hat jemand schonmal geister beschwört?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von jotti 29.12.09 - 22:46 Uhr

hallo,
ich muss mal fragen ob jemand von euch schonmal geister beschwört hat?. mein mann will sowas aus spaß mal machen, aber ich finde das irgendwie nicht so toll. ich habe zwar noch keinen geist gesehen und glaube eigentlich auch nicht dran aber ich habe immer angst :)

glg jotti #danke

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 22:50 Uhr

Ja, das habe ich mal gemacht.

Ich glaube an sowas. Ich mache diesen "Spaß" nie wieder. Ich habe gelacht. Wurde aber eines besseren belehrt.

Ich glaube seither an Geister.

Lg
NIcole

Beitrag von jotti 29.12.09 - 22:51 Uhr

und was passiert denn da? ich habe da gar keine vorstellung.

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 23:00 Uhr

Also wir haben nen geleimten Tisch gehabt. Ohne Nägel. (Haben das mit meiner Oma, Couseng und Cousine gemacht/ viele sagen meine Oma war ne Hexe, hat viel erlebt, auch mit geister)

Dann haben wir das Alphabet einzeln auf geschrieben. In Reihenfolge auf den Tisch gelegt. Dann zahlen von 0-9 ebenfalls. In der Mitte war ein Teelicht mit nem Glas drüber. Man pusstet schnell die Kerze aus, so dass der qualm in dem Glas ist. Dann ruft man die Geister. Alle anwesenden müssen den zeige-und den mittelfinger auf das Glas halten, ohne das jemand diese entfernt.

Naja, irgendwie war erst "jemand" Der warnte vor einem Unfall der bald passieren würde. nannte auch Ort und Datum. Ich hab gelacht,meine Cousine und Couseng auch, unsere Oma wurde ernst. Ein paar Tage später stand dieser Unfall in der Zeitung. Das war Hammer.

Danach verabschiedet man sich von dem Geist. Es heisst, sonst bleibt er und spukt.

Dann war auf einmal unser Opa da. (War viele Jahre vorher gestorben) Er hatte Fragen beantwortet, die nur unsere Oma wissen konnte. Das war der Wahnsinn. Ich war so 14 oder 15. Es konnte auch keiner antworten zurecht schieben, da ja jeder 2 Finger auf dem Glas hatte.



Es hört sich vielleicht für einige nach ziemlichen Quatsch an. Aber ich glaube daran. Meine Mutter und meine Tante, Oma haben mir sehr viele solcher Sachen erzählt. immer hab ich gelacht. Bis an diesem Abend. Seither glaube auch ich an Geister

Lg
Nicole

Beitrag von hedda.gabler 29.12.09 - 23:25 Uhr

Guten Abend.

Derjenige, der die Antworten kennt (wie zum Beispiel Deine Oma), führt mit unbewussten Muskelkontraktionen. Darüber gibt es wissenschaftliche Untersuchungen.
Es gibt sogar Menschen, die ein Glas alleine schieben können und schwören können, dass sie das Glas nicht bewusst bewegt haben (dazu gehöre ich zum Beispiel). Je fester man daran glaubt, umso stärker die Fähigkeit, das Glas zu steuern.

Der Unfall wird ein Zufall gewesen sein. Von Euch eh nur bewusst wahrgenommen, weil Ihr auf ein solches Ereignis gewartet habt. Ansonsten hättet Ihr den Bericht in der Zeitung sicher überlesen (achte mal darauf, wie viele Notizen es in der Zeitung täglich über Unfälle gibt).

Gruß von der Hedda.

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 23:32 Uhr

Gut, das mit dem Unfall mag stimmen. Aber es war ein Ort, der nicht sehr geläufig ist. (weiß ihn lieder nicht mehr)
"es" beschrieb jede menge Details, wie ..verletzte..Anzahl der Verletzten..das ein toter dabei sein wird..usw. Das glaube ich nicht, das es Zufall war. Natürlich hätten wir es überlesen. Ich sowieso, da ich ja noch nicht im Zeitungslese alter war. Meine Oma hat es uns gezeigt.

Das mit meiner Oma. Ich weiß es nicht, ob sie es wirklich im Unterbewusstsein gemacht hat. Ich mein, ich kenne vieler solcher Geschichten. Ich habe es selbst schon "spuken" hören.

Ich glaube nach diesem Vorfall eben an Geister. Auch wenn es sich ziemlich blöde anhört.

Beitrag von hedda.gabler 29.12.09 - 23:44 Uhr

Du, ich bin absolut niemand, der nicht an unerklärliche Dinge zwischen Himmel und Erde glaubt. Ich bin davon überzeugt, dass es da so einiges gibt (und vielleicht bin ich ob dieser leichten Spiritualität auch eine solch begabte Gläserrückerin;-)).

Aber gerade beim Gläserrücken gibt es sehr konkrete Untersuchungen. Und ich weiß, dass ich das Glas unbewusst lenke, weil ich erst einmal grundsätzlich an solche Dinge glaube und deswegen meine Muskelkontraktionen stärker sind (nenn es Aura, Kräfte, keine Ahnung, ich habe da einfach einen Sinn, der in anderen Bereichen sehr spirituell ist und mir sozusagen beim Gläserrücken hilft, auch wenn ich da eher von den wissenschaftlichen Studien und Erklärungen überzeugt bin).

