Haus-Hofordnung...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von schachti2005 29.12.09 - 22:35 Uhr

Hallo!

Bin mal wieder leicht verärgert über eine Hausbewohnerin.
Vorweg, mal gibt es Tage, da ist sie freundlich und dann wieder hat sie wahrscheinlich sonstwas gebissen und wir (weil wir die "jüngste" Familie im Haus sind) sind die Bösen.
Es geht um die Haus und Hofordnung.
Gut, ganz am Anfang, kurz nach dem Einzug, mussten wir uns erstmal reinfitzen wer im Haus wann dran ist.
Aber was wir nicht wussten, hier im Haus wird seeeeeeeeehr penibel auf Sauberkeit geachtet.
Und seid wir es einmal vergessen haben, werden wir für alles verantwortlich gemacht.
Sei es Bonbonpapier im Haus. (Unsere Kinder essen gar keine Bonbons!!!!)
Oder aber weil mal Ratten im Keller waren.
Also alles mögliche.
Die ehemaligen Nachbarn, auch so unser Alter, waren da auch mal dran... Und seitdem sie weg sind wird wieder nur auf uns geschaut.
Wir machen jetzt regelmäßig unsere Hausordnung, also kehren und wischen. Nur, was kann ich dafür dass (wir wohnen im Erdgeschoss) es nach einer halben Stunde wieder aussieht wie sonstwas? Vorallem jetzt im Winter! Hier trampelt ja das ganze Haus durch...
Und heute kam die ältere Dame wieder und meinte wann wir denn die Hofordnung gemacht hätten? Tja, letzte Woche waren wir dran und mein Mann hat es Heilig Abend mittag gemacht. Da war sie aber schon weg, war mehrere Tage bei ihren Verwandten. Als ich ihr das gesagt habe schaute sie unglaubwürdig.
Was sollen wir denn machen? Dem Baum vorm Haus verbieten seine Äste zu verlieren nur damit es sauber bleibt? :-p #klatsch
Was macht man nur mit solchen Mitmenschen? (Nur nicht falsch verstehen. ;-))
Ich meinte heute schon zu meinem Mann, ab nun klingeln wir bei ihr wenn wir dran sind damit endlich mal Ruhe ist.


LG Sandy

Beitrag von hexlein77 29.12.09 - 22:40 Uhr

Ich würde ihr jedesmal ein vorher-Nachher Bildchen an die Tür pinnen! Mit datumsangabe! ;-) Vielleicht hält sie dann ruhe! Oder du lässt dir von jemandem "quittieren" das du deine Hauswoche gemacht hast! ;-)

Lass dich nicht ärgern! Manche ältere Leuten werden wunderlich! ;-)

Beitrag von schachti2005 29.12.09 - 22:44 Uhr

Ja, klingt zwar etwas fies, aber vielleicht hilft es ja. ;-)

Sonst ist sie ja auch ganz nett, aber in diesem Sinne... ;-)

LGH Sandy

Beitrag von hexlein77 29.12.09 - 22:59 Uhr

Man muss es ja nicht in böser absicht rüberbringen! ;-) Geht ja auch nett! Aber eben bestimmt! Nur weil sie älter ist und ihr jünger heißt das ja noch nicht, das ihr faul seid und lügt! Denn ihre Reaktion, so wie ich es hier verstanden habe, zeigt doch das sie das denkt! :-)

Also nett aber Bestimmt! :-)

Beitrag von schachti2005 29.12.09 - 23:04 Uhr

Ja genau, das denkt sie... #augen
Aber wir sitzen/wohnen ja nun nicht im Glashaus. #aha

Vielleicht fotografiere ich meinen Mann da auch in Aktion, das Datum steht ja dabei. ;-)

Beitrag von hexlein77 30.12.09 - 13:00 Uhr

Ja oder so! ;-) Einfach nur um ihr mal zu zeigen, das sie sich keine Sorgen machen muss! Das ihr lieb und brav die Hauswoche macht! ;-)

Beitrag von kja1985 29.12.09 - 22:45 Uhr

Naja, sie ist nicht deine Vermieterin, also kanns dir doch egal sein. Vielleicht schreibst du dir einfach auf, wann du was gemacht hast, damit du das im Streitfall deinem Vermieter zeigen kannst und ansonsten lass dich nicht ärgern.

Beitrag von schachti2005 29.12.09 - 22:48 Uhr

Ja, aufschreiben ist auch eine Variante.
Ich glaube aber, so wie ich es mitbekommen habe, das die Wohnungsbau zumindest hier im Hauseingang nicht mehr gleich zur Stelle ist, da wirklich wegen jedem Mist gemeckert wird... #schein

Beitrag von jungeskuecken22 29.12.09 - 23:07 Uhr

hi,

ich würde einmal ganz laut schreien das du jetzt anfängst sauber zu machen :-p

nein spaß bei seite es ist echt nervig das es so welche leute gibt aber solange die hausverwaltung euch nicht anschreibt das es ihnen stört oder denen klagen gekommen sind würde ich einfach versuchen es zu ignorieren.

zu not kannst du dir auch einen putzplan an die tür hängen so können die nervigen nachbarn auch sehen frau xy hatt dann und dan zu dem zeitpunkt das haus gereinigt.


gut das wir ein eigenes haus mit grundstück haben da hatt keiner zu meckern außer ich und mein mann hehe #rofl#rofl

Beitrag von schachti2005 29.12.09 - 23:10 Uhr

Hi!

