Heute US gehabt bei 11+3 --> alles gut

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von valetta73 29.12.09 - 13:04 Uhr

Hallo Mädels,

ich bin jedesmal so erleichtert, wenn ich auf dem US das kleine Herz schlagen sehe.

Unser Baby ist heute 5cm gross und hat sich die ganze Zeit bewegt. Ein toller Anblick.

Jetzt liegt mir nur noch die Nackenfaltenmessung am 11.01. im Magen. Aber wenn die mit einem guten Ergebnis dann endlich vorbei ist, dann will ich meine SST endlich geniessen :-)

Sagt mal, jetzt hab ich noch ne Frage. Wenn bei der Messung ein blöder Wert rauskommt, wird ja ne Blutuntersuchung gemacht. Hm, und an meinem Blut ist feststellbar, ob das Kind SChäden hat? Mir leuchtet das irgendwie nicht so richtig ein.

Danke Euch schonmal.

Viele Grüsse
Valetta

Beitrag von katrin.-s 29.12.09 - 13:07 Uhr

Ne, ne Fruchtwasseruntersuchung wird gemacht, wenn was nicht stimmen sollte. Mit Euer Eiverständnis, natürlich. Drück Dir die Daumen. Hatten auch eine NFM machen lassen, war Alles OK und waren seit den echt viel beruhigter.
LG Katrin 26ssw

Beitrag von eifelkind 29.12.09 - 13:09 Uhr

Hallo Valetta!

Bei mir wurde die Untersuchung direkt in Kombination gemacht. Der Ultraschall und die Nackenfalte waren unauffällig - aber das Blutergebnis war leider nicht so doll. Auf Grund meines Alters wurde mir zu eine Chorionzottenbiopsie geraten.

Ich weiss, dass die Nackenfaltenmessung und der Bluttest nicht 100 %ig aussagekräftig sind - trotzdem brauche ich die Folgeuntersuchung für mich.

Ich drück Dir die Daumen für ein gutes Ergebnis!

Liebe Grüsse
AStrid

Beitrag von wuermchen607 29.12.09 - 13:13 Uhr

Das ist doch schön!Das es eurem Baby gut geht und schon fleißig turnt!

ich bin jetzt glaub ich 9+6ssw und ich habe erst wieder am4.1 ein FA termin!mein letzer war am 15.12!
ich find die zeit zum nächsten termin so ätzend,weil ich tage habe wo ich angst habe und mich frage ist auch wirklich alles in ordnung!
also ich kann es echt nachvollziehen, das wenn man auf dem US sieht das alles in ordnung ist, das man dann erleichtert ist!
wünsche euch noch eine schöne kugelzeit!

LG jenny+#baby im bauch

Beitrag von zida06 29.12.09 - 13:23 Uhr

Hallo liebe Valetta,

freut mich so sehr, hier von dir zu hören! #liebdrueck

Ach ja, pllöööde NFM, aber wir haben sie ja auch gemacht und alles war gut - klar, ohne Garantie, die kriegste nie... aber dennoch beruhigend.

Also wir durften durch die ICSI an der Frauenklinik im 1. Trimester zum Serum-Screening, sprich 30 Minuten Organ-US und hinterher hätt ich noch ne Blutuntersuchung machen lassen können, allerdings waren die Werte beim US schon alle so unauffällig, dass wir auf die Blutuntersuchung verzichtet haben.

D. h. wenn dein Frauenarzt jetzt eine auffällige NF sieht, dann wirst du eh zum Organ-US an eine Klinik überwiesen zwecks genauererer Überprüfung, dann ggf. Blutuntersuchung und dann ggf. Plazenta- oder Fruchtwasserpunktion, wenn ihr das machen lassen möchtet.

Denke dran, der Wert könnte bedingt durch das Alter (der steigt nämlich bei Ü30-jährigen sowieso) eh etwas höher ausfallen.

Ich wünsche dir alles alles Gute weiterhin und wir lesen uns ja hier jetzt öfters! *freu*

LG, Zida

Beitrag von iseeku 29.12.09 - 13:32 Uhr

die blutuntersuchugen können nach hormoneller stimulation schlechter ausfallen.

an sich werden nur wahrscheinlichkeiten ausgerechnet...

sicherheit gibt nur ne FU.

gruß, sonja#blume

Beitrag von valetta73 29.12.09 - 13:40 Uhr

Also erstmal ganz lieben DAnk Euch Allen :-)

Ich verstehe nur nicht ganz, warum man nicht jetzt schon eine Blutuntersuchung macht. DAnn wüsste man ja gleich ob man diese Messung überhaupt braucht...oder steh ich da aufm Schlauch?

Und ähm, die Werte sind schlechter nach hormoneller Stimuation??? Ohweh.... denn stimuliert haben wir dieses Jahr schon ne Menge.

Eine Fruchtwasseruntersuchung möchte ich, wenn möglich, vermeiden. Die würde ich nur im äußersten Notfall machen lassen und hoffe, dass es nicht dazu kommt.

Wir müssen doch auch mal Glück haben...

Beitrag von iseeku 29.12.09 - 13:45 Uhr

normalerweise macht man us und blutentnahme in kombination.

ich finde die ganze untersuchung völlig überflüssig...
wollt ich auch nicht...
meine gyn hat dann trotzdem beim routineschall die falte gemesssen...

Beitrag von valetta73 29.12.09 - 13:56 Uhr

War dann alles ok bei Dir?

Also ich sehs mittlerweile auch ein wenig zwiespältig mit der Messung. Warum ich es letztendlich machen lasse ist, hauptsächlich deshalb, ein gutes Ergebnis zu bekommen und mal ein bisschen beruhigter zu sein ;-)

Wenn nicht...weiss ich auch noch nicht.

Beitrag von iseeku 29.12.09 - 14:03 Uhr

wie schonmal erwähnt - beruhigt ist frau nur ein paar tage nach dem us - dann gehen die gedanken wieder von vorn los ;-)

klar, mit der zeit wirds etwas besser, aber ganz abstellen kann man die sorgen nicht wirklich.

die falte war 1,1mm - also sehr gut.

Beitrag von valetta73 29.12.09 - 14:19 Uhr

Ja, so ist das wohl. Hab auch zuerst gedacht, wenn das Herz erstmal schlägt. Tja, dann wenn ich erstmal in der 10. Woche, in der 12. Woche bin....das bin ich jetzt alles ;-). Und beruhigt bin ich halt jetzt gerade...aber ich weiss wies ist ;-)