Beim Gläserrücken sind dann die Geister, die ich sozusagen selber rufe. Und sei es Satan persönlich;-)

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 23:48 Uhr

Ich finde das interessant, was du da schreibst. Meine Oma kannte es gar nicht. Meine Cousine wollte es mal "ausprobieren" Aber vielleicht hat sie sich sehr gewünscht meinen Opa "anzurufen"

Beitrag von kira2002 30.12.09 - 08:53 Uhr

Wir haben das damals so gemacht, dass diejenige, die die Antworten auf die Fragen wusste, NICHT den Finger mit auf dem Glas hatte und es hat trotzdem funktioniert.

Soviel zu den "konkreten Untersuchungen".

Beitrag von hedda.gabler 30.12.09 - 09:53 Uhr

Das würde ich jetzt auch behaupten#augen
Und außerdem ist es auch oft so, dass man gar nicht weiß, dass man die Antwort weiß. Diese irgendwo abgespeichert ist und dann hervorgeholt wird. Ich sagte ja, dass bei solchen Dingen extrem viel unterbewusst abläuft.

Die wissenschaftlichen Untersuchungen habe ich übrigens nicht erfunden, sondern es haben sich nun mal schlaue Leute mit diesem Phänomen beschäftigt.

Beitrag von pupsy 30.12.09 - 13:35 Uhr

Danke,

das werde ich heute Abend mal in Ruhe machen

Lg
NICole

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 12:32 Uhr

##
Es gibt sogar Menschen, die ein Glas alleine schieben können und schwören können, dass sie das Glas nicht bewusst bewegt haben (dazu gehöre ich zum Beispiel). Je fester man daran glaubt, umso stärker die Fähigkeit, das Glas zu steuern.
##
ja, konnte ich auch immer,
aber ich habe trotzdem nie daran geglaubt.
ich halte es für reine physik.

Beitrag von hedda.gabler 30.12.09 - 14:54 Uhr

Guten Tag.

Habe mich da etwas falsch ausgedrückt.
Ich meinte, je stärker man an seine Fähigkeiten (Energiefelder etc) glaubt, um so besser kann man das Glas steuern.
Grundsätzlich gehe ich auch von Physik und einer Erklärbarkeit des Phänomens aus.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von hinterwaeldlerin09 29.12.09 - 22:53 Uhr

Hm,

also irgendwie erschließt sich mir das nicht:

Wenn ich nicht dran glaube...welchen Sinn sollte das denn haben? Warum sollte das dann "Spaß" machen?

Wenn ich aber daran glaube und ich seelisch und nervlich etwas schwach auf der Bereifung bin...kann das doch ganz schön belastend und angsteinflößend sein...und einem richtig einen Knacks verpassen...das soll dann "Spaß" machen?

Ich würde solchen Mist lassen, ehrlich gesagt. Hat dein Mann denn keine Alternativen zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung?

lg ausm hinterwald

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 23:01 Uhr

#pro#schwitz

Beitrag von mrsviper1 29.12.09 - 23:08 Uhr

Hallo,

Ich habe das vor 2 Jahren gemacht und kann dir davon nur abraten.

Lg Tina

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 23:10 Uhr

darf ich nach deiner Erfahrung Fragen?

Lg
Nicole

Beitrag von mrsviper1 30.12.09 - 09:01 Uhr

Hi Nicole,

Ja darfst du!

Erst haben wir alle(5 P) gelacht und uns lustig darüber gemacht und haben ausgemacht das wir ganz zum Schluß fragen von einem( Mann) ( da man diese Frage nie stellen Sollte) wann der Todestag und die Uhrzeit und wie er sterben wird.
Der "Geist" hat darauf hin geantwortet das der Todestag am 09.09.2009 um 9 Uhr morgens ist und das er einen Autounfall hat.
Haben dann den den Geistverabschiedet und haben uns noch weiter darüber lustig gemacht und haben dann gesagt wenn der Geist noch da sein sollte soll er Tina( mich) in der Nacht wenn ich Schlafe am Rücken ( da ich immer auf dem Bauch schlafe) wo Kratzen wo man selbst schlecht hin kommt. (Und da ich da noch alleine gewohnt habe konnte mich auch kein andere Kratzen.)
Als ich dann am Nächsten Morgen aufgewacht bin hatte ich einen ca. 2 Cm langen Kratzer am Rücken den ich mir nicht selbst zufügen hätte können. #zitter

Und am 09.09. 09 um 9:09 ist dann der besagte Mann wirklich bei einem Autounfall ums leben gekommen.

Es mag alles ein Zufall gewesen sein aber das sind dann schon sehr komische zufälle.

Lg Tina




Beitrag von pupsy 30.12.09 - 13:37 Uhr

Wow.

Sowas ähnliches hab ich ja auch erlebt.

Ich glaube trotzdem ganz fest an Geister, dem Jenseits. Auch wenn vielleicht vieles im Unterbewusstsein passiert.

Lg
NIcole

Beitrag von mrsviper1 30.12.09 - 13:52 Uhr

Ich glaube auch daran.
Ich befasse mich viel mit der Schwarzen Magie usw. und von daher denke ich das es so etwas wie Geister gibt aber das auch vieles rein von der Psyche her kommt.

Lg Tina

Beitrag von morjachka 29.12.09 - 23:20 Uhr

Hallo!

Ja, mit 10 den Geist unseres Opas, Cousinen waren damals so 14, 15, Bruder un Cousin 8 und 9.

Er ist nicht gekommen, wir hatten ihm extra ein Glas Wein hingestellt!

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 23:22 Uhr

Ich finde das nicht Witzig#augen

Beitrag von morjachka 29.12.09 - 23:25 Uhr

Ich glaube, dass ist Alles Einbildung!

Beitrag von pupsy 29.12.09 - 23:27 Uhr

OK, Wenn du das meinst.