Nun 29+4 anstatt 26+2, hat das viel geholfen?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zuckerlottschen 29.12.09 - 12:29 Uhr

Hallo!

Nach vorz. Wehen in der 26+2, Cervixinsuffizienz und GMH-Verkürzung.

Muss nun komplett bis 34+ liegen.

Komme mir mit meinem Liegen gerade so sinnlos vor...
Meine Schultern und Beine schmerzen wie Sau.

Gestern Kontrolle GMH, von 2,9 cm auf 2,7 cm verkürzt,

Sind denn die 3 Wochen die ich liege schon sehr gut und nicht sinnlos? Baut mich mal auf, hab gerade nen Durchhänger...

LG
Nicole 29+4

Beitrag von mcdolly 29.12.09 - 12:37 Uhr

halt durch! jede woche die du schaffst ist TOP fürs baby . wenn du es bis zur 34 woche schaffst ist die lunge deines babys schon fast ausgereift und es könnte schon selbstständig atmen! ich weiss es ist hart zu liegen und nix zu tun ,aber es kommt deinem baby alles zu gute . mein kleiner kam 34+6 und konnte selbständig atmen , also 34 woche währe schon etwas. bin seit der 29ssw mit gmh 2,1 rumgelaufen und hab dann lungenreife bekommen da ich noch plazenta praevia dazu hatte :-(

ich drücke dir alle daumen die ich hier habe #pro#pro#pro#pro#pro#pro

lg daniela

Beitrag von charli81 29.12.09 - 12:39 Uhr

hey,

du hast das doch schon super geschafft.es zaehlt wirklich JEDER einzelne tag fuer dein baby!!!jeder tag,den es laenger im bauch bleibt ist ein lebensrettender tag.du hast also schon mal sehr viel geschafft!!

ich bin damals in der 28ssw mit blasensprung ins kh gekommen.man sagte mir auch,dass wenn alle werte ok sind,sie bis zur 34 ssw warten wuerden,da das einfach das beste fuer das baby ist.ich habe damals jeden einzelnen tag den ich geschafft hatte gefeiert.leider musste mein kleiner naqch 5 tagen dann geholt werden,da ich eine entzuendung bekam.

ich glaube dir,dass du nicht mehr kannst und dir nutzlos vorkommst,aber du tust es fuer dein kind .versuch weiterhin pos. zu denken.

ich druecke dir die daumen

lg charli

Beitrag von jessie86 29.12.09 - 12:39 Uhr

Also da du ja noch schwanger bist gibt es grad natürlich nichts besseres!!!#ole#ole

Solche durchhänger kommen immer wieder!Kommen aber auch bessere tage#liebdrueck


lg und viel glück und vor allem geduld weiterhin!Vll. schaffst du je die 35+?


lg jessie

Beitrag von maxi03 29.12.09 - 12:42 Uhr

Hallo,

ich hatte dir ja schon gestern geschrieben. Ich finde 2,7 cm sind doch ein guter Wert.

Ich hatte gestern wieder 2,0 (wurde an Heiligabend mit 2,5 aus dem KH entlassen) und durfte wieder nach Hause. Habe an Silvester allerdings die nächste Kontrolle und habe gestern Partusiten abgesetzt. Mein Arzt ist guter Hoffnung.

Irgendwie mache ich mir Gedanken, ob ich noch richtig ticke. Bin heute 29+6 und habe eine weniger angenehme SSvita, mache mir aber wenig Gedanken, obwohl ich weiß, das Extrem - Frühgeburt bedeuten kann.
Ich vertraue meinem Arzt und sitze hier halb liegend auf dem Sofa. Ich denke, liegen, sich schonen bringt schon etwas. Ich liege schon seit 25+2 mit 2 KH Aufenthalten. Aber ein wenig Belastung gönne ich mir schon. Also sprich ich drücke mal die Waschmaschinenknop (mein Mann hat alles inkl. Waschpulver vorbereitet), mache mir eine Kleinigkeit zu essen oder werde heute noch den kaffeevollautomaten entkalken.

Du liegst für dein Kind, auch wenn die Knochen schmerzen, aber gegen ein paar Schritte im Haus oder der sprichwörtliche Gang um den Block (Luft kann nicht schaden) ist nichts einzuwenden.

Hast du denn noch Wehen?

Alles Gute für dich
LG Maxi

Beitrag von sterni84 29.12.09 - 13:00 Uhr

Hallo Nicole,

ich weiß wie Du dich fühlst - ich hab damals mit Leonie 4 Wochen im KH gelegen und musste liegen, da mein GMH verkürzt war, obwohl ich KEINE Wehen hatte.

Du hast doch bisher schon ein ganz großes Stück geschafft und jeder Tag den deine Maus noch im Bauch bleibt ist klasse.

