Schimmel )-:

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von eros76 29.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo zusammen
Ich habe gerade bei meinem Sohn hinter seinem Gitterbett zimlich viel Schimmel gefunden und am Boden wahr es auch nass. Wer kennt sich damit aus was machen wir nun?? Woher kommt das?? Wir haben in diesem Zimmer die Heizung nicht an kommt das daher??? Vielen herzlichen dank für eure Hilfe bin gerade echt geschockt....
eros76

Beitrag von bezzi 29.12.09 - 14:29 Uhr

"Wir haben in diesem Zimmer die Heizung nicht an kommt das daher??? "

Ja. Schimmel entsteht durch falsches oder fehlendes Lüften und Heizen.

Beitrag von lassiter 29.12.09 - 17:18 Uhr

Du hast die Luftdichten Isofenster vergessen zu erwähnen.

Die tragen nämlich die Hauptschuld an der Schimmelpest in Deutschlands Wohnungen.


Josef

Beitrag von ralucy 29.12.09 - 15:42 Uhr

Hallo,

ich frage mich auch gerade, warum Ihr in dem Zimmer nie die Heizung anmacht.#gruebel
Nur warme Luft kann Feuchtigkeit aufnehmen und es muss natürlich regelmäßig gelüftet werden,
Ist das nicht der Fall, schlägt sich die Feuchtigkeit am kältesten Punkt des Zimmers nieder.

Ich hoffe, Du weißt, wie gesundheitsschädlich Schimmel ist. Ich würde in dem Zimmer nicht mehr schlafen...


LG#blume

Beitrag von lassiter 29.12.09 - 17:33 Uhr

Wenn du zur Miete wohnst, musst du es dem Vermieter mitteilen.

Heizung auf drehen und lüften.
Am besten besorgt ihr euch ein Hygrometer und macht so lange mit Heizen und lüften weiter, bis ihr bei etwa 55% rel. Feuchte seit.



Für die Reinigung verschimmelter Oberflächen liefert billiger Haushaltsspiritus (leicht entzündlich!) das beste und preisgünstige Ergebnis, auch für den Selbermacher im Do-It-Yourself. Alkohol dehydriert den Untergrund rückstandsfrei, das tötet den Schimmelbefall bis in die Tiefe. Von sonstigen Giftmittelchen oder Essigsäure ist abzuraten. Schimmelpilze lieben das leicht saure Milieu, das gerade Dispersionsfarben oder saure Reinigungsmittel wie Essig, Essigessenz oder Fruchtsäuren bereitstellen.
http://www.konrad-fischer-info.de/7sch12.htm


Josef

Beitrag von jennychrischi 29.12.09 - 19:41 Uhr

Wenn ihr den Schimmel beseitigt habt und das mit dem Lüften und Heizen so macht wie Lassiter schrieb, dann sollte es wirklich besser werden. Ich würde aber darüber nachdenken, das die Schimmelsporen eventuell im Bettzeug und der Matraze sind. Wenns Bettchen dort an der Wand stand. Ihr solltet vielleicht über eine Neuanschaffung nachdenken.