Baby 3 Monate - Beissring

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aurora-chantal 29.12.09 - 13:06 Uhr

Hallo,

war beim Arzt und mein Verdacht hat sich bestätigt, mein kleiner Zwerg fängt mit dem Zahnen an, mit 3 Monaten. Die 3-monatskolik ist noch nicht überstanden und dann das. :-(

Nun habe ich ein Kombibeissing-Set von NUK gekauft von 3-12 Monaten. Aber wie soll das funktionieren, er kann doch den Ring alleine noch nicht halten. Nun gut ich könnte den ja halten.

Aber eins beschäftigt mich dennoch. Ich habe gerade gelesen:

Beim Kauf von mit Flüssigkeit gefüllten Beißringen: Achten Sie darauf, dass diese weder Weichmacher (wie Phtalat) noch PVC enthalten und der Inhalt ungiftig ist. Unbedenklich sind Ringe aus Polypropylen (PP) oder Polyethylen (PE).

Woher weiß ich das auf der Packung steht das nicht drauf?

Wie handhabt ihr das und was kann ich noch für meinen Zwerg tun und ihm helfen?

Außerdem hat er dann heute noch drei Impfungen bekommen, die 6-fach, Pneumokokken und die Schluckimpfung und dann noch die U4. Mein armer Zwerg er tut mir richtig leid. Soviel auf einmal.

LG aurora-chantal

Beitrag von koersche 29.12.09 - 13:19 Uhr

huhu!!!

ich hab einfach beissringe ohne flüssigkeit gekauft, ist mir eh sicherer. wir haben aber auch das kombibeissringset von nuk (ein orangfarbener, ein gelber und ein weißer zum kühlen) vielleicht ist es ja der selbe wie ihr ihn auch habt.

ob da nun weichmacher oder pvc drin ist, weiß ich auch nicht so genau....ganz ehrlich ich vertrau da ein bisschen auf die industrie. (aber so seh ich das...es gibt mit sicherheit mamis die mich jetzt für unverantwortlich bezeichnen, aber kinder werden sich noch oft genug sachen in den mund stecken, die eigentlich nicht dafür gedacht sich und da fragt auch niemand ob da jetzt pvc drin ist oder ähnliches.)

ähm mit dem halten haben wir auch noch das problem das er es nicht allein kann...da halt ich ihn einfach und er kaut munter drauf rum. ansonsten massier ich ihm manchmal die kauleiste...das mag er total gern. es gibts auch bestimmt gel`s die man drauf machen kann ( dentinox oder so ähnlich) die betäuben dann ein bisschen.

hoff ich konnte die etwas helfen, weiß auch noch nicht sooo viel mehr, weil unser kleiner jetzt auch erst damit anfängt

lg

Beitrag von aurora-chantal 29.12.09 - 13:25 Uhr

Habe Dynexan Mundgel vom Arzt verschrieben bekommen. Das darf aber nur 4 mal am Tag benutzt werden. Mein kleiner bekommt aber 5 Flaschen am Tag und es soll immer vor dem Trinken drauf gemacht werden.

Wie kann ich ihm noch helfen? Massage und...?

Beitrag von sparrow1967 29.12.09 - 13:46 Uhr

EIn kalter,feuchter Waschlappen eigent sich auch zum Draufrumkauen ;-)



sparrow

Beitrag von gg82abt 29.12.09 - 14:01 Uhr

Hi,

also Tim hat keinen üblichen Beisring. Er nimmt die Faust oder die Holzpyramide die er von seiner Oma zu Weihnachten bekam. Die ist handlich und auch nicht schädlich.

Uund er trainiert das greifen gleichzeitig damit.

LG Simone

Beitrag von deenchen 29.12.09 - 16:02 Uhr

Meine Tochter hat Beißringe in allen Farben und Formen. Die werden für alles benutzt ausser rumkauen oder kühlen.
Ihr Zahnfleisch massiert sie mit dem Haltenapf von ihrem Tischspielzeug...

Beitrag von bonnie82 29.12.09 - 17:30 Uhr

Hallo!

Ich habe für meinen kleinen damals einen Beißring in Fischform geholt. Der war und ist immer noch super!

Mein kleiner wollte am liebsten hinten auf den Backenzähnen kauen und da kommt er mit einem herkömmlichen Beißring ja nicht hin - außer mit den Schwanzflossen vom dem Fisch!

Den hat mein kleiner damals auch mit 3 Monaten selbst gehalten.

LG
Bonnie82