So, Weihnachten ist vorbei die Deko verschwindet ! Bei wem noch ?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von daniko_79 30.12.09 - 08:05 Uhr

Hallo

wir haben Weihnachten gut und vollgefressen überstanden .. und so langsam wirds an der Zeit das ich die Deko nicht mehr sehen kann. In der Küche und im Eßzimmer wanderte sie schon in den grossen Karton, später kommt noch das Wohnzimmer und die Kinderzimmer dran . Weihnachten ist für mich am 27.12. vorbei , ins neue Jahr möchte ich nicht mit alter Deko in den Schränken und auf den Regalen gehen . Viele sagen , es sei zu früh , alle warten bis zum 06.01. macht Ihr das auch so ? Lasst Ihr Eueren Baum wirklich so lange stehen ? Ich hab mich schon dran satt gesehn und nehmen es heute in Angriff !

Daniela

Beitrag von olsike 30.12.09 - 08:45 Uhr

Hallo Daniela,

mir geht es auch so, kann die Sachen jetzt nicht mehr ersehen.
Ich habe gestern auch angefangen, so langsam wieder alles einzupacken.

LG Simone

Beitrag von 24hmama 30.12.09 - 08:58 Uhr

hi
jein...

Also am 27.12 habe ich alles weg was sooo richtig weihnachtlich war, außer den Baum- der steht noch ein paar Tage..

Aber Adventkranz, NIkoläuse, Weihnachtsmänner, Adventszug alles weg.

Meine beleuchtete "Winterstadt" bleibt noch ein paar Tage und wird mit dem Baum abgeschafft.

Alles was so winterlich ist - Kerzen, Schneemänner, winterliche Fensterbilder... bleiben noch mind. im Jänner...

lg kati

Beitrag von babsi1785 30.12.09 - 09:19 Uhr

nein, finde ich immer schlimm. Anfang November schmücken die Leute schon für Weihnachten und Dez. ist nicht rum dann wird Baum und Deko schon weggeräumt. 6. Januar kommen ja erst mal die 3 Heiligen Könige.

Ich schmücke immer erst Anfang Dez. und bei mir bleiben die Sachen auch bis Ende Januar. Ab und an sogar bis mitte Februar.

Beitrag von daniko_79 30.12.09 - 09:24 Uhr

Ich habe meinen Baum aber am 23. aufgestellt und nicht schon einen Monat früher .. Deko habe ich am 10. aufgestellt .

Dani

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 12:41 Uhr

naja.
wir sind weihnachten selbst meistens gar nicht zuhasue.
und deshalb stellen wir den baum auch recht früh auf, und den ganzen kram.
denn meine tochter findet es ganz toll, also darf sie auch etwas davon haben.

wir machen es nur für sie, früher hatten wir gar keinen baum und gedöns.

und wenn er früh steht, ist er eben auch früh hinüber.
ganz einfach.
ist doch völlig egal.

Beitrag von jana-marai 30.12.09 - 13:12 Uhr

Hallo,
bei uns steht der Baum wenn möglich auch noch im Januar, möglichst bis Lichtmess (Anfang Februar). Früher war das in christlichen Häusern generell so üblich.
Aus Zeitmangel stand er bei uns durchaus auch schon mal bis Mitte Februar. Was ist daran schlimm? Januar und Februar sind doch auch noch die dunkle Zeit, und uns erfreut dann immer der schön geschmückte Baum mit den Glitzerkugeln und Lichterketten.
Allerdings fängt bei uns die Weihnachtszeit auch nicht schon im Herbst, sondern erst in der Adventszeit an. Und dann nicht alles auf einen Schlag, sondern langsam wachsend, entsprechend der erwartungsvollen Zeit.
LG
jana-marai

Beitrag von anyca 30.12.09 - 15:20 Uhr

Schöner Brauch - aber ist der Baum dann nicht knochentrocken? Irgendwann wäre mir das zu gefährlich, auch wenn man keine Kerzen mehr anmacht!

Beitrag von jana-marai 30.12.09 - 19:26 Uhr

Hallo,
das hängt ganz vom Baum ab. Letztes Jahr war unser Baum so ein Trauerspiel, dass ich ihn zum ersten Mal schon Mitte Januar abgeschmückt und in den Garten "entsorgt" habe.
Klar ist er an Lichtmess nicht mehr saftig und taufrisch, aber es ist halt trotz allem "unser" Tannenbaum, er begleitet uns durch die kalte Jahreszeit.
Dieses Jahr habe ich gute Hoffnung, dass er durchhält. Klar, die Kerzen werden dann nicht mehr angezündet, zum letzten Mal um Silvester, aber auch dann ist mir immer schon mulmig. Nun überlegen wir, uns LED-Kerzen zu kaufen, damit er relativ ungefährlich noch leuchten kann. Mal sehen, ob ich schöne finde.
LG
jana-marai

Beitrag von kikpower 30.12.09 - 09:23 Uhr

Huhu,

mir geht es genau so ,ich kann das Zeugs nicht mehr sehen.Deswegen haben wir gestern abend alles in die Kartons gepackt,und den Baum aus dem Fenster geworfen.
Aber mein Sohn hat auch am 7.Januar Geb.und deswegen lasse ich nie alles länger stehen.Meine Cousine erklärt mich auch immer für verrückt.:-p

Lg
Tanja

Beitrag von sheila-25 30.12.09 - 09:33 Uhr

Guten Morgen #tasse

Ja, wir lassen unseren Baum bis 6 Januar stehen.