Versuch solange wie möglich durchzuhalten - es lohnt sich auf jeden Fall!

LG Lena

Beitrag von daisy2.2. 29.12.09 - 13:07 Uhr

Hallo,

ich schreib mal obwohl mein "Frühchen" Montag schon 5 Jahre wird!!

ich habe ab der 24.SSW gelegen. Wir habe es zusammen bis zur 35. SSW ausgehalten. und dem Kurzen gings gut!

Wen ich mal nen Durchhänger hatte, habe ich "Verträge" mit meinem Bauch und dm Kurzen abgeschlossen: ich habe einen festen Termin bestimmt, bis zudem wir auf jeden Fall "durchhalten". Und wenn der vorbei war, gabs nen neuen Termin

Jeder Tag bei dir ist gut und wichtig - haltet durch!

Sanne

Beitrag von mietze07 29.12.09 - 13:22 Uhr

Liebe Nicole,

halte durch ;-)

Es kommt deinem kleinen Baby nur zu Gute. Ich lag ab der 28.SSW bis mir mein Arzt sagte, ich darf wieder aufstehen. Das war bei 36+0 ;-) Also lag ich fast 9 Wochen #schock (Mein GBH war seit 28.SSW nie länger als 1,5cm, da sind deine 2,7cm ja noch supi ;-))Aber es kam mir vor wie 9 Monate... ich weiß, es ist hart - aber es hilft deinem Wurm ;-)

Meine Hanna kam dann bei 36+6 zur Welt - also hatte ich noch 6 gemütliche Tage, die ich Laufend und Sitzend verbringen konnte - dann war es soweit. Die kleine Maus wollte raus. Ich hatte die Lungenreife bekommen und wir wurden nach 5 Tagen ganz normal entlassen #huepf

ES LOHNT SICH ZU LIEGEN, auch wenns hart ist ;-)

LG Katharina

Beitrag von norddeich 29.12.09 - 13:33 Uhr

Hallo Süße,

lass dich mal ganz ganz lieb knuddeln. Wer weiss wie der GMH wäre wenn du nicht gelegen hättest vielleicht wäre deien Maus schon da. Ich habe die ganze Zeit an dich gedacht.

Ich knuddel dich noch mal. hdl. Bin immer da.

Was sagt denn dein FA dazu??

lg

Beitrag von zuckerlottschen 29.12.09 - 14:44 Uhr

Ich danke euch allen ganz ganz lieb.#sonne

Ich habe so Schmerzen in den Beinen, in Schulter & Nacken vom Liegen, Kopfweh, ...

Meine Hebi findet den Befund sehr gut, mein FA hätte gerne mehr gemessen und auch noch rumgenörgelt. Mehr als Liegen (und ich liege gut 23,5 Std am Tag) kann ich enfach nicht.

LG
Nicole

Beitrag von maxi03 29.12.09 - 15:50 Uhr

Hallo,

wie ist denn dein FA drauf? Klar, welcher FA hätte nicht gerne mehr gemessen, aber die 2,7 hören sich für mich echt gut an. Und auch deine Hebi ist zufrieden.

Meine sagte, dass es genug Frauen gibt, die mit meinem Befund (2 cm GBH und Trichter) / unserem Befund runlaufen und davon nichts wissen und die Kurzen dann noch übertragen.

Letztendlich wurde der verkürzte GBH bei dir erkannt und du liegst den ganzen Tag, auch wenn alles schmerzt. Nörgeln des Arztes ist echt nicht okay.

Meiner ist wie gesagt mit den 2 cm zufrieden und ich hoffe es bleibt bei dem Befund und ich darf mein Liege- und Schonungsprogramm zuhause fortsetzen. Meine Hebi würde mit meinem Befund auch zufrieden sein, aber die wollte ich nur in Notfällen zwischen den Jahren anrufen, obwohl sie immer für mich da ist.

Also, kopf hoch, mal den Ärger rauslassen, dann die Plauze streicheln und sich vorstellen, was du mit dem Krümel so alles anstellen kannst.

Ich brüte mit dir.

LG

Beitrag von fruehchenomi 29.12.09 - 14:45 Uhr

Na aber, das ist schon PRIMA !!!!
Ab 29. Woche sind die Chancen für Dein Baby schon VIEL besser.
Meine Tochter lag auch von 25 bis Ende 29. SSW, dann kam ihre kleine Leonie spontan.
In der 25. hätte dieses unterversorgte Mäusl noch überhaupt keine Chance gehabt.
Wenn Du es nicht bis zur 34. schaffst - ab der 30. sind die Ärzte schon SEHR hoffnungsvoll, wenn nichts Besonderes dazukommt.
Weiter so ! Du schaffst das !
LG von Moni #klee #klee #klee

Beitrag von zuckerlottschen 29.12.09 - 14:56 Uhr

Danke Moni, es tut so gut das zu lesen.