Genau, nen Putzplan an die Wohnungstür wo es jeder lesen kann.
Wie in den öffentlichen Toiletten mit Uhrzeit und Unterschrift. ;-)

Ich glaube, das probieren wir aus. :-D

Beitrag von jungeskuecken22 29.12.09 - 23:18 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

schlimm wen viele leute echt lange weile haben das sie euch so auf die finger schauen von wegen ohh die hatt nicht sauber gemacht jetzt gehe ich aber und motze echt schlimm

und meistens sind das dann auch noch die älteren leute die am tag um 6 uhr aufstehen und auch ganz früh ins bett gehen damit sie am nästen tag auch gleich als erster wach sind damit sie ja nichts verpassenn wen mal was im haus los ist.


aber das problem hatte ich auch dazu kommt noch das ich meinen ersten sohn geboren habe und nach der elternzeit gleich arbeiten gegangen bin da konnte ich dann abends noch das treppenhaus sauber machen habe aber wieder rum einen reingedrückt bekommen weil es ja schon zu spät wäre.

habe denen nur gesagt das ich nie eine uhrzeit bekommen hätte und es auch noch menschen gibt die arbeiten gehen weil sonst ja wieder gemeckert wird das die jungen leute nur vom amt leben seit dem hatte ich ruhe

Beitrag von schachti2005 29.12.09 - 23:21 Uhr

Ja, echt schlimm sowas.
Hatten aber auch schon den Fall dass uns die Arbeit weg genommen wurde und dann haben sie gemeckert dass wir sie nicht erledigt haben. #klatsch
Und als mir da der Kraken auch mal geplatzt ist war sogar mal eine Zeit lang Ruhe. #aha

Beitrag von sassi31 30.12.09 - 02:11 Uhr

Gute Idee.

ich würde wahrscheinlich zusätzlich anklingeln und sagen: "Ich putze jetzt den Hausflur. Möchten Sie zusehen?".

Gruß
Sassi

Beitrag von scrapie 30.12.09 - 03:28 Uhr

redest du von meinen nachbarn? meine tochter (damals kein jahr alt) hat ja immer bonbonpaier auf ihr auto geworden...

und den flur putze ich auch nie...

nachdem ich es jetzt ein jahr auf die gute tour versucht habe...trotz allem anschiß immer freundlich blieb, immer gegrüßt habe... hab ich jetzt die ignorefuktion angemacht.

diese familie wird keines blickes mehr gewürdigt.

die haben anscheinend alle irgendwie eine schraube locker und zu viel zeit....

Beitrag von pink-butterfly 30.12.09 - 05:12 Uhr

Hallo,

solche Leute wohnen glaube ich in JEDEM Haus.....

Als ich damals mitte 20 war lebte ich auch in einer Mietwohnung in einem 6-Parteien Haus.Ich war dort auch die Jüngste.

Sonst nur alte Leute und unten wohnte eine Alleinerziehende Frau mit einem kleinen Kind.
Und in den gelben Säcken waren ständig Bioabfälle und WINDELN drin.

Aber wo wurde geklingelt und verlangt die Säcke zu sortieren???? Genau, bei mir. Ich dachte ich spinne. Ich hatte doch gar keine Kinder.

Und dann versuchte der Hausmeister mir monatlich Geld abzuknöpfen, dafür das er den Gehsteig reinigt und die Mülltonnen zur Straße bringt.Wäre mit der Hausverwaltung so abgesprochen.........

Ich habe dann dort angerufen und nachgefragt , weil ich sowieso schon jeden Monat einen Pauschalbetrag für Hausmeisterkosten mit der Miete gezahlt habe.

Und genau wie ich es mir gedacht hatte, er hatte es erfunden, er wollte mir nur ein bischen Extra-Geld aus der Tasche ziehen.Unfassbar.

Ich habe mich dann quasi mitm Hintern draufgesetzt.

Vorzuwerfen hatte ich mir nichts, ich habe meine Pflichten als Mieterin immer erfüllt.( Haus-und Kellerwoche) und irgendwann haben sie aufgehört mich zu schikanieren.

Beitrag von jacky 30.12.09 - 09:05 Uhr

#klatsch Sowas kanne ich. Meine Freundin hat eine ältere Nachbarin, die ihr die Wäsche "schon mal abhängt" oder ihr Zettel an die Tür pinnt, wann sie mt putzen dran ist. *kotz*

Wir ziehen jetzt in ein Haus, wo es einen Hausmeister gibt, der alles erledigt. Gott sei Dank kann ich da nur sagen. Ansonsten würde ich mir von Mitbewohnern nix sagen lassen. Ich würde ihr sagen, dass sie nunmal in Miete wohnt und wenn ihr das nicht passt, sie lieber in ein eigenes Haus ziehen soll. Das ist nun mal das Los, wenn man zur Miete wohnt.... Wir sind so froh, wenn wir irgendwann unser eigenes Haus haben. Eben wegen solch nerviger Nachbarn.

Beitrag von angelzoom 30.12.09 - 13:01 Uhr

Hatten wir in unserer alten Wohnung auch. Schrecklich sowas.

Ich hab dann immer ganz viel Lärm gemacht wenn ich die Kehrwoche gemacht habe. So hat es das ganze Haus mit bekommen und keiner konnte sagen ich hab die Kehrwoche nicht gemacht