Abwarten oder Konsequent sein? Sauber werden

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anja478 29.12.09 - 21:27 Uhr

Hallo,

Mein Sohn ist letzten Monat 3 geworden und hält vom Sauberwerden nicht viel. D.h. er merkt schon wenn er muß sagt es mir auch aber weigert sich standhaft zur Toilette zugehen. Er sagt dann immer "Mama Pipi aber Pipi in die Windel" :-[Manche Tage klappt es super und er geht.
Was soll ich tun? Ihn lassen und abwarten und Tee trinken oder jetzt konsequent sein und ihn immer wieder auf Toi schicken?

LG

Anja

Beitrag von 3erclan 29.12.09 - 21:33 Uhr

Hallo

lass ihm seine Zeit die er braucht!!!!!!!!!!!

Lass das Thema saube werden links liegen sei froh dass er nicht im Winter sauber sein wird.Ich habe es gehasst.

lg

Beitrag von sunnygirl1978 29.12.09 - 21:38 Uhr

Hallo,

kann dich gut verstehen. Mein Sohn is vier geworden im August. Ne - er is so schon sauber. Nur seinen Stinki macht er absolut nicht ins klo. Mittlerweile setzt er sich war drauf und probiert, sagt dann aber geht net und braucht windel.

Will halt auch net dass erst zurückhält aber weiß auch net was ich nu machen soll - je mehr ichs zum thema mach desto weniger mag er.

Nachts hat er nu windel weil er bis vor 3 Tagen - in seinem Gitterbett schlafen wollte und ja nicht rauskam. denke das wird das nächste sein.

Aber bei ihm ging das mit pipi auch von selbst - in die schule werden sie schon net mit windel gehen - hoff ich.

Beitrag von rhodos13 29.12.09 - 21:39 Uhr

Hallo Anja!
Mal eine Gegenfrage:
Warum soll er denn unbedingt jetzt sauber werden???
Ich habe meinen Sohn weder auf den Topf noch auf die Toilette geschickt.
Kurz vor seinem dritten Geburtstag wollte er am Tag keine Windel mehr und war von da an am Tag trocken.
Zu Nacht wollte er von sich aus eine Pampi.
Diese wollte er aber auch nur noch ca. 2 Wochen und dann war es gehalten.
Das Bett war nicht einmal nass.
Bis er 3 1/2 war wollte er aber zu Groß machen immer noch seine Windel.
Kein Thema.
Und von heute auf morgen wollte er auch diese dann nicht mehr.
Warum läßt du ihn nicht einfach alleine sauber werden?
Er wird dir schon sagen, wenn er an dem Punkt ist.
Liebe Grüße
Karin

Beitrag von freaggle 29.12.09 - 21:40 Uhr

Hallo,

war bei uns auch so ähnlich, ich bin dann komplett zurück auf Windel und habe auch nix groß gesagt. Sie kam eine Woche später von selbst und wollte auf Toilette.

Ich glaube sie wollen selbst entscheiden wann sie auf Toilette gehen und erst recht nicht wenn Mama oder Papa das sagen. So kam es zumindest bei uns so rüber.

Wir haben ihr auch einen Toilettenstuhl und eigenes Toilettenpapier gekauft, das fand sie auch toll.

Alles Gute
Katja mit Melissa 3 und Emily 9 Mon.

Beitrag von bokatis 30.12.09 - 10:14 Uhr

Ich würde es immer wieder anbieten. Würde morgens einfach mal die Windel vergessen vielleicht?!?!

Mein Sohn fand zB toll, dass er schöne Unterhosen bekommen hat (mit Autos...). Er hasste es, beim Wickeln nach dem großen Geschäft abgewischt zu werden auf dem Wickeltisch (mit kaltem Wasser...)....auf die Toilette gehen war die besser Alternative.

Zwingen würde ich ihn nicht. Aber wie gesagt, öfter mal die Windel einfach weglassen. Habe gemerkt, dass es so recht schnell geht. Man muss halt genug Wechselsachen daheim haben ;-).

K.

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 10:29 Uhr

hallo,

ich würde ihm sagen, wenn er sagt, daß er in die windel machen will:"du kannst auch einfach auf klo gehen, das geht schneller, weil wir nicht wickeln müssen."
mehr nicht, nur anbieten sozusagen.
wenn er in die windle machen will, dann würde ich ihn lassen, aber trotzdem immer mal sagen, daß es auf klo praktischer ist.

Beitrag von booo 30.12.09 - 11:23 Uhr

Lass ihm die Windel erstmal noch. War bei unserere Tochtr genauso, mittlerweile ist sie tagsüber auch unterwegs trocken.

Beitrag von brigge67 30.12.09 - 12:25 Uhr

Hi
Lass ihm Zeit!!
Jaime war im August 4 und ist erst seit Mai trocken.
Meine Schwiegers haben immer ein riesen Trara gemacht, er müsse auf Toilette gehen und endlich sauber werden, das schon als er 2,5 war #schock
Ich hab es ihm immer nur angeboten auf's Klo zu gehen, aber er wollte meistens nicht. Hatte auch im Kiga noch Pampers. Und dann eines abends nach dem Baden, als ich ihn anziehen wollte sagt er: Mama ich brauch keine Pempi mehr ich will eine Unterhose. Also Unterhose ran und ins Bett und seitdem ist er trocken, auch nachts. Ab und zu mal ein Unfall im Kiga wenn er zu vertieft war beim spielen und es dann nicht mehr rechtzeitig geschafft hat, aber ist ja nicht schlimm. Wenn sie so weit sind , machen sie das von alleine!
lg
brigge

Beitrag von schweineline 30.12.09 - 15:28 Uhr

einfach nur zeit lassen, kommt alles von alleine