Gmh bei 28mm....und wichtige Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von das-lieschen 29.12.09 - 21:44 Uhr

War heut beim Fa die meinte gmh ist bei 28mm und ganz hart. Geburt nicht in Sicht. Meine Ärztin hat mir Einen kaiserschnitt vorgeschlagen . Weil sie nicht glaubt dass Sich was tut Chance sei sehr gering. Was meint ihr soll ich s annehmen?

Beitrag von mama78 29.12.09 - 21:51 Uhr

Hä? Du bist doch noch nichtmal am ET angelangt!!!
Ich hatte eine ähnliche Diagnose in der 38SSW. 24 Stunden später waren wir mit unserem Baby schon wieder zuhause! Lass dich also nicht verunsichern, alles ist möglich!

Liebe Grüße und alles Gute!

Beitrag von das-lieschen 29.12.09 - 21:53 Uhr

Hab vergessen zu sagen dass ich seit Wochen starke rückenschmerzen hab und diazepam bekomm

Beitrag von mama78 29.12.09 - 21:56 Uhr

Diazepam in der Schwangerschaft! #schock Das ist natürlich heftig! Dann kann man schon eher nachvollziehen, dass die Ärzte nicht mehr allzulange warten wollen, bis dein Kind auf die Welt kommt! Solche Hammermedis sind ja auch nicht das optimale für ein Ungeborenes! Ich drück dir aber die Daumen, dass sich trotzdem noch was tut! Wie gesagt, bei mir ist auch damals alles rasend schnell gegangen, trotzdem dass alles dicht und zu war... ;-)

Liebe Grüße

Beitrag von das-lieschen 29.12.09 - 21:59 Uhr

wie ging das bei dir so schnell die meinte heute dass ich mindestens zu. Et geh eher drüber.

Beitrag von mama78 29.12.09 - 22:11 Uhr

Ich war halt erst 38SSW und bei der normalen Vorsorgen. GBH war bei 2,5cm, alles fest und zu. Keinerlei Wehen auf dem CTG! Also nicht, was auf eine baldige Geburt hingedeutet hätte! In der gleichen Nacht gingen dann von jetzt auf gleich heftige Wehen los und am frühen Morgen war unser Muckelchen dann auch schon da! Von daher, gibt die Hoffnung nicht ganz auf!

Beitrag von das-lieschen 29.12.09 - 22:17 Uhr

hab die Hoffnung aufgegeben es muss wohl so sein vielleicht sollt ich einfach brav die Tabletten nehmen . Bin so ratlos

Beitrag von mama78 29.12.09 - 22:25 Uhr

Naja, in so einem Fall müssen wirklich die Ärzte entscheiden. Ich weiß ja nicht, wie lange es deinem Kind "zumutbar" ist, das Diazepam "mitzuschlucken" Hilft es denn wenigsten bei deinen starken Schmerzen? Ich persönlich würde alles tun, um einen KS zu vermeiden!

Beitrag von das-lieschen 29.12.09 - 22:34 Uhr

Ich bin den ganzen tag wie betrunken mir ist schwindlig und übel

Beitrag von mama78 29.12.09 - 22:37 Uhr

Das glaube ich dir gern!!!!!!!!! Ich kenne Diazepam als Medikament, um einen Menschen aus einem epileptischen Anfall rauszuholen! Die haben dann meisten den restlichen Tag verschlafen... Von daher kann ich gut verstehen, dass du einfach auch nur noch den Wunsch hast, dass es vorbei ist! Wäre ein KS denn sehr schlimm für dich oder eher eine willkommene Erlösung?

Beitrag von das-lieschen 29.12.09 - 22:40 Uhr

Das weiss ich nicht. Meine hebi meinte das wäre eine Niederlage wenn ich einfach so aufgeben würde. Ich fühl mich e schon schlecht

Beitrag von mama78 29.12.09 - 22:48 Uhr

Klar, du hast solange durchgehalten! Aber DU hast die Schmerzen und musst täglich Hammermedis nehmen! Von daher lass dir bitte kein schlechtes Gewissen machen und entscheide, was für dich und das Baby das Beste ist. Ich bin eigentlich totaler Verfechter von natürlichen Geburten, aber wenn es irgendwann nicht mehr geht, dann sind wir einfach in der glücklichen Lage, dass es den KS als Ausweg gibt!

