Umfrage, bitte?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 19:53 Uhr

Guten Abend, Mädels!

Was habt ihr denn immer so für Zyklus-Beschwerden?

- PMS (ab wann und was)
- SB (wie lang vorher und während es laufenden Zyklus´)
- Mens (Stärke und Länge)
- Schmerzen
und was tut ihr alles, damit es euch besser geht.

Mir ist ab ES schwanger zumute, dann viel zu früh SB und dann wird mir kotzschlecht und ich bekomm ne höllenstarke Blutung mit heftigen Schmerzen.
(Diesen Zyklus ist alles noch schlimmer als schlimm...)

Wenn ich meiner Gyn das so schildere, sagt sie mir, dass es bei Frauen, die die Pille nicht nehmen recht häufig vorkommt. Ich kenn nur leider keine Frau, die so "leidet", wie ich. Drum wollt ich mal wissen, ob es da draussen jmd gibt, die mich versteht!?#schmoll Ich weiss nicht mehr, was ich machen soll!

Wäre nett, wenn ihr mir antworten mögt! Nur so zur Beruhigung, dass ich keine Memme bin...#hicks

#danke

#herzlichDanny.

Beitrag von nickymaus30 29.12.09 - 19:59 Uhr

hallo danny ..
lol du bist damit nicht alleine ..nach es hab ich pms und das nicht zu wenig ..zeihen um UL ..ziehen im busen ..übelkeit ohne ende ..durchfall und wasserlassen ohne ende ..

wenn die mens da ist komm ich mir vor wie im schlachthaus ...

ich blute ein tag wie ein schwein ..schmerzen als wenn mich jemand unten getreten hat ...

ich verfluche manchmal meinen freund das er nicht die probleme hat wie wir frauen ...

aber willkommen im club !!!!!!!!!


lg nicole

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:05 Uhr

Das mit dem verfluchen kenn ich auch!
Nur eine Mens für meinen Mann und er würde ALLES besser verstehen!
Danke dir für deine fixe Antwort!

Beitrag von onlymiss 29.12.09 - 20:03 Uhr

ich habe sonst immer eine woche vor der mens extrem geschwollene brüste und empfindliche brüste. und meist ein tag davor migräneanfall. und ich schwell generell überall an bekomm wurstfinger usw lol

sonst habe ich keine beschwerden.


nur letztes mal da habe ich direkt nach dem eisprung ziehen im unterleib gehabt bis ich die mens bekommen habe und auch unterleibschmerzen wie bei der mens und keine geschwollenen brüste. und lähmende müdigkeit.

ich glaube das liegt daran dass ich mir eingebildet habe schwanger zu sein darum haben sich die beschwerden im letzten monat so verändert.


aber wie gesagt sonst immer nur migräne ein tag davor und geschwollene brüste.

was mir dann immer hilft ist 1 ibuprofen 600 mg und dann is es weg.

und blutungen habe ich 3-4 tage.

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:07 Uhr

Japp, Migräne kenn ich auch! Mir hilft da aber kein Mittelchen mehr.
Ist das nicht bescheuert, dass man sich so viel einreden kann? Ich dachte immer nur Hunde wären scheinschwanger... Weit gefehlt!

Beitrag von anni2005 29.12.09 - 20:05 Uhr

Du beschreibst mich !!!!!
Genauso geht es mir seit ES !!!!!!

Da müssen wir wohl durch....und Du bist nicht SS ?? Mal aus Spaß getestet ?? Gibt ha auch Frauen mit Blutung die SS sind.

Andrea :-)

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:09 Uhr

Ich fühl mich total schwanger! Immernoch! Ich kann die Farbe an der Wand riechen...
Aber ganz ehrlich, den Test spar ich mir. Bei den Blutungen KANN nix sitzen bleiben.

Beitrag von onlymiss 29.12.09 - 20:11 Uhr

so hatte ich mich auch gefühlt bis gestern :-( und dann kam so ein fetter klumpen mit blut was meine träume zum platzten brachte.

ich wünsch dir dass du die mens net bekommst

Beitrag von blaubaby79 29.12.09 - 20:07 Uhr

hallo

also ab es+4 also morgen gehts los

1. riesen melonen schmerzen juckende brustwarzen .
2.übelkeit mit erbrechen aber nicht immer
3. migräne vom feinsten
4.durchfall
5.verstopfung
6.blähungen
7.schweissausbrüche
8.uls ziehen in den rücken
9. pickel
10.fressatacken
11.schwindel
12 müdigkeit
so das müsste es gewesen sein alles fängt so langsam ab es +4 an bis die mens kommt das ist dann eine erlösung am 3.tag dann alles weg.
jetzt neu seit es nur unterleibsschmerzen kaum auszuhalten und total trocken

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:13 Uhr

Melonen will ich auch!!!!#rofl
Sobald man rot sieht wird es bissl besser, gell?
Hey, diesen Monat ist einfach alles anders und du bist ss. Einverstanden?

Beitrag von blaubaby79 29.12.09 - 20:16 Uhr

dein wort in gottes ohr ja bitte ich mache das jetzt schon den 17 üz mit und jeden monat kommt was neues istt sehr anstrend.

aggressionen und zu tode betrübt hab ich auch noch vergessen

Beitrag von kaetzchen79 29.12.09 - 20:08 Uhr

in den ersten drei zyklen nach absetzen der pille war mir durchgängig schlecht, einfach schrecklich.

erst beim dritten zk hatte ich den mittelschmerz, evt auch dann erst ES.
als pms hab ich meist kopfschmerzen, leicht übelkeit, rückenschmerzen und bauchziehen. mal mehr mal weniger.
zum glückk aber nie so schlimm, dass ich liegen müsste...

