ich kann nicht mehr.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anja03 29.12.09 - 21:58 Uhr

Hallo zusammen,

sorry fürs volljammern, aber ich kann nicht mehr. Die restlichen Tage der SS kosten mich den letzten Nerv, weil mir einfach nur noch übel, alles weh tut und die Kleine trotzdem nicht vor Montag kommen soll.
Ich hab einfach keine Kraft mehr....mein Sohn ist in der übelsten Trotzphase und reizt so stark, dass noch nicht mal mehr mein Mann Geduld hat. Wir wissen schon gar nicht mehr wie wir überhaupt richtig mit Nico umgehen sollen.
Als ob das nicht schon reicht, ist am Abend vor Weihnachten auch noch meine Oma gestorben, die morgen dann beerdigt wird. Ich weiß schon alleine nicht mehr wie ich die halbe Stunde Autofahrt überstehen soll, da mir (egal wann und wo) jedesmal hundeelend und schwindelig wird, wenn ich mich nur ein paar Minuten anlehne....Oh, ich mag einfach nicht mehr und könnt nur noch heulen, einfach weil mir die körperliche und emotional KRaft für alles fehlt....

Ich wünsche Euch allen dennoch alles gute und nen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Liebe Grüße

Anja mit Nico 23 Monate und Yuna im Bauch Et-5

PS: Musste das einfach mal los werden

Beitrag von nily20 29.12.09 - 22:08 Uhr

mensch du arme ich kenne das.
versuch ein wenig rauszugehen und einfach ausruhen-durchatmen. einfach mal und wenn nur für 5 minuten.
fühl dich gedrückt und alles gute und viel kraft.

nily mit lyeland 2 und levin 1 und cassiano 28.ssw

Beitrag von bienchen807 29.12.09 - 22:09 Uhr

Hi!

Vielleicht kommt die Übelkeit und der Schwindel auch von einem blockierten Wirbel?! Bist Du arg verspannt, dann würde ich das mal möglichst irgendwie noch morgen oder übermorgen bei einem Physiotherapeuten oder Orthopäden einrenken lassen.
Wünsche Dir ansonsten viel Kraft für morgen!
Das mit Euerm Sohn kann ich gut verstehen, meiner ist fast gleich alt, kenne das auch grad sehr gut!

LG und alles Gute

Beitrag von melanie237 29.12.09 - 22:12 Uhr

Hallo anja!

tut mir wirklcih leid fuer dich, das du dich so schlecht fuehlst.
mein beileid wegen deiner Oma.
Gibt es denn keine moeglichkeit fuer dich, das dich jemand zur beerdigung faehrt? ich kann mir nicht vorstellen das schwindel und Autofahren ungefaehrlich ist.

Ich drueck die daumen fuer dich, das es bald losgeht und du dich dann besser fuehlst.

der name deines babys finde ich uebrigens sehr schoen.

lg Mel+Michelle Ami(2)+Kairi Georgie(17m)+baby14+5

Beitrag von eveningangel 29.12.09 - 22:51 Uhr

Ich kann dir nur zu gut verstehen, habe seit der 32ssw starke hüftschmerzen die teilweise das schlafen unmöglich machen.
Nun habe ich seit dem 26. immer wieder wehen die aber einfach nicht wirklich regelmäßig und stark werden wollen.
Von den Kindern die in dem alter wohl alle nicht ganz einfach sind mal ganz zu schweigen. Eine Minute spielen sie friedlich dann raufen sie sich wieder.

Ich wünsche dir alles erdenklich gute und eine schöne Geburt, wir habens bald geschafft ;-)

Gruß Nadine