Beitrag von das-lieschen 29.12.09 - 22:49 Uhr

danke dir wenndu magst halt ich dich auf dem laufenden....

Beitrag von mama78 29.12.09 - 22:52 Uhr

Gerne! Ich wünsche dir alles Gute und dass du bald dein Kind in den Armen halten kannst! Und deine Schmerzen ein Ende haben...

Liebe Grüße

Beitrag von lima2006 29.12.09 - 21:56 Uhr

Um Himmels Willen - NEIN!!! Was ist denn das für ein FA??? Einfach mal so ein Kaiserschnitt, weil die Geburt nicht von allein los geht? Und Du bist noch nicht mal über ET! Meine erste Geburt war ein Kaiserschnitt, die zweite vor drei Wochen eine spontane - und ich würde immer die Spontangeburt vorziehen! So ein tolles Erlebnis, dass Dir mit dem blöden Kaiserschnitt durch die Lappen geht! Klar tut es weh, aber sobald das Baby da ist, ist der Schmerz weg! Und beim Kaiserschnitt fangen da die Probleme erst an - Du kannst nicht aufstehen, natürlich auch nicht auf Toi, Dein Baby nicht selbst versorgen, nicht lachen, nicht husten, nicht niesen - alles tut sch... weh. Auch laufen ist die ersten Tage eine Qual. Bei der spontanen Geburt kannst Du direkt nach ein paar Stunden nach Hause, wenn Du magst. Versteh' mich nicht falsch - wenn ein Schnitt notwendig ist, dann muss er natürlich sein, aber jetzt, wo ich beides kenne, kann ich niemanden verstehen, der ihn freiwillig über sich ergehen lässt.

Falls Du noch Fragen zu beiden Geburtsarten (sagt man das so?) hast, schreib' mich doch über VK an, ich stehe Dir gern mit Rat und Tat zur Seite!

Viele Grüsse!

Simone

Beitrag von kleinerkaefer 29.12.09 - 22:25 Uhr

Hallo Lieschen,

wie nah am ET bis du denn ? Oder hast du noch ein paar Tage zeit ?

Mein GMH war auch sehr lange fast 3 cm und hart...

Meinen letzten Frauenarzttermin hatte ich 1 Woche vor der Geburt meiner Tochter und wir haben auch nicht gedacht, dass die Kleine sich zum Termin (unser ET war der 04.08.2009 #sonne) auf den Weg macht.... GMH bei knapp 3 cm...

Ich hatte keine Senkwehen - zumindest nicht 3-4 Wochen vorher. Leni hat sich erst in der Geburt gesenkt und Leni ist unser erstes Kind #verliebt

Ab Donnerstag, den 31.07. hatte ich dann ein Ziehen, als ob ich meine Regel bekommen würde... Am Freitagabend ging der Schleimpfropfen ab und das Ziehen kam immer regelmäßiger... Am Samstag sind wir dann mal ins KH gefahren, da ich die ganz Nacht über leichte Wehen hatte... und tatsächlich, mein MUMU war auf 2 cm geöffnet - aber WEHEN hatte ich keine, sagte das CTG.... Wir sind dann zum Essen gegangen, spazieren gelaufen und am Abend hatte ich alle 5 Minuten ein heftiges Ziehen. Wir wieder ins KH aber ich hatte KEINE WEHEN, sagte das CTG :-p

Nach einem warmen Bad und einen Einlauf, wurde das Ziehen immer stärker.... aber ich hatte KEINE WEHEN, sagte das CTG :-p

Nach Hause durfte ich nun nimmer und musst die ganze Nacht im Wehenzimmer bleiben, habe glaube 4 Geburten von anderen Mamas mit durchlebt und hatte nun ganz schön Angst #zitter

Am Morgen hat die Hebamme wieder ein CTG geschrieben - aber ich hatte KEINE WEHEN.... und so kam ich auf die normal Station.... bekam Wehenfördernde Akupunktur, hatte alle 5 Minuten mein mir nun schon vertrautes Ziehen - aber bis zum Abend zeigte das CTG KEINE WEHEN an....

