was passiert mit dem zweiten krümmel?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sillvia 29.12.09 - 15:01 Uhr

hallo ich hab mal wieder eine frage:

es werden ja meistens bei einer icsi 2 oder sogar 3 befruchtete eizellen eingesetzt aber was ist wenn sich nur eine einnistet?was passiert dann mit der anderen, die sich nicht einnistet? da müsste man dann ja auch eine abbruchblutung bekommen oda??

liebe grüße silvia

Beitrag von daisydonnerkeil 29.12.09 - 15:05 Uhr

Hallo,
wenn sich eine befruchtete Eizelle erfolgreich einnistet, dann werden die richtigen Hormone produziert, die dafür sorgen, dass die Schwangerschaft bestehen bleibt.

LG,
Daisy

Beitrag von sillvia 29.12.09 - 15:11 Uhr

und wohin geht dann die zweite eingesetzte eizelle??

Beitrag von daisydonnerkeil 29.12.09 - 15:45 Uhr

Die bleibt, wird im Zweifelsfall vom Körper bzw. der Gebärmutterschleimhaut resorbiert würde ich mal tippen. Sie ist ja winzigklein, mit bloßem Auge nicht zu erkennen.

Beitrag von molly78 29.12.09 - 15:55 Uhr

Hallo,

ich denke auch, daß sie dann vom Körper irgendwie abgebaut wird.

Bei unserer 1. IVF hatten sich beide eingenistet, in der 6. Woche hatte ich dann SB und danach war eine weg.

LG MOlly

Beitrag von deenchen 29.12.09 - 16:00 Uhr

Ach die sind doch so winzig, die bleiben irgendwo "kleben" bis bei der Geburt alles rauskommt.

Beitrag von julchen2109 29.12.09 - 16:51 Uhr

Ich kann mir vorstellen, dass das vom Körper absorbiert wird.
Die befruchtete EZ hat sich ja noch nicht eingenistet!

Beitrag von hollycassy 29.12.09 - 21:39 Uhr

Hallo,

ich denke auch, dass die zweite EZ im Regelfall absorbiert wird, sofern sie sich nicht einnistet.

Mir wurden zwei EZ zurücktransferiert, und in der 6. SSW bekam ich eines Abends eine frische hellrote Blutung. Am nächsten Morgen bin ich etwas panisch zur KiWu, weil ich schon befürchtete, dass die Schwangerschaft gescheitert sei.
Beim US sah die Ärztin neben dem flimmernden Pünktchen eine zweite - leere - Fruchthöhle. Bis dato waren wir immer nur von einer eingenisteten EZ ausgegangen, aber offenbar hatten sich zunächst beide festgebissen.

Mein Sohn wollte anscheinend Einzelkind werden und hat den zweiten Krümel rausgeworfen... :-( Daher gab es eine Mini-Abbruchblutung.
Ist bis heute ein seltsames Gefühl und auch traurig, weil im Grunde ja einer der beiden zum #stern wurde.

LG hollycassy