Ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von a-z0-9.- 29.12.09 - 17:11 Uhr

meine Tochter(8) verhält sich wie in der Pupatät!
Stimmungsschwankungen und agressivität. Rotzfrech ist sie! Und schnell beleidigt. sie schiebt alles auf ihren kleinen Bruder.Und ist dickköpfig
Wer kann mir helfen?

Liebe grüße a-z0-9.-

Beitrag von ma14schi 29.12.09 - 18:22 Uhr

Éin Duden.

Beitrag von diewildehilde 30.12.09 - 10:47 Uhr

Ich lach mich wech.......
#rofl

Beitrag von ich77 30.12.09 - 01:21 Uhr

von deinem Problem kann ich auch ein Lied singen. Meine Tochter ist 10 und so frech das es kracht. Manchmal denke ich mir, so wie sie mit mir spricht traue ich mir heute noch nicht mit meinen Eltern zu sprechen. Wenn ich mich dann über die alte Göre beschwere höre ich nur von meinen Eltern: Was ich denn habe, die kleine ist doch soooo lieb. Ja ja der Wolf im Schafspelz.
Ich bin nur froh das zur zeit Ferien sind, denn das gezicke bei den Hausaufgaben kotzt mich so richtig an, da heißt es immer. So ein Babykram, den mach ich nicht, und ich mach so wie so gar nichts was du sagst.
Aber die Hexen werde auch älter und hoffendlich wieder ruhiger. Spätestens wenn sich der Hormonhaushalt eingependelt hat, hoffe ich zumindest!!!!

L.G. Sandra

(P.S. Mein Vater sagte früher immer zu mir er wünscht mir nichts schlechtes, aber ein so ein Kind wie ich es war. (hab mich gar nicht sooo schlimm in Erinnerung)
Jedenfalls wünsche ich meiner Tochter das mittlerweile auch, und diese Wünsche scheinen ja in Erfüllung zu gehen, grins

Beitrag von rienchen77 30.12.09 - 13:23 Uhr

meine Tochter ist gerade 9 geworden und ist auch am anfang der Pubertät, ihr wächst schon langsam die Brust, und der Kinderarzt hat dieses bestätigt...

Beitrag von orchi-dee 30.12.09 - 16:25 Uhr

Hallo

meine Tochter wird im Feb. 10 und sie ist sogar noch schlimmer wie du schreibst.Vondaher..Augen zu und Durch:-p

LG
Dee

Beitrag von simone_2403 30.12.09 - 20:01 Uhr

Öhm...

Bring sie in den Laden zurück und tausch sie um.

Mal ehrlich ...und weiter?Du erzählst hier keinem etwas neues rotzt hier sinnfreie Wörter in den Thread in der sich jeder Leser schön in seine eigene Interpretation flüchten kann.

Meine Tochter ist 10,rotzfrech,dickköpfig und hat auch ihre agressive Ader und nu?

Herzchen,wenn dir hier irgendjemand helfen soll,dann werd doch bitte deutlicher....oder halte dich an den Rat von Manuela,kauf dir bitte einen Duden.

Gruß

Beitrag von a-z0-9.- 21.02.10 - 14:44 Uhr

Das sind nur Oberbegriffe! erlebe sie mal wenn sie mal mit dem falschen Fuß zuerst aufgestanden ist! Sorry wegen der Schreibfehler#klatsch! War so wütend das ich nicht mehr an anderes gedacht habe!

LG a-z0-9.-

Beitrag von sonja7682 31.12.09 - 00:31 Uhr

Wenn du dir nicht selbst helfen kannst, kann dir eine Erziehungsberatungsstelle helfen.

Beitrag von bienchensg 31.12.09 - 06:41 Uhr

Nennt sich Vorpubertät..........ist der normale Lauf der Dinge.
Lösung: Grenzen setzen, konsequent bleiben


Lösung für dein anderes Problem: www.duden.de

Es heisst Pubertät nicht Pupatät. Du kommst ja auch nicht in die Wäkxeljarre.

Beitrag von caitlynn 31.12.09 - 18:17 Uhr

Wäkxeljarre#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von a-z0-9.- 04.01.10 - 13:01 Uhr

Wechseljahre

Beitrag von colle 31.12.09 - 09:05 Uhr

keine blähenden lebensmittel mehr und es sollte besser werden

Beitrag von yamyam74 26.03.10 - 08:35 Uhr

Das nennt man Vorpubertät und das hat auch mein 9 jähriger gerade:-) Einfach gelassen bleiben, auch wenns manchmal echt schwer fällt. Das hat nicht jedes Kind, meine beiden Ältesten zum Beispiel nicht.

Google mal unter Vorpubertät:-)