Der Kleine macht mich fertig....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleinehexe1 29.12.09 - 19:48 Uhr

Hallo,

ich hab so langsam das Gefühl mein Söhnchen will mich herausfordern (14 Monate)

Er weiß z. B. genau was "Nein" bedeutet. Er schüttelt selbst den Kopf, wenn er was nicht möchte.
Wenn ich dann Nein sage, weil er mal wieder den Tannenbaum abschmückt:-[ dreht er sich um, und lacht mich aus. Dazu hebt der den Finger und macht die DUDU Geste...

Ich nehme ihn dann meistens hoch, und setze ihn woanders wieder ab, und schwupp, rennt er wieder zum Baum...
Das Spiel geht dann solange, bis ich ihn in seinen Laufstall setze...

Das hört sich ja jetzt vielleicht niedlich an, aber das Gleiche macht er auch, wenn er z. B. an den Kamin geht.
Der in unserem Wohnzimmer bleibt ja immer aus, aber wenn wir bei meinen Eltern sind, ist das Feuer an, und der Ofen also heiß!!!

Er akzeptiert einfach nicht, das er nicht alles tun darf, was er gerade tun möcht.

Ist das in dem Alter normal, obwohl die Kinder wissen, was Nein bedeutet?
Oder testet er gerade seine Grenzen aus, und ich muß ernsthaft durchgreifen?

Ich möchte ja nicht, das er sich ernsthaft wehtut, oder sich irgendwie anders in Schwierigkeiten bringt...


War das bei euch auch so, oder mache ich jetzt schon Erziehungsfehler?

kleinehexe1


Beitrag von gini1 29.12.09 - 20:06 Uhr

Hi,

das kommt mir sehr bekannt vor!

Meiner ist mittlerweile 18 Monate alt und macht das auch noch.

Ich hab ihm eine Weihnachtsbaumkugel gegeben, mit der darf er spielen. Trotzdem rennt er zum Baum sagt "putt" und reißt die Kugeln runter!

Einen Kamin haben wir ein. Geschlossen. Der ist im Winter jetzt täglich an. Das klappt super. Da merkt er das es heiß ist.

Ich sage einfach weiterhin Nein und nehm ihn weg. Ich schimpfe ich lenk ihn ab... das übliche halt.

Mal klappt es, mal nicht.

Liebe Grüße und durchhaltevermögen!

Carola

Beitrag von pipim 29.12.09 - 20:09 Uhr

Herzlichen Glückwunsch kleinehexe1,

dein Kleiner ist ganz normal entwickelt.

Jetzt beginnt die erste Trotzphase, manchmal können die Zwerge gar nicht raus aus der Situation und da ist das einzige sie rauszunehmen und abzulenken.

Du machst also intuitiv alles richtig!

Du wirst dich noch wundern was für Phasen noch auf dich warten, hehehe.

Handle intuitiv, liebevoll und konsequent, dann machst du bestimmt alles richtig.

Liebe Grüße

pipim

Beitrag von chaosotto0807 29.12.09 - 20:12 Uhr

hallo,

das ist TOAL NORMAL!! mein sohn ist jetzt fast 20 mon. alt...und es ist nicht anders...:-[......

LG

Beitrag von rosaruessel 29.12.09 - 20:15 Uhr

Hallo,

unser Sohn ist 25 Monate alt/jung und er weiß ganz genau, was ich von ihm will - es interessiert ihn nur nicht.

Peinlicherweise bin ich ihm gestern durch den gesamten Sport Karstadt hinterhergejagt, weil er auf "Halt" "Stehenbleiben" "Bleib STEEEEEEEEEHHHHHHHHHHHHHN!!" nur mit schnellerem Tempo und lautem Lachen reagiert hat.

Ziemlich unwitzig sowas.

Lg, Rosa

Beitrag von rmwib 29.12.09 - 20:34 Uhr

Ganz normal.
Und wichtig, er probiert es immer wieder um zu schauen ob es nicht vielleicht doch geht ;-) wichtig und richtig.
Sei ernst und ehrlich, sag ihm warum das nicht geht und lenk ihn ab, Keks ist jetzt 15 Monate und hört gerade wieder besser aber auch nicht bei allen Dingen. Der Baum z.B. zieht ihn magisch an, da kann ich nein sagen wie ich will ;-)

Was verstehst Du denn unter ernsthaft durchgreifen, es ist wichtig, dass Du ausgesprochene Neins dann auch durchsetzt, also nicht vom Sofa aus 3 Mal nein brüllen und wenn er es dann wieder macht sagen "ach denn ist es auch egal" sondern wenn er auf Ansprache nicht hört, hingehen, Kind raus aus der Situation holen.

HEIß haben wir unserem Kind gezeigt, der geht nicht an Öfen oder Heizkörper etc. wenn man ihm sagt, dass das heiß ist. Vielleicht nimmst Du auch mal eine Tasse mit heißem Wasser oder so und lässt ihn vorsichtig außen anfassen. (Natürlich nicht so heiß dass er sich bei der ersten Berührung eine Brandblase zuzieht, aber warm genug um es unangenehm zu finden ;-)) Ich fand das hat ganz gut geklappt bei uns, die Heiß-Sache ;-)

GLG

Beitrag von schinoba 29.12.09 - 21:04 Uhr

hi hi hi

nabend kleinehexe1,

hoffe du kennst mich noch aus dem ss + baby forum unsere kleinen sind ja gleich alt.

und ich muss dir sagen wir machen das gerade auch durch. ich könnte verzweifeln, die tanne besteht schon nur noch aus teilen die er abmachen kann. mein wohnzimmertisch ist zu einen spielplatzlager mutiert und die dvd´s werden regelmäßig von mir verteidigt :-p , nicht dass er es nicht schafft sie runter zu räumen.

das das wickeln ist für meinen mann derzeit eine hölle, ich schaffe es dann doch vereinzelt ihn wieder zu beruhigen.

bin ich froh wenn das vorbei geht.

aber sind wir mal erlich seit die laufen unser seit dem 08.12.09 sind sie doch trotzdem kleine engel #schein

schönes gesundes neues jahr euch

jenny + mann die am verzweifeln sind und die zwei wirklichen #drachen 10J.+1J