Dobermann ... und ich Schwanger

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von daisy90 29.12.09 - 13:53 Uhr

Hallo und zwar habe ich mal eine frage vielleicht hat hier ja jemand ähnliches erlebt.

wir haben einen dobermann knapp 22 monat alt bisher war er ein sehr lieber und treu dummer hund zumindestens zu uns in der familie besonder meinen sohn und er lieben sich überalles.

nun jetzt haben wir den hund erst seit diesem jahr märz sind froh das er so ist war auch nie ein problem mit ihm draussen oder mit fremden leute.

seit dem ich aber weiß das ich schwanger bin habe ich das gefühl der hund hat das mit bekommen, er verhält sich zumteil ganz anders aber nur draussen er passt ständig auf ist auf der einen art ja gut so aber ich finde es total übertrieben im moment.

wenn ich mit ihm raus gehen guckt er sobald wir aus der haustür sind erstma eben die gegenab, sobald sich was drausen bewegen im busch oder er vermutet schritte zu hören stellt er sich vor mir und warte eine moment ab bis für in so zu sagen die luft wieder rein ist.
auch wenn uns jemand entgegen kommt schau er sich diesen person genau an und ich merke teils an seinem verhalten das er am liebesten manche weg bellen würde ich sage ihm dann immer das alles fein ist und dann ist er wieder beruhigt.

sofern wir zu hause sind und ich alleine bin sagt mein mann auch immer zu ihm er solle fein auf die mutti aufpassen sobald dann jemand unten ander tür lang gehen oder der postbote brief einschmeist fängt er an zu bellen, das macht er aber nur sobald mein mann weg ist ist mein mann zuhause macht er das nicht.



ich weiß ja nicht ob mir das zum teil einbilde aber habe mehr und mehr das gefühl der hund entwickelt eine schärfe durch meine schwangerschaft was mich etwas beunruhig nicht wegen den kinder sondern eher draussen das verhalten


was meint ihr ??

lg daisy

Beitrag von petra1982 29.12.09 - 14:48 Uhr

ich denke schon das er merkt das du schwanger bist und sein aufpass sinn stärker ist :-) solang er dir oder deiner familie nicht schadet meiner beschützt mich auch im dunkeln vor allem

Beitrag von dominiksmami 29.12.09 - 14:57 Uhr

Hallo,

da sich dein Geruch sehr früh verändert, weiß dein Hund natürlich das etwas nicht so ist wie sonst.

Was er aber nicht weiß...ist das du lediglich schwanger bist.

Er spürt zudem deine Unsicherheit und das, zusammen mit seinem Verdacht das etwas mit dir nicht stimmt, kann durchaus dafür sorgen das er ein wenig wachsamer ist als sonst.

Am besten gehst du auf dieses Verhalten gar nicht weiter ein, sondern führst ihn wie bisher und zeigst ihm das du nich schwächer bist oder dergleichen. Dann beruhigt er sich ganz schnell und geht zur Tagesordnung über.

lg

Andrea

Beitrag von urbia-Team 29.12.09 - 15:17 Uhr

Stillgelegt, Crossposting

Beitrag von melly21 29.12.09 - 15:18 Uhr

Hallo unser Schäferhund hat das damals als ich schwanger war auch gemacht!
Nur fing sie um so dicker ich wurde an die Leute zu attackieren!
Selbst Freunde durften mir nicht mehr zu nahe kommen.
Da ich viel mit ihr unterwegs war hatte ich manchmal wirklich Probleme sie noch zu halten!
Aber als unsere Tochter dann da war hat sie sich beruhigt!
Lg