Ebay Frage oder Problem ?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von frayer31 29.12.09 - 19:25 Uhr

Hallo,

ich habe bei EBAY eine Tasche verkauft-von der Marke Friis & Company-mit Porto zusammen knappe 16,- Euro.

Naja nicht so viel wie erhoft aber egal.

Jetzt habe ich eine E Mail bekommen-das die gute Frau-gerne die Tasche zurückgeben möchte-sie denkt sie wäre nicht echt #kratz obwohl ich schon sehr viele Taschen von dieser Marke gekauft und wieder verkauft habe-ohne Probleme.

Ich will mich deswegen jetzt nicht unbedingt anstellen-und sie zurücknehmen-natürlich das Geld + Porto zurück überweisen.

Aber jetzt frage ich mich-sie sendet die Tasche an mich zurück-muß ich diese Porto auch übernehmen #kratz das sehe ich irgendwie nicht ein...da ich ihr ja schon endgegen komme-und die Tasche ohne wenn und aber zurücknehme...

Oder ihr anbieten-dieses Porto zuteilen ? Weil habe kein Bock auf Streß-das gibt e sja bei EBAY genug.

Was meint ihr #kratz

Lg

Beitrag von mini-bibo 29.12.09 - 19:30 Uhr

Hallo!

Bist Du privat oder gewerblicher Verkäufer??
Hast Du rücknahme ausgeschlossen?

VG mini-bibo

Beitrag von frayer31 29.12.09 - 19:34 Uhr

Hallo,

privat...habe auch geschrieben...

da ich privat bin-keine Garantie oder Rücknhame

Naja-möchte ja auch nicht unbedingt meine erste negative Bewertung haben-freu mich so-das ich noch 100% bei 1160 Bewertungen habe.


#herzlich Grüße

Beitrag von gaeltarra 29.12.09 - 19:55 Uhr

Hi,

das "privat" nützt dir nichts, wenn deine Angaben in der Beschreibung falsch waren! Wenn du die Tasche als echt angeboten hast und sie eine Fälschung ist, musst du noch Glück haben, dass man dich nicht anzeigt. Würde ICH zum Beispiel machen - da kenne ich kein Pardon.

Es KANN aber auch sein, dass die Frau eine "unechte" gegen deine "echte" Tasche umtauscht.... ich glaube bei ebay ja nichts...

Hast du den Kassenzettel von der Tasche oder wo hast du sie gekauft? Wenn es regulär im Faschgeschäft erworbene Ware ist, ist sie mit Sicherheit echt! Und daher: nein, ich würde in dem Fall die Tasche NICHT zurücknehmen.

Wenn du sie selbst auf Umwegen erhalten hast und nicht weißt, ob sie echt ist tja... DANN hast du ein Problem! In dem Fall: Tasche zurücknehmen - erst mal ohne Erstattung des Porto. Denn, du gehst mit der Tasche erst ins nächste Fachgeschäft und lässt da nachschauen. Das erklärst du auch der Frau. Wenn dann festgestellt wird, dass die Tasche tatsächlich eine Fälschung ist - selbstverständlich Erstattung des Rückportos!

Von der Käuferin brauchst du dir die Echtheit bzw. Fälschung nicht bestätigen lassen - wer weiß, mit welcher Tasche sie in den Laden geht und sich das Zertifikat holt!

LG
Gael

Beitrag von rienchen77 30.12.09 - 09:23 Uhr

ich würde die Tasche nicht zurück nehmen, wäre sonst ja ein Schuldeingeständnis

ist die Tasche echt oder nicht?