Rezept für einen Reis-Curry-Topf

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von piensje20 29.12.09 - 16:39 Uhr

Hallo ihr Alle hier!

Ich hoffe, ihr könnt mir mal helfen! Ich suche ein Rezept, steht ja schon da ;-) Mein Ex hat früher immer ein total tolles Curry-Gericht gemacht. Genau dieses Rezept werde ich sicher nicht mehr finden, da er es wohl ziemlich freihand gemacht hat. Ich hatte damals null Interesse am Kochen, nur am Essen #rofl Ist ja auch schon über 10 Jahre her ;-)
Aber wenn ihr mir mal einige Tipps geben könnte, wie man das macht, was da so reinkommt. Ich weiß nur noch, dass bei ihm auch (ganze) Zwiebeln drin waren, es sehr lange vor sich hingeköchelt hat und es am Ende saulecker war...

Vielen, vielen Dank schon mal! #koch

LG Piensje

Beitrag von caterina25 29.12.09 - 17:19 Uhr

Guck mal bei www.kochmania.de da findest Du einige gute Curry Rezepte.


Ansonsten würd ich es so machen:

Man nehme:

5 Zwiebeln, in Stücke
Gemüse nach Geschmack

Rote Currypaste und Kokosmilch
Basmatireis, Öl, Sojasosse

Zwiebeln anbraten, Currypaste dazugeben und mitrösten lassen, Kokosmilch dazugeben und nach Geschmack mit etwas Sojasosse würzen.
1 Tasse Basmatireis dazugeben, und 10 Minuten köcheln lassen, dann das Gemüse dazugeben und nach Wunsch Hähnchenbrustfilet in Würfel......
ebenfalls 10 Minuten kochen lassen. Fertig.

Beitrag von piensje20 29.12.09 - 17:59 Uhr

Dankeschön, werde auf der Seite auch mal gucken!

Aber da fällt mir auch noch ein: Currypaste hat er damals auch nicht verwendet... ;-)