Wie läuft das in der Kiwu-Klinik ab???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von pueppi-1977 29.12.09 - 14:53 Uhr

Hallo!
Mein FA hat mich an eine Kiwu in Bielefeld verwiesen, da er gerne eine 2. Meinung hätte. Jetzt haben wir am 8. Januar einen Termin. Kann mir jemand sagen, wie es da vom Ablauf so hergeht? Bin etwas nervös.

Danke euch ganz #herzlich

Beitrag von inoola 29.12.09 - 16:01 Uhr

huhu,

ich kann dir leider nur erzählen wies bei uns war. wir mussten wegen dem schlechten SG von meinem schatz in eine kiwu klinik.

wir hatten einen termin, dann wird sich erstmal unterhalten, wie lange hat man kinderwunsch, hat man schon kinder? oder war man mal ss? dann wird gefragt was denn so der FA gesagt hat. (da haben wir das SG abgegeben) und dann wurde uns erklärt welche möglichkeit wir haben, und was das so kostet. und mir wurde blut abgenommen.

wenn es bei dir probleme gibt kann es sein das du gleich nochmal untersucht wirst.

dann bekommt man auch nochmal so info zettel mit über die methode die in frage kommt. und man geht wieder und kann sich überlegen ob man eine kiwu behandlung starten will. menn man sich gleich schon sicher ist, bekommt man einen krankenkassenantrag mit. wenn der dann durch ist kann man einen neuen termin machen wo dann genauer untersucht wird.

wir waren in der ersten klinik zum gespräch und die waren uns sehr unsympatisch, deshalb sind wir dann nochmal zu einer anderen gefahren und hatten da auch wieder das erst-gespräch.

die 2te klinik war für uns aber 3 stunden autofahrt entfernt also hat der arzt unsere termine netterweise komprimiert, so das ich schon beim erstgespräch ein rezept für die pille mitbekommen habe zum zyklus einstellen (weil das mit meinem urlaub hinkommen sollte), den pen fürs spritzen und den krankenkassen antrag mitbekommen. und auchglauch einen plan, und die nächsten termine.
das war richtig toll. endlich gibg es los. wir hatten im juli das erst gespräch und ende august gings mit medis los und ende september war tf und am 12 oktober dann ein positiver bluttest :)

hoffe ich konnte dir bissel weiter helfen.

lg inoo

Beitrag von pueppi-1977 29.12.09 - 16:05 Uhr

Danke, das sind ja schon viele Infos. Bist du gleich beim ersten Termin untersucht worden?

Beitrag von inoola 29.12.09 - 21:55 Uhr

ne, eigentlich nicht, nur die blutabname.

aber bei uns war auch klar an was es liegt das es nicht klappt. ich bin mir nich sicher was dein arzt mit 2ter meinung meint. hast du denn befunde mitbekommen die du dann vorlegen kannst?

da die termine in unserer wunschklinik (wie gesagt 3std autostrecke) kompremiert waren damit wir nicht so oft kommen müssen, bin ich auch erst untersucht worden als ich schon angefangen habe zu spritzen.

vorher war ja blos blut abnehmen, und telefonbesprechung wegen den blutergebnissen (hatte eisenmangel und er hat mir dann ein rezept zugeschickt)

lg inoo

Beitrag von pueppi-1977 30.12.09 - 19:34 Uhr

Huhu!

Ja, mein FA gibt uns nen Bericht mit. Es liegt an mir. Das ist bei uns auch klar. Mein Doc möchte halt ne 2. Meinung, weil er mich nicht unnötig mit Hormonen vollballern will. Es wäre für den Körper ne Belastung. Er wird ja gegen seinen Willen gezwungen zu arbeiten. Wenn der Doc in die der Kiwu sagt, das er auch so weiterbehandeln will wie mein FA gehn wir natürlich zu meinem FA zurück. Sieht er dort keinen Sinn oder Erfolg drinne, dann werden wohl andere Maßnahmen getroffen.
Schauen wir mal.
Danke dir für deine ausführlichen Infos und alles Gute Für euch.#klee#klee#klee

Guten Rutsch!!!#fest#fest#fest