSCHÄMT. Echt verkehrte Welt!!! Und ich habe ihr ja nicht gesagt, ich brauche es SOFORT, sondern in EINEM MONAT!!

Unglaubliche Grüße
BiBo

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 12:11 Uhr

Hallo,

sowas würde ich eh nicht verleihen.

Ich wäre nach dieser Mail sofort hin gefahren

Lg
NIcole

Beitrag von 1234bibo 29.12.09 - 12:35 Uhr

... nun bin ich auch schlauer, aber es ärgert mich maßlos! Da ist man nett und das ist der Dank! Werde auch sicher nichts mehr verleihen!

Ich DANKE Dir aber für Deine Antwort!! ;-)

LG
BiBo

Beitrag von snailshell 29.12.09 - 12:16 Uhr

Anscheinend hat deine Freundin das nicht als Leihgabe, sondern als Geschenk angesehen.
Ansonsten verstehe ich das mit dem unverschämt nicht.

Beitrag von 1234bibo 29.12.09 - 12:38 Uhr

Hallo Snailshell,

es war schon klar, dass es geliehen ist, denn ich habe ihr gesagt, dass wir ja auch ein 2. Kind in Zukunft planen und es im Moment ja nur auf dem Dachboden "rumsteht. Habe es ihr bei Übergabe auch so noch mal gesagt!

Auch ihre Email läßt nicht darauf schließen, dass sie denkt, ich hätte es ihr geschenkt (kein Wort davon). Es ist halt nur UNVERSCHÄMT von mir, es JETZT schon zurückhaben zu wollen #kratz!

LG
BiBo

Beitrag von evebaby 29.12.09 - 12:17 Uhr

oje das ist wirklich unverschämt, aber nicht von dir sondern von deiner arbeitskollegin.

ich hoffe für dich das du es wenigstens in einem guten zustand zurück bekommst.


liebe grüße eve #liebdrueck

Beitrag von 1234bibo 29.12.09 - 12:40 Uhr

Hallo eve,

soll ich Dir sagen, was ich vermute? ICH vermute, sie hat es selber weitergeliehen, denn ich kann echt nicht nachvollziehen, wieso man SO reagiert, so "aufbrausend" und "wütend"! Wegen so einem DING! Das ist ja nur für ab und zu und auch nicht sofort, sondern erst in einem Monat!

Wie gesagt, ist nur ne Vermutung aber ganz abwägig finde ich sie nicht, so wäre wenigstens zu erklären, warum sie so reagiert....

LG
BiBo

Beitrag von mama_reni 29.12.09 - 12:20 Uhr

und was sagt uns das?leihe nichts an angebliche freunde.am ende bist du noch die dumme.bei mir gibt es schon lang nix mehr geliehen.wer etwas braucht,soll es sich gefälligst selbst kaufen.und wenn ich ein geld für hab,darf ich mir kein kind anschaffen.

lg reni

Beitrag von 1234bibo 29.12.09 - 12:42 Uhr

Hallo Reni,

ich habe auf jeden Fall daraus gelernt! Nett kommt nicht weiter, nur Dreistigkeit! Aber ich bin echt sauer, mich als unverschämt bezeichnen zu lassen...

Verliehen wird bei mir nichts mehr...!

LG
BiBo

Beitrag von pink-butterfly 29.12.09 - 14:29 Uhr

An Familie leihe ich auch nix mehr.
Schon ein paar Mal vorgekommen , dass wir die Sachen kaputt wiederbekommen haben. Und einmal musste ich mir anhören, warum ich denn so einen Schrott verleihen würde......:-[:-[:-[

Oder wir bekommen die Sachen gar nicht wieder und kaputte Sachen werden wie selbstverständlich natürlich auch nicht ersetzt............#wolke

Beitrag von bezzi 29.12.09 - 12:22 Uhr

Wahrscheinlich war es ihr nicht klar, dass es nur geliehen ist. Diese Missverständnisse gibt es öfter.
Ist mir selber schon passiert:
Eine Nachbarin sprach mich mehrmals an und sagte, ich solle mal vorbeikommen, sie hätte noch so viele Anziehsachen, die ihrem Sohn nicht mehr passen.
Ich bin also vorbei und wir suchen aus den ganzen Kartons ca. 20 Teile raus, die noch anziehbar, aber nicht der Brüller waren.
Einige Zeit später (die Sachen hatten wir teilweise schon ausrangiert oder weitergegeben) fragte sie, ob EUR 150,- für die Sachen OK für mich wären.
*schluck*
Wir haben uns dann auf EUR 80,- "geeinigt" und sprechen seither nicht mehr miteinander.

Beitrag von 1234bibo 29.12.09 - 12:45 Uhr

Hallo bezzi,

doch, es war klar, dass das Ding NUR geliehen ist. Ich habe es ihr bei Übergabe auch so nochmal gesagt! Aus ihrer Email ist auch nicht zu lesen, dass sie das als Geschenk verstanden hat, sondern sie fände es unverschämt von mir, dass ich es JETZT schon zurückhaben möchte! Dann hätte sie sich lieber selber eines gekauft, aber jetzt würde es sich ja nicht mehr LOHNEN!!!

Ich kann immer noch nicht fassen, wie dreist manche Menschen sind!!!

