Bei wem war es irgendwann einfach vorbei...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von betty38 29.12.09 - 20:52 Uhr

...mit den schlaflosen Nächten ??

Viele fragen hier so oft, was sie tun können, aber vielleicht muss man ja gar nicht so viel tun und es geht eines Tages von alleine weg.

Ich frage jetzt ganz einfach mal. Vielleicht gibt es hier ja einige (obwohl die ja wahrscheinlich weniger in diesem Forum sind ;-)...

Bei meiner Tochter war es so. Sie schlief von heute auf morgen durch (nach ansonsten 2 - 3 Fläschchen in der Nacht). Seit sie 11 Monate ist, schläft sie wie ein Stein (auf Holz klopf...)

Ihr Zwillingsbruder leider nicht...:-(. Bei ihm waren es auch 2-3 Flaschen, danach schliefen aber beide wenigstens direkt wieder ein. Jetzt wird er nachts wach und kann nicht wieder einschlafen...(ist fast 13 Monate alt)

Seit ein paar Tagen wecke ich ihn mittags. Das klappt bisher ganz gut. Er ist nicht quengelig und hat schon zwei mal bis 4/5 Uhr morgens geschlafen. Ich hoffe sehr, dass es so gut klappt, wie bei der Schwester...

Bei wem war es auch unproblematisch ???

lg betty

Beitrag von nina1984 29.12.09 - 22:27 Uhr

Bei unspendelte sich das nach und nach ein. Heute schläft er meistens durch, aber halt nicht immer. Wir haben auch gerade wieder eine Phase hinter uns wo er nachts nicht einschlafen konnte. Puhhh...

Alles immer nur Phasen. Er durfte bei uns aber nachts auch immer wach werden und auch trinken, nur wenn er danach nicht wieder einschlafen wollte, was es zuviel.