Wer praktiziert das Familienbett?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von chrissi937 29.12.09 - 23:30 Uhr

Würd das gern mal aus neugier wissen und Meinungen darüber hören wie es so ist?

Liebe Grüsse

Beitrag von marysa1705 29.12.09 - 23:34 Uhr

Wir!

Es ist das schönste, natürlichste, einfachste und beste!

Mit ein bisschen Kreativität schlafen so alle super! Man muss ja nicht einfach das Bild vom Kind - eingeklemmt zwischen den Eltern in der "Besucherritze" - vor Augen haben. ;-)

LG Sabrina
mit Ehemann und manchmal 4 Kindern im Bett :-p

Beitrag von chrissi937 29.12.09 - 23:39 Uhr

Unser Bett steht an der Wand und zwischen wand und mir liegt Jonas und mein Mann aussen :-)

Nur sagen mir immer alle ich würde ihn verwöhnen damit deswegen meine Frage

Beitrag von marysa1705 29.12.09 - 23:44 Uhr

*grins*

Ist bei uns ganz ähnlich: Wir haben einfach zusätzlich noch an unser Bett ein Kinderbett angebaut, weil es sonst mit mehreren Kindern doch etwas eng wird.
Aber ansonsten liegt auch Jonas zwischen mir und der Wand und mein Mann auf der anderen Seite. :-p

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass man ein Kind nicht mit Nähe "verwöhnen" kann! :-)

LG Sabrina

Beitrag von chrissi937 29.12.09 - 23:48 Uhr

ja das denke ich nämlich auch ausserdem ist es totaaaal schön :-) und er schläft besser :-)

Beitrag von chrissi937 29.12.09 - 23:49 Uhr

Scöner NAme übrigens #rofl#verliebt

Beitrag von marysa1705 29.12.09 - 23:50 Uhr

Ebenfalls! ;-)

Beitrag von niki1412 29.12.09 - 23:42 Uhr

Hallo!

Ich wollte nie ein Familienbett. Und nun habe ich es doch. Zumindest teilweise.
Helena ist eine sehr schlechte Schläferin - zumindest alleine in ihrem Bett. Um 20 Uhr geht sie schlafen, um Mitternacht wird in unserem Bett gestillt und dann bleibt sie direkt da. Wir schlafen dann schön zu dritt und keiner muss mehr aufstehen und das Kind in den Schlaf schaukeln. Wenn sie bei uns liegt schläft sie teilweise sogar bis morgens um 9 Uhr! Ich will mir den Stress nicht mehr machen, denn die ersten Wochen waren der reinste Horror!

Wenn sie mal nicht aufwacht und in ihrem eigenen Bettchen länger schläft dann fehlt sie mir mittlerweile sogar! Irre.

LG Niki mit Helena #blume

Beitrag von chrissi937 29.12.09 - 23:49 Uhr

ja so geht es mir auch .. hab ihn sogar mal rübergeholt weil ich nicht schlafen konnte :-)#verliebt#hicks

Beitrag von niki1412 29.12.09 - 23:52 Uhr

Haha, ja mein Mann ist meist derjenige der dann fragt: "Wollen wir sie nicht herholen? Die wacht eh gleich auf und dann musst Du aufstehen." Dann sag ich: "Na gut, dann schau mal." Nur wenn sie ganz tief und fest schläft lassen wir sie dann in ihrem Bett. Meist ist es aber so, dass sie ihr Köpfchen schon hin und her schmeisst und dann kommt sie zu uns.

Beitrag von jaja1980 30.12.09 - 11:57 Uhr

hallo chrissi,

wir haben von anfang an das familienbett praktiziert.war auch ganz praktisch,da ich 11 monate gestillt habe.

mittlerweile schläft unsere rakete so 2 mal die woche in ihrem bett(aber in unserem schlafzimmer)und die andern 5 tage dann in unserem bett.sie is jetz knapp über ein jahr und uns macht das immer noch spass.wenns nach mir ginge,würde mein großer auch bei uns schlafen.aber wir wollen unser bett eh von 2mx2m auf 3m breite bauen.

freuuuu

Beitrag von susa31 30.12.09 - 15:08 Uhr

Wie macht ihr das im gemeinsamen Bett mit dem Zudecken? Liegen die Mäuse da einfach im Schlafsack oder mit unter eurer Decke? Ich hab vor letzterem total Schiss und kann nie schlafen, weil ich immer Angst habe, ich ziehe ihm meine Decke über den Kopf.

Beitrag von la-floe 30.12.09 - 17:08 Uhr

meine Süsse liegt neben mir im eigenen Schlafsack, mein Kopf ist auf Brusthöhe von ihr, damit ich sie nicht aus versehen überdecken kann mit meiner Decke.
Ein Kopfkissen benutze ich nicht, wenn sie neben mir liegt, ich knautsch mir nen zipfel meiner bettdecke unter den kopf.
wenn sie wach wird, ziehe ich sie zu mir runter und stille (geht zimlich schnell, so 15min) und dann schiebe ich sie wieder hoch.

lg

la-floe

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 17:54 Uhr

ich fand es sehr schön, praktisch und ruhig.

Beitrag von agrokate 30.12.09 - 21:27 Uhr

Unsere Maus schläft seit der Geburt bei uns-
erst im Babybay neben mir und jetzt in ihrem
Kinderbett, daß an meine Seite anschließt!
Sie schläft erst bei uns ein (braucht noch Einschlafbegleitung) und wenn ich ins Bett gehe,
wird sie in ihr Bett gelegt, in dem sie meistens bis
so ca. 5 Uhr bleibt und dann kommt sie zum Kuscheln
zu mir#verliebt!

Ich finde es so am erholsamsten für alle Beteiligten
und bin glücklich mit der Situation#liebdrueck.

Mir graut es schon vor dem Tag, wenn sie auszieht#zitter.

GLG,agrokate!