will diesmal keine Einleitung !! Was tun ?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von candysandy 29.12.09 - 21:15 Uhr

Hallo,

ich wünsche mir für meine 2. Geburt das ich ohne einleiten mein Kind bekomme.

Was kann ich denn tun, das ich diesmal nicht übertrage ? Meine Geburt 1 wurde 14 Tage nach Termin eingeleitet.

War nicht so dolle.

Würde diesmal gerne der Natur etwas auf die Sprünge helfen, habe aber letztes mal schon Himbeerblättertee getrunken und Heublumenbäder gemacht...

hat aber nichts genützt...

Habt ihr tipps??

Lg

Sandra

Beitrag von claudiab80 29.12.09 - 21:30 Uhr

In meiner ersten SS hieß es auch "zur Einleitung" #schock #zitter

Da wir schon seit Jahren in homöopathischer Behandlung bin, rief ich dann meine Homöopathin an, sie gab mir ein passendes Mittel und mein Kind kam ohne Einleitung #ole

Aber selbst herumdoktoren bringt da absolut nichts.

Claudia

Beitrag von babsi1987 29.12.09 - 21:35 Uhr

Kann dich verstehen, meine Einleitung war auch nicht so dolle. Aber du bist doch erst 35 SSW.

Beitrag von matti17 29.12.09 - 22:03 Uhr

hi sandra,

also ich kann da allen nur raten, macht das, was ihr gemacht habt um schwanger zu werden! ;-) und zwar um den ET herum.
bei mir hat es bei beiden schwangerschaften so funktioniert.
schönes gläschen rotwein und dann#sex.
am nächsten tag gings los...

aber du hast ja noch ein bißchen zeit ...

Beitrag von cazie71 29.12.09 - 22:12 Uhr

Hi Sandra.

Kipp dir zu gegebener Zeit nen Wehencocktail rein. Hat bei mir auch geholfen. War bereits 14 Tage drüber und meine kleine Lady machte keine Anstalten, sich auf den Weg zu machen.

Meine FÄ riet mir dann zum Wehencocktail. Dieser besteht aus ... (weiß nicht mehr genau wieviel) Rhizinusöl, nen kleinen Wodka und dazu Orangensaft. Glaub mir, wenn man 9 Monate lang keinen Alkohol gekriegt hat, dann schmeckt sogar das... #huepf

Am ersten Abend nach dem Umtrunk passierte gaaaar nix. Am nästen Tag war ich nochmal bei der FÄ. Diese hat mich nochmal untersucht und dann ein bisschen am Muttermund "rumgemacht". War nen kurzen Moment unangenehm, aber dann tats nicht mehr weh. Weiß nicht genau, aber denke mal, sie hat etwas aufgelockert...#schwitz Dann riet sie mir, am Abend nochmal den Cocktail zu schlürfen. Gesagt getan. Hab gegen 19 Uhr losgeschlürft und um 22 Uhr setzten die Wehen ein. #schock Exakt 12 Stunden später, um 10.10 Uhr war meine Riesenmaus (3940 g, 57 cm) auf der Welt. Zwar mit Saugglocke und diversen Verletzungen (bei mir und auch bei ihr) - aber immerhin in einem Stück.


Wünsche dir alles Gute!!!!

Beitrag von krabbe77 30.12.09 - 19:08 Uhr

Was bei mir geholfen hat ist der "Geheim"tip meiner Hebamme - der Verzehr eines in 1 EL Rizinusöl gebratenen Spiegeleis. Das soll angeblich bei jedem geburtsbereitem Kind binnen 24 h Stunden Wehen auslösen.

Beitrag von aakon2007 31.12.09 - 17:25 Uhr

Hallo, einen Wehencocktail soll man nur unter Hebammenüberwachung trinken. Weil da kanns passieren das du einen Wehensturm bekommst mit Dauerkontraktionen. Würd ich niemals machen. Die Kinder kommen wenn sie soweit sind. Du hast ja beim termin +- 14 Tage Zeit. Kann ja sein das dein Eisprung ein paar tage später war, dann stimmt die Rechnung sowieso nicht. Solange es dir und Baby gut geht würde ich nix machen. Auch dein Körper muß geburtsbereit sein, bei deinem ersten war er es wohl leider noch nicht, sonst wärs vielleicht leichter gegangen. Ja ich weiß Einleitung ist blöd.....aber: es ist noch keins drinnen geblieben;-) Alles gute für eine hoffendlich leichte und schöne Geburt.#liebdrueck
Lg Elfi

Beitrag von minnie85 02.01.10 - 12:57 Uhr

Hi Sandra,

frag mal deine Hebi wegen Akupunkur und homöopathischer Einleitung (Wehencocktail, Caulophyllum)...damit hatten einige die ich kenne das Glück die Einleitung zu umgehen.