Patchworkfamilie"die ex-partner"

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von lenaxyz 30.12.09 - 07:00 Uhr

hallo zusammen,

habe einen sohn von 8 jahren, bin mit meinem freund fast 5 jahre zusammen und er hat eine tochter von 5 jahren (kommt alle 2 wochen zu uns) alles läuft soweit gut.

kurze vorgeschichte, vor unserer beziehung hatten wir 2 jahre lang, ich sag mal, eine bettbeziehung. ich wollte mehr, er aber nicht...

dann kam er mit seiner jetzigen ex (sie hatte damals ein kind was nicht bei ihr lebte) zusammen, sie zog bei ihm und seiner mutter ein. als sie schwanger war haben er und ich uns noch einmal getroffen uns sind zusammen im bett gelandet, danach war funkstille und ich hatte mit ihm abgeschlossen.

kaum war das kind da haben sich die beiden getrennt und er kam wieder bei mir an (er musste sowieso immer an mich denken) naja, gefühle waren wieder da und wir kamen zusammen (mein sohn damals 3), nach 2 jahren sind wir zusammen gezogen. vertrauen hat bei mir lange gedauert...

anfang der beziehung war nicht leicht, ich hab oft auf die kleine aufgepasst als wir noch nicht zusammen gewohnt haben, weil er arbeiten musste und seine ex was vor hatte. ich dachte ich tu es für ihn und zum schluß tat ich es für seine ex. weil er ihr einen gefallen tun wollte. sie hat oft gefragt ob die kleine noch länger bei ihm bleiben kann und weil er aber arbeiten musste, fragte er jedesmal mich...und ich war so blöd und tat es immer ihm zu liebe...naja...

seine ex hat nach ihm wieder ne beziehung gehabt und noch ein kind bekommen, also 2 kinder leben bei ihr. sie und mein freund verstehen sich gut. wenn er die kleine abholt und wegbringt verbindet er es mit seiner arbeit, weil er in der nähe arbeitet. ich versteh mich eigentlich auch mit ihr, aber sie ist auch falsch und schwer einzuschätzen.

in letzter zeit ist mir das alles zuviel, sie hat nach der trennung 2 jahre kein kontakt zu seiner mutter gehabt, irgendwann hat sie denn mal bei ihr angerufen, nur so. was ja auch ok ist ist ja schließlich die oma von der kleinen, aber komisch.

denn war ich mit meinem sohn im urlaub, mein freund konnte nicht mit wegen arbeit. in der zeit hatte seine mutter geburtstag ich war nicht da aber seine ex kam auf die idee hinzugehen, sehr komisch.

denn ruft sie zur zeit oft an wegen kleinigkeiten was auch oft nicht die kleine betrifft und mich nervt das tierisch, klar eifersucht ist es auch irgendwo ein bißchen, normal...oft gibt es streit zwischen mir und meinem freund weil ich mein mund einfach nicht halten kann. gerade wenn zwischen uns dicke luft ist und er ne halbe stunde nett mit seiner ex quatscht.

oder sie das eine we 6mal anerufen hat und ich nicht genervt sein durfte, wo ich richtig enttäuscht von meinem freund war das er absolut kein verständnis dafür hatte (früher schon) wie ich mich gefühlt hab. ich hab ja ein problem damit nicht er also muss ich es hinnehmen. es sind immer situationen die mich stören und ich mit klarkommen muss. er gibt kaum situationen die ihn stören für ihn ist alles tuti.

denn ist mein freund kaum eifersüchtig (früher schon) weil er mir voll vertraut, was ja auch gut ist aber ich kann ihn nicht voll vertrauen wegen der vorgeschichte das vertrauen ist bei mir oft wieder ein stück weniger wenn irgendwas vorfällt.

ich seh mich im nachteil, also hab kein auslgeich. hört sich komisch an, ist aber so vom fühlen her. vor unserer beziehung hatte ich super guten kontakt zum kindesvater von meinem sohn, wir haben oft was zu dritt gemacht und uns richtig gut verstanden. aber das hat sich schlagartig geändert als ich mit meinem freund zusammen gekommen bin und mein ex ne neue hatte, die mich nicht leiden konnte. ich weiss das mein freund ja nix dafür kann das mein ex und ich nicht mehr so guten kontakt haben.

wäre vielleicht anders wenn ich mich auch noch super mit dem kv von meinem sohn verstehen würde, oder er wieder mehr eifersüchtig wäre oder er nicht so auf seine ex eingehen würde was er ja die jahre auch nicht gemacht hat, außer am anfang unserer beziehung wo die gerade halbwegs frisch getrennt waren, vielleicht würde ich das denn nicht eng sehen mit meinem freund und seiner ex...!?

vielleicht hat ja einer von euch so eine ähnliche situation oder kann das ein wenig nachvollziehen was in mir vorgeht!??

lg lenaxyz



Beitrag von xyz74 30.12.09 - 08:33 Uhr

Guten Morgen,

ich denke nicht, dass die Ex das Problem ist sondern eher Dein Partner. Er scheint jemand zu sein, der sich wie ein Fähnchen im Wind dreht und Du weißt das.
Genauso weiß er aber auch, dass Du aber auch die Ex ihm ziemlich sicher seid. Egal wie er euch behandelt ihr beide seid ihm treu ergeben und springt für ihn.
Wenn Du wirklich Wert darauf legst, Dich aus diesem emotionalen Hamsterrad zu lösen, dann solltest Du erstmal anfangen Dir ein eigenes Leben aufzubauen. Öfter mal allein was unternehmen und ihn zuhause inkl Kindern lassen.
ER darf gern mal bibbern und Angst haben Dich zu verlieren.
Momenten bist Du ihm absolut sicher. Sitzt ja schließlich brav abends zu hause und wartest auf ihn.