Jugendliche böllern hier wie die Bekloppten

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von engelchen1989 29.12.09 - 17:11 Uhr

Hallo,

so langsam bin ich echt sauer.
Ich hab ja nichts dagegen wenn man ein Mal im Jahr seinen Spaß an Böllern und Feuerwerk hat. Ist halt an Silvester immer so und ist ja eigentlich auch ok wenn alle Sicherheitsvorkehrungen beachtet wurden und die Böller geprüft sind. Nur regt mich das in unserer "Siedlung" heute total auf.

Wir sind erst im Oktober her gezogen und mir war schon die letzten Wochen bewusst dass Silvester hier in der Kleinstadt anders läuft als auf dem Land. Zumal um uns herum viele Jugendliche wohnen.
Seit heute Vormittag läuft hier eine Gruppe von Jugendlichen rum und zündet einen Böller nach dem anderen. Immer um den Block, sobald ein Böller losgegangen ist wird der nächste angezündet. Ich hab eben zufällig aus dem Fenster gesehen. Ich bezweifle dass die alle schon 18 sind und es macht mich so wütend mit welcher Rücklosigkeit die hier rumlaufen.
Nicht mal 100m hinter ihnen lief eine Mutter mit ihrer vllt 4-jährigen Tochter an der Hand. Es werden trotzdem Böller angezündet, hinter sich geworfen und weiter gelaufen.

Die lassen die Dinger einfach so aus der Hand auf den Bürgersteig fallen. Kinder im Weg? Sch*** egal, Autos die am Rand stehen? Was interessiert es die! Wenn sie iene Katze, nen Hund oder kleine Kinder verschreckt haben klatschen sie sich ab und grölen als wären sie die aller Größten. #klatsch

Ist es nicht eigentlich verboten vor dem 31.12 Böller zu zünden? Ich hab mir schon gedacht dass ich evtl mal die Polizei anrufe ob man hier ne Streife vorbei schicken kann. Wie gesagt die Jungs laufen schon seit heute Vormittag rum und machen so nen Krach.
Kann die Polizei da überhaupt was tun? Mein Vater meinte die würden mich eh nur auslachen!?

Ich will ja wirklich niemandem den Spaß nehmen, aber das mit anzusehen ist echt schlimm. Ohne Rücksicht auf Verluste und womöglich auch noch angetrunken da werd ich einfach wütend. Bin mal gespannt wie das an Silvester hier aussehen wird und wie oft ich den Krankenwagen und die Feuerwehr höre bzw sehe...

LG Sabrina

Beitrag von och.nee 29.12.09 - 17:15 Uhr

Hier böllern die auch schon seit Tagen wie die doofen. Ich hasse es! Ich hasse Böller und ich habe Angst vor den Teilen (schon als Kind gehabt und nachdem ich als Teenager mal "angeschossen" wurde /hab heut noch 2 Narben/, ist diese Angst natürlich nie weggegangen).
Ich hab auch nix gegen Spaß, von mir aus auch in laut etc. Aber hier artet das jedes Jahr in Bürgerkrieg aus :-[

Was man machen kann? Keine Ahnung, ich warte auf den Tag, an dem Feuerwerk für Privatleute verboten wird #schein

Beitrag von gruener_urmel 29.12.09 - 17:24 Uhr

hola

ausnahmsweise mal ein vorteil fuer spanien, hier darf man an silvester nicht boellern #schein nur die gemeinden, und von der stadt aus

an hochzeiten nur mit genehmigung, wird man an silvester u.a erwischt, wird es teuer. was eine himmlische ruhe #schein

habe es in deutschland immer gehasst, und mich gefragt wie man dann noch was am 31.12. uebrig haben konnte #rofl

saludo y Feliz Año Nuevo
mela

Beitrag von och.nee 29.12.09 - 17:53 Uhr

Du glaubst nicht wie sehr ich Dich beneide!!! Naja vielleicht schon :-D

Nen guten und ruhigen (hach) Rutsch

Beitrag von cateye 29.12.09 - 17:23 Uhr

Hallo Sabrina,

wir hatten das letztes Jahr in unserer Siedlung auch. Einmal war ich selber grad mit meinen Kids draußen und hab die Jugenlichen ein bisschen unfreundlich darauf hingewiesen, dass ich die Polzei verständigen werde, sollten sie hier in der Strasse noch einmal Ihre Böller vor dem 31.12. los lassen.

Klar haben sie erst mal gelacht, sind dann aber weiter gezogen. Am nächsten Tag wieder dieser Mist, also hab ich wirklich die Polizei gerufen und es kam ein Streifenwagen. Die haben die Jugenlichen zwar nur ermahnt, aber mit dem Hinweis auf eine Anzeige, wenn sich noch mal ein Anwohner beschwert.

