Mehrfachmamis:großes Kind mit zum CTG- zu anderen Terminen-oder wohin?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von liwie82 29.12.09 - 15:01 Uhr

Hallo Ihr Lieben Mamis..ich bin zwar erst in der12. SSW ,aber ich habe überlege schon jetzt wie ich so einiges regeln soll...

Ich habe vor Ort zwar Oma und Tante von Maria ,aber sie wohnen in nem anderen Ort und ich müsste erst einige Male mit Bus fahren,umsteigen und hin und her ,Maria( 2 1/2) dort hinbringen um dann wieder zurück zum FA zu fahren...das geht nicht.
Ich habe momentan keine Auto-wir legen uns erst eins zu wenn Nr. 2 da ist...mein Mann hat Geschäftsauto.

So nun frage ich mich ob Maria dann zum CTG schreiben mit kommen kann? Jetzt habe ich sie auch immer mit zum FA.

Man ist das alles kompliziert-mir ist auch ne Zahnfüllung raus gefallen-da will ich sie aber nicht mitdabei haben.Da wird mich wohl mein Mann zu meiner Schwester fahren(die passt Maria auf) und ich werd mir dort vor Ort nen Zahnarzt suchen-was besseres fällt mir nicht ein....

Wie macht ihr das so????

Bin über eure Ratschläge sehr dankbar!!!

Liebe Grüße Liwie82 + Maria*05.06.07 + #ei 11+ 5 SSW

Beitrag von eifelkind 29.12.09 - 15:07 Uhr

Hallo!

Ich hab den Grossen oft mitgenommen - aber ganz ehrlich... angenehm war was anderes. Das Kind hat sich relativ schnell gelangweilt (vor allen Dingen beim CTG) und war oft einfach viel zu hibbelig.

Wenn Du die Möglichkeit hast, dann lass Dein Kind doch bei der Oma - auch wenn Du fahren müsstest... vielleicht kann ja auch jemand zu Euch kommen?

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von liwie82 29.12.09 - 15:15 Uhr

Hallo Astrid-ist alles so kompliziert...ich müsste echt erst einige Male mit der BAhn und mit dem Bus fahren und umsteigen bis ich da bvin-Da hat auch keiner Auto (Oma und Schwester wohnen zusammen) und ich möchte auch nicht dass einer her kommt ,schließlich hab ich ja ein Anliegen-die können sich da auch anstellen:-[ -deshalb mache ich das nur im Notfall!!!Bei der Oma bleibt Maria sowieso nicht allein-Tante(meine Schwester) mag sie sehr...sie hat auch ne ganz kleine Maus..Ich weiß auch nicht wie ichs machen soll...Maria bleibt ja sonst niergenswo...sonst würd ich mal ne Bekannte fragen ob sie dann kurz her kommt ...

Ach ich weiß auch nicht....alles so doof...darüber könnt ich mir den ganzen Tag den Kopf zerbrechen#schmoll#kratz

Liebe Grüße

Liwie82

Beitrag von eifelkind 29.12.09 - 15:17 Uhr

Dann versuch es doch einfach und nimm sie mit. Vielleicht findet sie das ja auch alles total spannend und es klappt gut... kommt ja auch immer auf das Kind an :-).

Beitrag von silberlocke 29.12.09 - 15:10 Uhr

Hi

also wenn keine Möglichkeit der Abgabe ohne großes Gestresse drumrum möglich ist, dann nimmt man seine Kinder halt mit. Ist so und die Ärzte haben das tagtäglich, daß Kleinkinder mit dabei sind.

Wie sieht es denn mit einer Freundin oder lieben Nachbarin aus? Gäbe es denn da nicht jemanden, der auf Deine Kleine aufpassen könnte und wo sie gerne zu Besuch ist?

Oder lege Deine Arzttermine so, daß Dich Dein Mann begleiten / fahren kann und gleichzeitig auf die Lütte achten kann.


LG Nita

Beitrag von littleleo0602 29.12.09 - 15:20 Uhr

Hallo,

also ich lege die Termine so das mein großer im Kiga ist, und wenn es dann doch mal nicht anders geht, dann nehm ich ihn halt mit.
Beim CTG kam es auch schon vor, meist beschäftigt er sich gut mit irgendetwas alleine, oder unterhält halt die Arzthelferinnen. Große probleme gab es bei uns nie.
Hat dein FA keine Spielecke für kleine, meiner hat sich dort auch schonmal was mit den CTG-Raum genommen und hat dort gespielt. Oder hat Stifte und Zettel bekommen und hat gemalt.
Also ich denke es wird nicht so ein großes problem sein ein Kleinkind zu beschäftigen. :-)