Ich habe aber gemerkt, dass sich bei mir etwas tut und als am Abend die nette junge Hebi zur Schicht kam, habe ich sie gebeten, mich noch einmal vaginal zu untersuchen... und mein MUMU war auf 6 cm offen, auf 7 cm dehnbar #schock und ich müsse doch jetzt mal schnell in den Kreißsaal #schock

Frau.... wo ist denn ihr Mann? Ja, den habe ich nach Hause geschickt, denn ich hatte ja bis vor einer halben Stunde KEINE WEHEN.....

Am Sonntagabend um 23.00 Uhr waren wir dann im Kreißsaal und am Montagmorgen um 04.16 Uhr hatten wir unser wunderschönes Wunder in den Armen #verliebt Helene, 3070 g schwer, 49 cm groß und ein Kopfumfang von 33 cm #verliebt

Ups, soviel wollte ich gar nicht schreiben, Dir nur auf deine Frage antworten, wenn du noch zeit zum ET hast, warte ab.... Ein Baby gilt erst 14 Tage nach dem ET als übertragen.... Ich kann mir vorstellen, dass du deine kleine Maus auch im Arm halten möchtest, aber wenn du noch vor dem ET bist, gib ihm/ihr noch ein paar Tage zeit...

Ich persönlich würde eine spontane Geburt, einem Kaiserschnitt immer vorziehen (ich möchte jetzt niemanden angreifen, denn das muss jeder für sich selbst entscheiden). Es stimmt, eine spontane Geburt kann ganz schön weh tun und es wird einer Frau viel abverlangt... Ich habe auch in der letzten Stunde immer gedacht, dass ich es nicht schaffe.... Nach jeder Wehe (ich hatte dann Wehen :-p) habe ich zu meinem Mann gesagt, ich kann nicht mehr, ich schaffe es nicht mehr, ich habe keine Kraft mehr..... ABER als Leni dann da war, waren die Schmerzen wirklich weg. Von Jetzt auf Gleich....

Mit mir lag eine Mama im Zimmer, die ihren Sohn per Kaiserschnitt entbinden musste - der kleine Moritz lag in BEL und war auf über 4 kg geschätzt worden...

Die Mama hatte noch die ganzen 5 Tage im KH mit ihrer OP zu kämpfen... Sie brauchte immer Hilfe, egal ob sie den Kleinen anlegen, wickeln oder einfach nur mal selbst auf die Toilette wollte.... Ich bin bereits am Nachmittag wieder durch die Krankenhausflure gelaufen - obwohl ich einen großen Dammschnitt hatte....

Überlege es Dir.... #liebdrueck

Ich wünsche Dir auf jeden Fall einen super schönen Start ins neue Jahr, für die nächsten Tage eine ruhige Zeit, eine wunderschöne Geburt und viel viel Glück mit eurem Zwerg #klee

Liebe Grüße Nadine mit Helene #verliebt die am Sonntag schon 5 Monate alt wird #verliebt

Beitrag von das-lieschen 29.12.09 - 22:36 Uhr

Ich versteh dich. Ich wünsch mir auch eine spontane Geburt. Hast du meine Geschichte gelesen?

Beitrag von kleinerkaefer 29.12.09 - 23:24 Uhr

Ja, habe ich... Aber weil ich solange und soviel geschrieben habe, erst als ich fertig war...

Vertraust du deinem Frauenarzt? Wenn ja, du dich in deiner Schwangerschaft gut bei ihm behandelt und betreut gefühlt hast, würde ich ihm auch weiter vertrauen. Sag ihm, dass du eigentlich eine spontane Geburt möchtest, und ob er es verantworten könnte, wenn ihr noch ein paar Tage wartet - wenn er aber der Meinung ist, dass es für dich und die kleine Bauchmaus besser wäre, dass ihr einen Kaiserschnitt bekommt, würde ich mich nicht quer stellen.... Eure Gesundheit steht an erster Stelle - das ist das wirklich Wichtigste....

Liebe Grüße Nadine #liebdrueck