Bin nicht mehr schwanger :-(

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von siobhan30 29.12.09 - 21:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

wollte Euch nur Bescheid geben: War heute beim FA und weiß es jetzt offiziell.

SS am 18.12. festgestellt, Schmierblutung am 21., weitere Blutungen bis 26.12, dann negativer SS-Test - nicht mehr schwanger.

Totaler Horror und das an Weihnachten. Meinem kleinen Sohn zuliebe habe ich mir nix anmerken lassen und musste die "glückliche Mama" spielen. Mein Vater ist schwer krank, meine Mutter heult sich ständig bei mir aus, sie kann und möchte ich nicht auch noch mit meinem Leid belasten. Meine beste Freundin ist verreist...

Lt. Arzt ist bei mir aber alles o.k. Schleimhaut ist abgebaut, Eierstöcke unauffällig...

Leider weiß mein Körper offenbar noch nicht, dass er nicht mehr schwanger ist. Ich habe noch jede Menge SS-Symptome.

Sorry für das lange Gejammer, aber ich musste das jetzt mal loswerden.

Lg

Sabine mit #Stern

Mein Mann ist sehr lieb, aber ich habe den Eindruck, das er es nicht wirklich verstehen kann was in mir vorgeht.

Beitrag von lady-emma 29.12.09 - 21:45 Uhr

Hey sorry kann dich gut verstehen habe mein #sternchen auch diesen Monat kurz vor weihnachten in der 6 woche verloren! aber ich glaub auch mein freund kann das nicht nachvollziehen! wie aber auch er merkt ja nicht wie sich mein körper verändert nur vom erzählen! wünsche dir viel kraft für die nächste zeit!!!#liebdrueck

Beitrag von bonita2708 30.12.09 - 00:02 Uhr

Hallo, tut mir leid was passiert ist kann dich sehr gut verstehen wie es dir geht. Hatte am 12.12. eine FG in der 5 SSW. Hab nur geheult und mein Freund hat sich zwar total lieb um mich gekümmert aber trotzdem hat er es nicht richtig begriffen was das bedeutet und was in mir vorgeht.

Ich denke man kann einem Mann da keinen Vorwurf machen. Bei einer Frau ist es im Normalfall so das sie sobald sie Anzeichen, nen positiven Test hat oder was auch immer sie es als ihr Kind sieht, egal ob erbsengroß oder noch nicht mal sichtbar. Sie weiß das in ihrem körper ein neues leben heranwachst. aber männer bekommen erst später einen bezug dazu. manche sobal sie am U was sehen, manche wenn der Bauch wächst am spätestens wenn sie ihr kind das erste mal in den armen halten.

Er meint es bestimmt nicht böse und will bestimmt auch den starken für dich spielen, das hat mein Freund auch gemacht. Er weiß nicht wie er umgehen soll und verhält sich vielleicht manchmal nicht so wie du es vielleicht erwartest. Und wie soll ein Mann das auch wirklich verstehn , nicht mal eine Frau der das noch nicht passiert ist kann das wirklich verstehen.

Kopf hoch und alles gute

Lg Dani und #stern

Beitrag von thinkpink13 30.12.09 - 00:04 Uhr

Hallo Sabine,

es tut mir sehr leid für Dich! Ich kann Dich sehr gut verstehen, habe selbst seit August 2 FG's erlebt und mein Mann steht manchmal auch nur sehr ratlos vor mir. Daher ist es gut, daß Du Dir Dein Leid im Forum von der Seele schreibst. Es ist gut zu sehen, daß man damit nicht alleine ist. Das Thema wird viel zu sehr tabuisiert und so Sprüche wie "das wird schon wieder..." machen mich rasend! Die ganze Welt wird momentan um mich rum schwanger nur ich guck in die Röhre. Das ist ungerecht und dennoch müssen wir es akzeptieren. Versuche Dich über Deinen Sohn zu trösten! Zumindest hast Du schon ein Kind und brauchst nicht die Sorge zu haben nie eins zu bekommen! Ich kann Dir nur den Tip geben die Trauer zuzulassen und zu heulen, wenn Dir danach ist. Das half mir ungemein relativ schnell wieder zur "Normalität" zurück kehren zu können! Ich wünsche Dir alles Gute und das das Jahr 2010 für uns alle besser wird!