LG
BiBo

Beitrag von juniorette 29.12.09 - 13:02 Uhr

150 Euro für 20 gebrauchte Teile?????? #rofl#rofl#rofl

Da kann man sie ja gleich neu kaufen #rofl

Üblich sind bei gebrauchten Anziehsachen ja eher 1-2 Euro pro Teil. 80 Euro hätte ich nie bezahlt, das Ergebnis wäre das gleiche gewesen (also dass ihr nicht mehr miteinander sprecht).

Beitrag von simone_2403 29.12.09 - 13:09 Uhr

Das hab ich mir auch gerade gedacht #huepf Die hätt sich 80 mal ins Knie schießen können aber sicher nicht für 20 olle Klamottenteile 80 Euronen kassiert.Bei H&M bekomm ich für 80€ mehr,wetten? #huepf

Beitrag von stefanieg.1977 29.12.09 - 20:08 Uhr

Es ist zwar unverschämt soviel für gebrauchte "Nicht-Marken"-Kleidung zu nehmen, aber kannst Du mir bitte sagen, bei welchem H&M Du einkaufen gehst?

LG Steffi

Beitrag von manavgat 29.12.09 - 12:41 Uhr

Hinfahren und abholen.

Die hat eine Meise.

Gruß

Manavgat

Beitrag von 1234bibo 29.12.09 - 12:47 Uhr

Hallo Manavgat!

Recht hast Du! Sollte sie sich bis heute Abend nicht gemeldet haben, fahr ich hin und hole es mir persönlich ab!

Ich vermute ja eher, sie hat es weiterverliehen, denn anders kann ich mir DIESE Reaktion nicht erklären! Ist aber nur eine Vermutung...

LG
BiBO

Beitrag von evebaby 29.12.09 - 12:53 Uhr

sollte sie es wirklich weiterverliehen haben ist es ja eina absolute frechheit, würde dann drauf bestehen das sie das ding sofort holt, eagl wie

Beitrag von manavgat 29.12.09 - 13:10 Uhr

Nö.

Ich würde ihr dann eine Rechnung schicken und bei Nichtzahlung mit einer Anzeige wegen Unterschlagung drohen. (kostet nix, geht bei jeder Polizeiwache).

Gruß

manavgat

Beitrag von ayshe 29.12.09 - 13:37 Uhr

kannst du eigentlich nur klagen?

bist du nie in der lage gewesen, etwas auch mal ganz ohne anwälte und klagen, zu regeln?

einfach mal hinfahren, reden, mitnehmen, fertig?


ist ja echt bitter.

Beitrag von bezzi 29.12.09 - 13:43 Uhr

Hinfahren und mitnehmen war doch ihr erster Tipp.

Dann kam die Frage auf, was passiert, wenn sie das Teil nicht mehr hat.
Als letzte Maßnahme eine Anzeige finde ich OK.

Beitrag von ayshe 29.12.09 - 13:51 Uhr

ich finde die ganze sache an sich schon völlig bescheuert, die verleihaktion ohne klare ansage und abmachung, vorbehalt eben.

verleihen und dann nicht mehr haben?
ungelegte eier,
das wäre ja diebstahl, warum nicht gleich die frau in den kerker verurteilen, besonders, ohne daß man hier etwas genaues weiß.
hauptsache die beknacktesten sachen spekulieren.

Beitrag von anja676 29.12.09 - 12:58 Uhr

Hallo Bibo,

ich kann Deine Arbeitskollegin ein bißchen verstehen. Sie hatte ja die Wahl, sich so ein Teil zu kaufen. Du hast ihr angeboten, es ihr zu leihen, also hat sie sich keins gekauft. Ich vermute, dass sie es so verstanden hat, dass Du Ihr das auf jeden Fall überlässt, bis sie es nicht mehr benötigt. In diesem Fall wäre ich auch etwas angesäuert. Sie muss jetzt noch für die paar Monate etwas Neues kaufen, das sie dann nicht mehr benötigt. Hätte sie sich den Maxi Cosi gleich gekauft, hätte sie ihn benutzt und dann wärs schick. Das ist der Grund, wieso ich mir nie etwas borge. Entweder ich kaufe jemandem etwas ab, bekomme es geschenkt oder kauf mir gleich etwas Neues.

LG Anja

Beitrag von sassi31 29.12.09 - 14:21 Uhr

Hallo,

aber das ist das Risiko, dass ich habe, wenn ich mit etwas leihe. Vor allem, wenn es um Zubehör für Kinder geht. Da muss man damit rechnen, dass der Verleiher es plötzlich selber braucht, weil ein weiteres Kind hinzu kommt.

Und ich muss auch damit rechnen, dass der Kontakt vielleicht einschläft, man sich nichts mehr zu sagen hat und die Freundschaft deshalb beendet. Dann würde ich mir auch all die Dinge zurück holen, die ich verliehen habe. Du nicht?

Die TE braucht das Teil in 1 Monat. Bis dahin kann sich die Arbeitskollegin Ersatz besorgt haben. Wird sie eh brauchen, weil das Kind da nicht mehr lang reinpassen wird. Also kann sie die Anschaffung auch ein wenig vorverlegen.

Gruß
Sassi

Beitrag von blume82 29.12.09 - 14:43 Uhr

Hallo,

sie will es doch schon heute abholen.


Aber ich verstehe dich Ausleiherin schon. Man leiht sich was und noch möchte sie es wieder haben um es jemand anderes zu leihen.

Und statt einer Email hätte man auch mal anrufen können.