Katze taumelt und Miaut.DRINGEND

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von stafford22 29.12.09 - 20:04 Uhr

Hallo,

wir haben seit letztem sonntag eine Katze,ca 4-6 Monate alt.Heute morgen hat sie noch gefressen,heute Mittag hat sie noch geschmust.Jetzt sind wir vor 2 std nach Hause gekommen,und sie kam nicht raus,Miaute nur.Kam mir schon komisch vor.Dann kam sie endlich unter der couch hervor und konnte kaum laufen.Der Kopf wackelte und sie taumelte in meine richtung.Habe meinen mann sofort zum TA geschickt(ich kann nicht wegen Tochter).

Was kann das sein?
Habe echt angst,musste schon einen kater einschläfern lassen.

LG

Beitrag von booo 29.12.09 - 20:21 Uhr

Das kann alles mögliche sein. Berichte mal.

Beitrag von danniundakki 29.12.09 - 20:41 Uhr

Hallo ,

das kann viele Gründe haben .
Zum einen evtl. eine Vergiftung , zur Weihnachtszeit hat man ja schonmal Christsterne in der Wohnung , oder andere giftige Pflanzen.
Ohrmilben irritieren auch und können eine Schieflage des Kopfes auslösen .
Ich hoffe für Euch , dass es nichts Schlimmes ist .
Wir haben selber drei Katzen und zwei Hunde , da kenne ich die Sorgen auch .
Wenn nichts mit den Kindern ist , dann sorgt man für die Tiere , einer hat immer was#schock

Lieben Gruß
danniundakki

Beitrag von stafford22 29.12.09 - 20:45 Uhr

hallo, nein wir haben nur ungiftige Pflanzen und gefressen hat er auch nix was auf eine Vergiftung hinweisen könnte.Dachte eher vielleicht daran,mein mann hat vorhin vergessen die Fenster zu zumachen,ich war den ganbzen tag nicht da an heute Mittag. Oder Milben vielleicht,wie du sagst.Kommt das von jetzt auf gleich?

Gefressen hat er auch nicht vorhin,dabei ist er sehr verfressen

Beitrag von danniundakki 29.12.09 - 20:55 Uhr

Hallo ,

naja , so plötzlich entstehen sie warscheinlich nicht , aber man erkennt das an Ohrgeruch und daran das die Ohren etwas schmutzig aussehen innen.
Unser Kater hatte das mal , er ist Freigänger und hat sich dann ein paar Milben eingefangen.
Er bekam dann eine Reinigungslösung und ein Medikament , welche direkt in das Ohr gegeben werden .
Es half sehr schnell , die Beschwerden waren ruck zuck vorbei.
Ich drücke die Daumen , dass es etwas harmloses ist .

Gruß
danniundakki

Beitrag von svea9 29.12.09 - 20:56 Uhr

Hallo,

hoffe, euerem Kaetzchen geht es soweit wieder gut und
druecke beide Daumen,dass alles gut wird.#klee

#klee
#klee#klee

Beitrag von stafford22 29.12.09 - 21:00 Uhr

Mein Mann rief gerade an,es sind wohl Milben!


Gott sei Dank

Beitrag von svea9 29.12.09 - 21:11 Uhr

#huepf

Beitrag von danniundakki 29.12.09 - 21:16 Uhr

Hallo ,

das freut mich für Euch :-D
Es empfiehlt sich die Katze in ein großes Badehandtuch zu setzen , dann etwas "einpacken" und evtl. derjenige der festhält sollte noch Arbeitshandschuhe tragen.
Es sei denn , Eure Katze lässt sich ohne Probleme Flüssigkeiten ins Ohr geben.
Unser Kater ist sehr schmusig , aber bei der Behandlung hat er mir deutlich gezeigt was er davon hält , nämlich gar nichts , alle Krallen wurden benutzt.
Es ist ja nicht nur die Flüssigkeit , sondern auch das Geräusch wenn man am Ohr herum manipuliert und eben das Geräusch das die Flüssigkeit erzeugt bei´m Eingeben.#schock

Beitrag von viva-la-florida 30.12.09 - 15:17 Uhr

Da habt ihr Glück gehabt :-).
Milben habe ich da erst gar nicht in Betracht gezogen.

Meine Katze hatte diese Anzeichen (schiefer Kopf, taumeln) als sie einen Schlaganfall hatte. Da war sie aber auch schon gut 14 Jahre alt.

LG
Katie