frage..

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saso.engelchen 29.12.09 - 21:53 Uhr

Habt ihr auch so Schwangerschaftsverstopfungen?
was tut ihr dagegen? :( ich hab so schon oft probleme mit magen und darm aber jez in der schwangerschaft ist es extrem geworden.. darf ich denn irgendwas nehmen von der apotheke?

Beitrag von bibi22 29.12.09 - 21:55 Uhr

hi!

Magnesium soll gegen verstopfung und Krämpfe helfen. Meine FÄ hat mir dafür ein Rezept ausgestellt, damit ich mir eines hole, falls ich mal verstopfung habe. Daweil geht alles noch recht gut #hicks, aber sie meinte ich soll es vorsichtshalber daheim haben.

lg bianca mit carmen und zwergal 10ssw

Beitrag von cathrin1979 29.12.09 - 21:56 Uhr

Ich hätte momentan gerne Verstopfung, mein Darm arbeitet mir für meine Verhältnisse zu gut ... igitt !

Aber wenn gar nichts mehr geht, dass geh in die Apo und hol Dir MIKROKLIST !

Kriegst Du auch vor der Entbindung als Einlauf. Ist total ungefährlich !

Ansonsten kurbel mal Deinen Darm an:

- viele Körner futtern, sprich evtl. Leinsamen in den Jogurth, Körnerbrot
- morgens ein Glas warmes Wasser
- Pflaumensaft (aber den muss man mögen)
- Activia (hilft tatsächlich)


LG
Cathrin + Lukas *26.09.2006 + #ei 10+4

Beitrag von littlestarbaby 29.12.09 - 21:56 Uhr

Ich habe morgens auf nüchternen Magen warmen Apfelsaft getrunken..schmeckt so lala, aber am 2. Tag konnte ich wieder richtig auf´s Klo...
Das war eine Erleichterung..versuchs mal..

Und über den Tag verteilt ganz viel trinken..

Viel Glück

Lg
Saskia

Beitrag von datlensche 29.12.09 - 22:04 Uhr

mir halfen bei chronischer verstopfung am anfang indische flohsamenschalen, ekelig aber sehr wirklsam!...also die dame in der apo meinte man solle nic einfach so abführmittel nehmen, das kann wehen auslösen. meine FÄ empfahl mir noch als letztes mittelchen glyzerin-zäpchen ;-)

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 19+0

Beitrag von melanie237 29.12.09 - 22:15 Uhr

mit medikamenten kenn ich mich nciht aus, mein Fa meinte jedoch ich soll mindestens 2 bis 3liter am tag trinken.

lg Mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(17m)+baby14+5

Beitrag von bienchen807 29.12.09 - 22:45 Uhr

Hi!

Habe geschrotenen Leinsamen 1-2 Esslöffel (wenns nicht hilft auch mehr) in einen Joghurt oder unters Müsli gerührt. Das hilft! Magnesium half bei mir auch in hohen Dosen nicht und Vollkornprodukte blähten und halfen nicht.
Wichtig ist auf jeden Fall genug zu trinken. Manchen hilft auch ein Glas warmes Wasser nüchtern morgens nach dem Aufstehen.
Zur Not ein Mini-Klistier aus der Apotheke, aber das nur, wenn nichts mehr hilft.

LG Christiane