HELP: Über 39°C nach Impfung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lewie 29.12.09 - 22:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,
brauche mal dringend Rat: Mein Sohn (20 Wochen) hat heute Morgen seine dritte Sechsfachimofung bekommen. Gegen 20.30 Uhr kam er mir etwas warm vor und ich habe Fieber gemessen: 38,3°C. Weil es recht rasch kam und er müde war und ins Bett wollte, habe ich ihm ein Paracetamol-Zäpfchen gegeben.
Nach einer halben Stunde ist er aber wieder quietschfidel aufgewacht und ich habe ihn noch mal aus dem Bett geholt. Er hat super Laune - aber fühlte sich plötzlich total heiß an. Nun hat er 39,1°C!!! #schock Und das trotz Zäpfchen!!!
Ich versuche nun, ihm etwas Tee zu geben und wenn es in einer halben Stunde nicht weniger ist, mache ich evtl. mal Wadenwickel.
Reicht das? Sollte ich sicherheitshalber zu einem Arzt fahren - also Krankenhaus??? Weitere Tipps???
Wie gesagt: Er hat super Laune....
HELP!!!!
Danke,
Lena

Beitrag von oldtimer181083 29.12.09 - 23:11 Uhr

Hallo,

hmm da meine Maus bisher noch kein Fieber nach der Impfung hatte weiss ich auch nicht recht was du tun sollstest...
Aber ruf zur sicherheit einfach im Krankenhaus an und frag nach! Die wissen genau was gemacht werden sollte...



Lg Mel

Beitrag von tykat 29.12.09 - 23:20 Uhr

Hallo!

Kinder können nach Impfungen mitunter echt hoch fiebern.Ich denke, Du hast das Zäpfchen vor dem Fieberhöhepunkt gegeben, deshalb ist es nochmal gestiegen.Miß gleich nochmal nach, vielleicht ist es ja runter gegangen.Ansonsten darfst du ja erst in 6 Stunden wieder ein Paracetamol geben.
Wenn das Fieber noch weiter steigt und Dein Kleiner sich auch krank fühlt, könntest du nach 3 Stunden ein Nurofenzäpfchen oder Saft geben.(Falls du es da hast)

Aber prinzipiell ist das Fieber-gerade nach Impfungen- nicht schlimm.Wenn es nicht über 40Grad geht, würde ich mir gar keine Sorgen machen.

LG,Tykat+Tom(*09.09.09)

Beitrag von lewie 29.12.09 - 23:31 Uhr

Esrt mal danke für die Infos. Es ist noch immer bei 39,1°C. :-( Ich gebe ihm etwas zu trinken und mache grad Wadenwickel und warte mal ab... Denke, wenn es so bleibt und nicht noch extrem steigt, warte ich ab. Sollte es die Nacht noch mal deutlich steigen, müssen wir wohl doch noch mal ins KH...

Beitrag von astroflocke 30.12.09 - 10:33 Uhr

Hallo

also erstmal ist es nicht ungewöhnlich das die kidner nach dem impfen hohes fieber bekommen , da sist sogar ein gutes zeichen denn dann fängt der körper an zu arbeiten !
Dein Arzt sollte dir das aber erklärt haben !
zu dem fieber , fieber ist einen gute sache denn dann kämpft der körper gegen backterien , du solltest niemals ein zäpfchen geben vor 39,5 grad.
Der körper hat sons keine chanche ein imunsystem gegen die ereger aufzubauen!
Dazu kommt das bei Kindern einen Temperatur von über 40 Grad nicht ungewöhnlich ist und nicht mir einem fiebernden erwachsenen zu vergelichen ist !

Also zäpfchen erst ab 39,5 grad geben , auf flüssigkeit achten dann wird alles wieder gut

Wenn du dir unsicher bist rufe deinen kia an , denn der sollte dir das eigendlich erklärt haben!

Beitrag von knutchen 30.12.09 - 12:34 Uhr

Hallo Lena,
Du musst halt regelmäßig das Fieber kontrollieren. Unser Arzt sagt immer je nach Zustand des Babys etwas gegen Fieber geben, d.h. wenn sie gut drauf sind braucht man nicht unbedingt sofort etwas geben. Wenn sie schlecht drauf sind bei z.B. 38 Grad dann ruhig geben, kommt auf den Allgemeinzustand an. Ich gebe meistens ab über 39 Grad etwas. Mir ist dann wohler zumal wenn die Kinder dann schlafen wäre ich doch zu beunruhigt. Hast Du auch Fiebersaft mit dem Wirkstoff Ibuprofen zu Hause. Z.B. Nurofen Saft. Es gibt Kinder die auf Paracetamol bei Fieber nicht ansprechen. Das hatten wir mal nach der Impfung meines Sohnes. Sind dann im Krankenhaus gelandet, dort hat man Nurofen gegeben und binnen einer guten Stunde war es schon deutlich runter. Unsere KLeine hat neulich über 40 und das tagelang wir mussten dann alle 3h Fieber messen und im Wechsel Nurofen und Paracetamol alle drei Stunden geben. Im Wechsel ist das möglich, nur jedes Medi alleine darfst Du nicht so häufig geben.

LG
knutchen