Wer hat 3 Mo. Spritze & Anti Depressiva? Frage dazu

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kaptainkaracho 30.12.09 - 08:00 Uhr

Guten Morgen

Vorweg: sowohl meine Frauenärztin als auch mein Hausarzt sind im Urlaub, aber vielleicht hat ja jemand hier das ähnliche Problem gehabt

Ich habe eine Frage:
Ich nehme seit nem Jahr die 3 Monatsspritze. Seit Mai 09 eine andere 3 Monatsspritze. Ich habe von dieser auch meine Regel nicht mehr bekommen (von der davor hatte ich ständig Blutungen).
Seit ner knappen Wochen nehme ich Citalopram Dura 20mg und ich habe am 24.12. eine Ketaminspritze bekommen.

Soeben hatte ich Blut bei meinem Toilettengang.
Nun weiß ich nicht ob es Blut im Urin ist oder ob ich meine Regel bekomme (was mich stark wundern würde, da ich mit dieser Spritze keine Regel bekommen sollte).
Schmerzen in den Nieren habe ich keine.

Wenn es nun meine Regel ist: würde es bedeuten das meine Spritze nicht mehr zu 100% wirkt?????
Familienplanung ist abgeschlossen (daher auch die Spritze) und durch meine Komplikationen in den beiden Schwangerschaften darf ich kein drittes mal schwanger werden.......
Mein Hausarzt weiß aber das ich die 3 Monatsspritze nehme.

Wer weiß da etwas mehr als ich???
Ich meine jetzt nicht das jemand in die "Glaskugel" schauen soll, sondern ich frage hier ob es normal ist das man in Zusammenhang von 3 Monatsspritze & Anti Depressiva die Regel bekommt und man dennoch Schutz hat (sofern es die Regel ist die im Anmarsch ist)

LG Alexa

Beitrag von herzensschoene 30.12.09 - 08:58 Uhr

hallo alex,

ich arbeite ja in der jugendpsychiatrie. die mädchen nehmen die pille und bekommen auch die verschiedensten antidepressiva.

wie es nun aber mit der dreimonatsspritze ist, kann ich dir auch nicht sagen.

auf jeden fall würde ich an deiner stelle mit kondom verhüten bis du genaueres weißt.

viele grüße maren

Beitrag von sonnenblume83 30.12.09 - 10:01 Uhr

hallöchen!!!!

also ich habe bis vor drei monaten, vier jahre lange die 3 m. spritze gehabt.und ich nehme zwei antidepressiva,bis vor ein paar monaten sogar zusätzlich fluspi.ich habe meine tage wärend der zeit nicht gehabt.und soweit ich weiß hat das ad mit der spritze nix zu tun.


lg

Beitrag von haruka80 30.12.09 - 15:05 Uhr

3-Monats-Spritze und Antidepressiva vertragen sich gut, man darf sie zusammen nehmen.Bei der 3-Monatsspritze kann es immer mal zu Zwischenblutungen kommen, steht auch in der Packungsbeilage, frag mal deinen Fa wenn er wieder da ist.

Beitrag von kaptainkaracho 31.12.09 - 06:31 Uhr

Guten Morgen

Ich danke Euch sehr für die Antworten.
Ich habe momentan eh nicht das Bedürfniss nach Zweisamkeit, aber diese Frage brannte mir auf der Seele

Ich werde im neuen Jahr zu meiner Frauenärztin fahren und sie mal darauf ansprechen.

Nun ist es erst einmal ungewohnt wieder seine Regel zu haben #schwitz

LG und einen guten Rutsch heut Abend
Alexa