LG Christina mit Leo (*06.02.07) 34 SSW

Beitrag von juye 29.12.09 - 15:23 Uhr

Hallo,

ich leg die FA und andere Arzttermine immer so, das entweder mein Mann und mein Sohn mitkommen oder mein Mann zuhause bleibt mit dem kleinen. Zum nächsten Termin geh ich alleine, mein Sohn ist dann solange bei meiner Schwägerin. Aron ist jetzt 16Monate alt, mega aktiv und für mich unvorstellbar ihn mitzunehmen..er würde glaub ich die gesamte Arztpraxis auf den Kopf stellen #rofl find die Arzttermine immer total schön und möchte sie auch weiterhin noch genießen ;-)

LG Julia u Aron + #babyboy inside (24.SSW)

Beitrag von liwie82 29.12.09 - 15:26 Uhr

Danke Mädels-also werde ich Maria dann wohl mitnehmen- mein Mann hat keine Zeit-er ist wirklich immer unterwegs-und hat auch keinen Job wo er mir versprechen kann einen Termin einzuhalten-deshalb versuche ich alles alleine zu machen.
Und leider bleibt Maria bei niemand anderes...nun gut zum Zahnarzttermin fahr ich halt zu meiner Schwester und such mir dann nen neuen Zahnarzt-das ist ja ok-dann fahr ich nicht 10mal hin und her...und ich kann halt auch von niemanden verlangen hier her zu kommen...

Danke Mädels-für eure Meinungen-habt mir wirklich geholfen !!! #liebdrueck
MAnchmal hat man ein Brett vorm Kopf...:-p

Liwie82

Beitrag von lilly7686 29.12.09 - 15:45 Uhr

Hallo!

Naja meine Tochter ist schon etwas älter. Aber ich hab sie von Anfang an zu jedem Termin mitgenommen. Außer der Termin war, als sie im KiGa war.
Ich ab von einer Mama aus dem KiGa schlimme Vorwürfe deswegen gehört. Das würde das arme Kind ja verstören, wenn sie sieht wie ein fremder Mann bei Mama "da unten" herum tut. Aber das kann ich nicht bestätigen. Im Gegenteil: meine Tochter fand es anfangs total lustig, dass ich mich ausziehen musste. Sie hat beim ersten Termin fast nur gelacht.
Sie hat dem FA natürlich einiges an Fragen übers Baby gestellt. Und sie wollte natürlich das Baby am Ultraschall sehen. Aber mein Arzt ist da recht lieb gewesen und hat ihr alles erklärt und gezeigt.

Also ich halte es für okay wenn das große Kind mitkommt. Im Gegenteil, ich halte es sogar für super! Dann kann man die große Schwester schon vor der Geburt einbinden und vielleicht hab ich ein Glück, und Leonie wird nicht gar so eifersüchtig aufs Baby!

Also nimm deine Tochter ruhig mit. Ich finde daran nix schlimmes!

Beitrag von melanie237 29.12.09 - 16:07 Uhr

hallo.
mein mann kommt zu fast allen terminen mit und dan haben wir auch immer unsre 2 toechter dabei.
wenn ich untersucht werde, waret mein mann dann imwartezimmer mit den Kindern.
fasl mein mann keine Zeit hat, sind unsre Toechter bei meiner mutter.
Alsi cih mit meiner 2.tochter ss war, habe ich Michelle immer dabei gehabt,mein mann hatte sie dann auf dem arm.
jedoch sollte ich mir fuer den CTG eien andereLoesung suchen, da der ja meist 30 min dauert + untersuchung und Us,und wiele Kinder haben dann nich tso eine lange ausdauer und werden ungeduldig.
Daher blieb Michelle ab CTG bei meiner Mutter.

lg mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(17m)+baby14+5

Beitrag von gemababba 29.12.09 - 16:12 Uhr

Hallo ,

also ich kenne das gar nicht anders hab meine Kinder überall hin mit genommen war nie ein Thema hab Spielsachen dabei gehabt oder ein Buch das haben wir dann angeschaut geht alles !

Ansonsten wenn es mal gar nicht ging hab ich geschaut da sich die Termine so lege das mein mann da war !!

Mach dir nicht zu viele Gedanken das wird schon !!

LG Jenny 38 SSW

Beitrag von fatinitza 29.12.09 - 21:09 Uhr

Hallo!

Unsere Maus (18 Monate) war immer beim CTG und der Vorsorge mit dabei. Nur wenn Ultraschall war - also die großen Sreeenings - war mein Mann mit, wollte ja auch gucken und hat dann Lotta gehalten. Beim CTG habe ich mit unserer Maus immer auf der Liege gekuschelt.

Ich sehe das nicht so eng. Wenn schon ein Kind da ist, dann geht es eben mit. Ist doch nix dabei. :-)

LG Fati mit Carlotta (20.06.2008) und Zappelchen (40.SSW)