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:24 Uhr

Hatte ich auch direkt nach dem Absetzen. Habe Möpf genommen und es wurd besser.
Bin dann recht schnell ss geworden und momentan gehts wieder garnicht. Hab mir nochmal Möpf geholt... Ev. hilfts ja wieder...

Beitrag von 2911evelyn 29.12.09 - 20:08 Uhr

hi danny
- pms fängt bei mir immer so ca. 4-5 Tage nach ES an, hab dann Blähungen, extremes UL-Ziehen bis in unteren Rücken
- SB habe ich immer nur 2 Tage vor Mens
- Meine Mens ist immer 2-3 Tage, Schmerzen hab ich null währendessen...

hoffe konnte dir helfen...;-)

Laura

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:18 Uhr

;-)#danke

Beitrag von sabrina-g. 29.12.09 - 20:10 Uhr

ok, ich reihe mich dann auch mal ein...

also, pms habe ich so gut wie keine. aber dafür gehts bei mir während der mens heftig zur sache!

habe schon seit ich 10 war meine mens und das immer verbunden mit extremen schmerzen. so schlimm, dass ich mit 13 die pille bekam, um diese schmerzen in den griff zu bekommen. seit meinem 20. lebensjahr nehme ich die pille nicht mehr, da ich die wahl zwischen einmal schmerzen im zyklus (mens) oder 3-5mal schmerzen (hormonell bedingte migräne) hatte. meine ständigen begleiter bei der mens sind seit dieser zeit:

- blutungen, die sogar mein fa für extrem hält
- schmerzen, die mich wie ein kleines kind wimmern und heulen lassen
- ich muss mich übergeben
- ohnmachts- und schwächeanfälle
- starkes frieren

und das alles über ca. 6 tage hinweg!

erst seit ca. 1 jahr hat sich das ein wenig gebessert, die beschriebenen leiden beschränken sich auf 1-2 tage und sind in ihrer intensität auch ein bisschen schwächer geworden. aber ich leide immer noch wie ein hund!

Beitrag von sabrina-g. 29.12.09 - 20:12 Uhr

ach ja, während es habe ich auch noch mal ca. 2-3 tage richtig stechende schmerzen, meistens verbunden mit einer sb... nur diesen monat hatte ich das gar nicht so schlimm - vielleicht liegts am tee, den ich jetzt trinke (himbeerblättertee bis es und danch bis mens frauenmanteltee)?!

Beitrag von onlymiss 29.12.09 - 20:13 Uhr

also ganz ehrlich du beschreibst es so als würdest du nen geist begegnen jeden mont.

ich wäre bei den beschwerden bestimmt suizidgefährdet #schock

Beitrag von sabrina-g. 29.12.09 - 20:31 Uhr

naja, suizidgefährdet bin ich ganz und gar nicht... aber ich konnte lange zeit mein frausein aufgrund der schlimmen schmerzen nicht wirklich "annehmen" - ich hasse die mens, bzw. hasste sie... hab männer verflucht und beneidet! habe leider erst sehr spät herausgefunden, welche schmerzmedis mir linderung verschaffen (mein fa hat mir immer buscupan gegeben, obwohl ich darauf nie wirklich reagiert habe - tatsächlich helfen bei mir 2 dolormin für frauen). naja, wie gesagt, es bessert sich ja!

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:16 Uhr

Och, du Arme!
Okay, ich bin nicht allein!
#liebdrueck

Beitrag von sneckie 29.12.09 - 20:14 Uhr

Also ich nahm 10 Jahre die Pille und bin vor nem Jahr woanders hingezogen. Seitdem ich hier wohne habe ich während meinen Tagen üblen Durchfall manchmal 5 Tage aneinander, hölle Schmerzen, dass ich manchmal net auf Arbeit konnte, und du kannst wennst neu auf ner Arbeit bist, nicht alle 4 Wochen fehlen, und üble Übelkeit bis hin dass ich fast nix mehr gesehen und gespürt habe vor Schmerzen

Meine FA hat mir Zäpfchen (Ammi Visnaga) pflanzlich verschrieben. Helfen sehr gut sind pflanzliche Mittel. Lass dir die mal verschreiben und nehm sie gleich bevor du Angst hast das die Schmerzen kommen

Lg und viel Glück#klee

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:20 Uhr

Es kommt ja auch hinzu, dass viele solche Beschwerden eben nicht haben und es somit schlicht nicht nachvollziehen können... Da biste echt gearscht!
Das Mittelchen probier ich glatt mal aus. Danke!

Beitrag von sabrina-g. 29.12.09 - 20:33 Uhr

oh, das werde ich auch mal probieren!

und das mit dem krankschreiben ist in der tat auch so ne doofe sache: ich bin wirklich krank, wenn ich meine mens habe - aber wer versteht einen denn da schon. bei mir auf der arbeit mal niemand. und sich alle 4 wochen 3 tage krankschreiben lassen geht auch nicht - das ist laut gesetz sogar ein kündigungsgrund! echt schlimm...

Beitrag von anjockel 29.12.09 - 20:16 Uhr

Also ich bin heute Zyklustag 13 und hab starke Unterbauchschmerzen ziehen rechts. Kann kaum sitzen und es zieht bis in den Rücken. Hatte ich letzten Zyklus auch am 14 Tag, evtl. Eisprung. Aber das sind höllische Schmerzen.

Beitrag von jasfeanmi 29.12.09 - 20:22 Uhr

Kenn ich auch zu ES. Und da soll man dann herzeln...

  • 1
  • 2