Wie geht ihr mit der Neugier der Kinder bzgl. "Geschlechter" um?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anna280278 29.12.09 - 17:47 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe meine Frage klingt nicht zu komisch und wird richtig verstanden.

Frage mich seit längerem wie ich damit umgehen soll, wenn mein kleiner ankommt und meine "tittis" oder "mumu" entdeckt, oder Papis "Pieschermann". Er guckt und will anfassen und findet das ganz toll.

Ihn dann wegzuschicken ist irgendwie doof, soll ja auch lernen was das ist und kein gestörtes Verhältnis dazu bekommen. Aber anfassen und erkunden lassen ist ja auch irgendwie komisch.

Das Mädel einer Freundin darf bei Mami und Papi auch alles. Das Mädel einer anderen Freundin weiß noch nicht mal was das alles ist, weil die Mutter das Thema immer tot schweigt.

Wie handhabt ihr das? Klar darf mein Kleiner gucken und auch mal kurz anfassen, aber dann ist auch gut. Nicht so ein rum gefummel wie bei meiner Freundin, das finde ich ein wenig tooo much, wenn die Kleine immer an Papis Piephahn spielt.

VLG Anna

Beitrag von rienchen77 29.12.09 - 17:51 Uhr

anfassen würde ich auch nicht wollen, und beglotz werden finde ich auch nicht gerade toll... ganz normales angucken und fragen stellen ist eine selbstverständlcihkeit

Beitrag von sunflower2008 29.12.09 - 17:56 Uhr

hi,

wir gehen auch ganz offen damit um
wir gehenzusammen duschen und unsere Kleine darf auch gucken.
Anfassen darf sie allerdings nicht
wir sagen dann, dass wir da nicht angefasst werden möchten, und sie akzeptiert das auch (am Anfang durfte sie auch mal kurz anfassen, und ich finde das reicht auch)

ich finde sowohl gar nicht darauf eingehen
als auch "befummeln lassen" nicht gut
die Kinder sollen ja lernen, dass es eine Intime Zone ist, die nicht jeder sehen und anfassen darf,
es aber auch nichts ist, wofür man sich schämen müsste

lg
Sunny

Beitrag von schwarzesetwas 29.12.09 - 19:04 Uhr

Also erstmal gibts bei uns keine Piephähne oder Mumis. Die Sachen haben Namen!
Aber das müsst ihr ja selbst wissen...

Grundsätzlich darf mal geschaut werden, aber nicht dran gespielt.
Ich mach das meinen Kindern auch nicht, also dürfen sie es auch nicht bei mir.

Was sie dann später untereinander machen: Wer will das so genau wissen (wollen)?!

Lg,
Sandra

Beitrag von heimchen82 29.12.09 - 19:22 Uhr

Mußte gerade schmunzeln :-D
Finde Piephähne oder Mumis genau so schlimm wie "Tempi messen" (Temperatur messen) oder der Wau Wau.... Das ist ein Hund und der macht wauwau ;-)

LG

Beitrag von babylove05 29.12.09 - 20:12 Uhr

Hallo

Also anfassen faende ich auch net so ... Die Brueste find ich jetz nicht so schlim , den die meisten babies ( kinder ) kennen sie ja als Milchflasche ..... also mein Sohn schleaft auchmal auf meiner Nackten brust oder so .

Ansonsten laufen wir alle ( auch mein freund ) nackt vor unserem Kind rum , find es nicht schlim , da wir ja auch Baden gehen oder duschen zusammen

Aber anfassen kann er gern seinen eigenen Penis aber keinen anderen ... lol

Lg Martina