Mein Kind - die drama Queen (2,5j)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bibi22 29.12.09 - 20:13 Uhr

Hallo!

Momentan treibt mich mein kind manchmal in den Wahnsinn. Anfangs war es ja noch recht lustig, aber jetzt ist die "Phase" schon einwenig nervig! *g*

1. Situation:
Ein zweites Kind ist zum Spielen da. Doch "OH GOTT" dieses Kind wagt es doch tatsächlich, sobald es da ist, IHR spielzeug anzufassen. (wobei ich es ja normal finde, dass da anfangs einwenig eifersucht ist und dann gemeinsam gespielt wird.) Aber mein Kind nimmt es nicht einfach weg, nein, mein Kind sackt auf ihre Knie, stützt die Arme in die Ellenbogen, schluchtzt vor sich hin bis dann nun endlich richtige tränen laufen. (Ich sollte sie ins Theater schicken #verliebt, es ist wirklich "dramatisch")

2. Situation:
Sie kitzelt Papa, ich "rette" Papa und sage dann ein lachendes, und scherzendes "dududu" (was bei uns wirklich nur in lustigen situationen verwendet wird, NIE zur Bestrafung oder dergleichen!) OHHJEEE... Das Drama nimmt seinen Lauf, Madame läuft zur couch wirft sich darauf, verbirgt das Gesicht in der Couch und es kommt wieder dieses schluchzen das sich dann zu tränen steigert! #cool - aber wirklich so richtig bis es läuft, vorher kommt nur eine Schmolllippe!

Und jetzt schön langsam, fängt sie auch schon so an, wenn ich sie nicht gleich sofort beachte, wenn sie es möchte. Richtiges geraunze, dass dann so lange ausgedehnt wird bis man dann nun wirklich heult...

Jetzt bin ich schon so weit, dass ich ihr dann sage, solange sie nicht normal sagt was sie möchte (sie spricht alles), kann ich ihr leider nicht helfen, weil durch das geraunze verstehe ich nicht was sie will.

Meint ihr so komme ich weiter?? Oder habt ihr noch andere Tipps?

lg bianca#blume

Beitrag von stern484 29.12.09 - 21:18 Uhr

hilfe...so fängt es bei uns auch an... da werd ich wohl noch einen drama prinzen bekommen....;-)
ich würde es auchso machen das ich ihr sagen würde, sprech vernünftig...sonst versteh ich dich nicht...zu dem drama kann ich nur sagen...mein großer hat das nicht gemacht und bei dem kleinen ( 21 mon) entwickelt es sich gerade...da muß man sehen wer am längeren hebel...;-) alles geht auch wieder verüber :-p lg,stern484

Beitrag von gabi2211 29.12.09 - 21:38 Uhr

Das scheint in diesem Alter normal zu sein, denn Lennard (*07.07.07) ist da sehr ähnlich.

Mit den Spielsachen ist es nicht so dramatisch, aber wenn etwas nicht nach seinm Kopf läuft ist es echt schlimm. Er steigert sich da richtig rein - oder sagt AUA ... Und weint bis die Tränen richtig laufe.

Ich sag auch immer, solange er schluchzt und weint kann ich ihm nicht helfen, weil ich ihn nicht verstehe !
Was anderes fällt mir da auch nicht ein

LG Gabi