Also, ich würde es immer wieder machen. Denn es geht hier um unsere Kinder, Tiere und natürlich auch um unser Eigentum (Auto etc.).

LG Maria

Beitrag von benutzerienchen 29.12.09 - 17:39 Uhr

Ohjaaa:-[

Ich hasse Silvester wegen dieser Scheisse ungemein...
Ich bin diese Nacht gefühlte 10 mal mit Herzrasen wach gemacht wurden, weil es so schepperte, dass sogar was an mein Fenster knallte.

Ich könnte ausflippen...
Mein Kind bringe ich woanders unter..das ist echt zuviel des Guten.

Ich hasse es und kann dich verstehen.

Beitrag von ralucy 29.12.09 - 17:58 Uhr

Schließe mich dem "Anti-Böller-Posting" an#aerger

Letztes Jahr haben irgend welche Idioten Böller auf meinen Balkon geschmissen. Blumentöpfe waren zerborsten und das Vlies um einen anderen Kübel fing an zu kokeln.#schock
Zum Glück war ich zu Hause!!! Mag gar nicht dran denken, was hätte passieren können....#zitter


Trotz dem:
Allen einen guten Rutsch#fest



LG#blume

Beitrag von 96kati 29.12.09 - 18:09 Uhr

Hallo Sabrina!

Ich hasse diese Böllerei auch!
Insbesondere mein Hund dreht total am Rad und trotz Bachblüten hat er heute Morgen, als es ruhig war nur schnell seine Geschäfte erledigt und seitdem nicht mehr! :-[
Sind mit ihm extra ein wenig außerhalb gefahren, aber selbst da hat es in der Ferne geknallt und es wurde keine Pfote nach draußen gesetzt.
Nun ja, man kann auch 24 Stunden aushalten... #zitter#schwitz

Klar habe ich die Knallerei als Jugendliche auch mitgemacht, aber definitiv nur direkt am Silvestertag bzw. in der Nacht!

Heute bin ich mit zwei Jugendlichen aneinander geraten. Die haben mich gar nicht für voll genommen und ein paar Böller auf meine Terrasse geschmissen.
Ich habe die Polizei angerufen!
Die Dame in der Notrufzentrale meinte, dass sie gegen das ganze Ausmaß machtlos sind, aber sie wollte mir trotzdem einen Streifenwagen vorbeischicken.
Die haben sich die Burschen auch tatsächlich gekrallt. Ich weiß nicht, was sie mit denen gemacht haben; vielleicht nach Hause begleitet?! Jedenfalls ist seitdem erstmal Ruhe und ich habe ein paar Feinde mehr... ;-)

LG
Kati

Beitrag von kruemlschen 29.12.09 - 18:49 Uhr

Hallo,

ich kann Deinen Ärger verstehen. Ich mag auch keine Böller.

Aber leider ist Feuerwerk in den letzten 3 Tagen im Jahr (also ab heute) erlaubt.

Aber wenn Du meinst die Jugendlichen sind U 18 und möglicherweise auch noch angetrunken, kannst Du ja trotzdem mal die Polizei anrufen und ihnen Deine "Sorgen" mitteilen, vllt. bringt es ja was #schein

LG Krüml

Beitrag von beluleleba 29.12.09 - 19:07 Uhr

Ich hab ein Deja vu! http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=11&tid=1831768
Meine Meinung dazu hat sich nicht geändert!

Beitrag von carrie23 29.12.09 - 19:13 Uhr

Wir haben ne zeitlang, als ich Kind war, in einer sehr umstrittenen Wohngegend gewohnt und durften diesen Böllerscheiß das GANZE JAHR mitmachen-meine arme Katze sag ich dir.
Die waren auch nicht älter als 12 und meine Mutter hat sich bei der Verkäuferin, stellt dir vor die Sachen wurden IM Papiergeschäft verkauft, beschwert aber genutzt hat es nix.

Hier wird schon seit 3 Wochen hie und da ne Rakete geworfen, letztens hats mich ordentlich gerissen aber immer noch besser als das ganze Jahr.
Ich finds schön am 31. das Feuerwerk und alles drum und dran, aber dann bin ich froh wenn die Kracherei auch wieder ein Ende gefunden hat-langweilig gell?#schein

Beitrag von zickenbabe08 29.12.09 - 19:28 Uhr

Hier böllern sie auch schon die ganze zeit rum. Mich würde es ja so gar net stören aber sie werfen die dinger in briefkästen telefonzellen ect. oder da wo es besonders schallt. Am 1.1 spätestens 2.1 wird dann wieder in zeitungen ect. geschrieben wie viele sich da verletzt haben oder sogar dran gestorben sind...