DANKE

Beitrag von fruehchenomi 29.12.09 - 19:21 Uhr

Kann Dich schon verstehen, meine Tochter hat auch gejammert und gestöhnt, weil sie nur zum Pinkeln aufstehen durfte wochenlang - und noch 100 km von zuhause weg war, aber es hat sich gelohnt, wie Du auf den Bildern meiner VK sehen kannst.
Und - entspann Dich - das wird schon, bist ja schon recht weit.
LG Moni

Beitrag von belala 29.12.09 - 17:57 Uhr

Hallo Nicole,

na deine Frage kannst du dir doch sicher selbst beantworten, oder?

In der SS meines 2.Kindes kam ich mit Gmh Verkürzung auf 6mm ins KH und war gerade 21+5 SSW.
Geburt war bei unverändertem Befund in der 24+3 SSW.

Jetzt in der SS (heute 31+6) meines 3.Kindes habe ich seit Wochen einen Gmh von 2,5cm und bin so glücklich und erleichtert darüber, denn es sind knapp 2cm als in der vorherigen SS. Ich bestreite meinen Alltag wie bisher, habe zwei kleine Kinder.
Von meiner FA lernte ich auch, dass 1,5cm beosrgniserregend sind... und Gmh Längen stets unterschiedlich lang/kurz gemessen werden.

So gesehen sehe ich keinerlei Gefahr für dein Baby.
Ich verstehe deine Sorgen dagegen sehr.

Alles Gute für dich und dein Baby.

belala

Beitrag von usajulie 29.12.09 - 20:45 Uhr

Drücke dir die Daumen dass du noch lange durchhältst!
Du machst das toll und jeder Tag ist ein Geschenk#paket, packs am Ende des Tages aus und freu dich drüber!

Klar kommste dir blöd vor und es wird dich noch mehr nerven nur rum zu liegen, es ist aber Lebenswichtig und das wird schon. Wenn das Kleine erstmal da ist, haste noch genug rennerei und Stress, nimms locker, es hat immer etwas positives, manchmal muss mans aber mit der Lupe suchen;-)

Liebe Grüßchen Julie

Beitrag von zuckerlottschen 29.12.09 - 22:17 Uhr

Danke euch alllen, das tut echt gut zu lesen.

Ich liege seit der 18. SSW zu 75% und nun seit der 26. SSW komplett, da kriegt man einfach mal ne Krise, zumal mir meiner Tochter Svenja soo leid tut und ich nicht weiss ob der GMH bis zum Ende hält.

Ich lass es einfach auf mich zukommen, das schlimmste haben wir denke ich verhindert.

LG
Nicole

Beitrag von nicki3480 29.12.09 - 22:41 Uhr

Huhu!

Halt durch, es ist nicht sinnlos, jeder Tag zählt.

Ich habe ab der 22 SSW Gelegen, in der 26 SSW wurde gesagt, man kann die Geburt nicht mehr aufhalten, GMH war verstrichen und der Kopf tief im Geburtskanal.
Habe dann noch bis 33 + 3 SSW durchgehalten.

Also es lohnt sich!!!

LG Nicole (mit Leon korr. 10 Monate)

Beitrag von totoloto 29.12.09 - 23:37 Uhr

Hi nicole, du weisst nicht wie wichtig diese drei Wochen waren und wenn du noch zwei schaffst, dann ist das Kind rein theoretisch aus dem grobsten raus !!!

Ganz toll hast du es gemacht !!!! melde dich wieder!!!!

Toto

Beitrag von karamalz 30.12.09 - 16:40 Uhr

Hi Nicole,
ich habe fast meine ganze Schwangerschaft mehr oder weniger im Liegen verbracht. Manchmal schien die Zeit zu stehen und jeder Tag der rum war, machte mich froh. Ich habe viel fern gesehen, soviel, das ich seit der Geburt des Kleinen fast gar nichts mehr schau. Mein Mann hat mir eine Funktastatur besorgt, das ich vom Sofa aus den PC nutzen konnte. Egal wie, bleib liegen und denk dran die Zeit geht rum. Mein Zuckerfrosch kam bei 35+1 (zwar als hypertropher Frühgeborener mit 2940g und 51cm), aber ich war froh so lange durchgehalten zu haben!!! Nutz die Ruhe, schlaf viel, lese oder beschäftige dich sonst irgendwie, aber jeder Tag, den du dein Baby länger trägst, zählt. So kurz vor dem Ziel wirst du doch nicht schwächeln? Kopf hoch, dein Baby wirds dir danken und damit du dir selber!!!
LG + daumendrücken
karamalz