Kauf doch net den teueren Baum und schmeiss ihn dann gleich nach Weihnachten wieder raus#niko nee nee :-)

Meine Deko bleibt auch so lang, ausser der Advendskranz, der musste schon weg :-(

LG
Simone

Beitrag von angelzoom 30.12.09 - 09:39 Uhr

Der Baum bleibt noch bis 6.1 stehen und auch mein Adventsfenster muss noch bis zum 6.1 ersten jeden Abend leuchten. Aber alles andere hab ich schon weg gepackt. Kann es nicht mehr sehen. Was aber daran liegt, dass ich Weihnachten nicht wirklich so gern mag.

lg Janette

Beitrag von curlysue1 30.12.09 - 09:47 Uhr

Hallo,

wir lassen alles noch bis zum 7. Januar stehen, wir lassen unseren Baum doch nicht blos 6 Tage stehen, dafür war er zu teuer.

Curly

Beitrag von emmapeel62 30.12.09 - 09:52 Uhr

Da ich immer erst zum 1. Advent alles dekoriere, habe ich mich nach gerade mal 4 Wochen noch lange nicht sattgesehen und das kann alles - inkl. Baum - bis zum 6. Januar (Heilige Drei Könige) stehenbleiben. Abgesehen davon stelle ich den Baum doch nicht nur für knapp 1 Woche auf !

Beitrag von 1familie 30.12.09 - 10:53 Uhr

Hallo,

ich schmücke auch heute wieder ab. wir schmücken zwar erst am 1. Advent, aber es reicht mir!

Der Baum bleibt noch bis Silverster, Anfang Januar hat mein Mann geburtstag und ich will da kein Tannenbaum mehr!

LG

Beitrag von cateye 30.12.09 - 10:53 Uhr

Hallo Daniela,

also, den Baum und die Lichter in den Fenstern lassen wir noch bis Anfang Januar stehen/hängen. Aber sonstige Deko habe ich schon gestern wieder abgenommen und weggepackt.

Ich weiß auch nicht warum, sonst hab ich das alles immer bis Anfang Januar stehen gelassen, aber diesmal hab ich da irgendwie keine Lust mehr drauf gehabt.

LG maria

Beitrag von mama2003-2009 30.12.09 - 10:57 Uhr

Halli Hallooo

Also wir sind noch bis Sonntag bei meiner Oma und wenn ich wieder zuhause bin fliegt auch unsere Deko raus... denke das ich das am Montag gleich in Angriff nehmen....


;) Find die Deko ja schöön aber stand jetzt lange genug da ;) nun ist Weihnachten vorbei .....


liebe grüße

Beitrag von nisivogel2604 30.12.09 - 10:59 Uhr

Also bei uns könnte auch alles weg eigentlich. Aber mein Mann macht das nicht mit. das artet bei uns jedes Jahr in Familienkrach aus. Ich will das neue Jahr nicht mit Weihnachten beginnen. Deswegen steht mein Baum normalerweise eine Woche vor Weihnachten, damit es sich auch lohnt. Dieses Jahr wurde er aber erst am 24 aufgestellt und geschmückt und nun mag ich ihn irgendwie nicht rauswerfen, weil mir 35€ für die Tage dann doch zu viel waren.

LG

Beitrag von hippogreif 30.12.09 - 12:31 Uhr

Kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, warum manche denken, Weihnachten sei jetzt vorbei. Die richtige Weihnachtszeit hat ja gerade erst begonnen!
Bei uns wird all der Schmuck und der Weihnachtsbaum auf alle Fälle bis zum 6.1. stehen bleiben.

Beitrag von buntstift 30.12.09 - 12:51 Uhr

Liegt daran dass bei vielen Menschen Weihnachten nur mit Geschenken zu tun hat und sie nicht wissen dass erst mit den 3 Königen im Grunde das Schönste vorbei ist.

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 13:02 Uhr

tja, unsere lieben christlichen kirchgänger sollten das natürlich auch wissen.

Beitrag von emmapeel62 30.12.09 - 13:06 Uhr

"christlichen kirchgänger "

Das hat nichts mit "Zur Kirche gehen" zu tun, das gehört zur Allgemeinbildung wenn man in einem christlich geprägten Land lebt #aha

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 13:54 Uhr

nein, es kommt nur darauf an, ob man dem ganzen nachgeht oder es einem egal ist.

Beitrag von emmapeel62 30.12.09 - 14:48 Uhr

Ja, manchen ist es auch egal wer Bundeskanzler(in) ist, das lässt sich beliebig erweitern. Manche haben auch gar keine Allgemeinbildung ;-)

Wenn ICH in einem anderen Land wohnen würde, wüsste ich sehr wohl um dessen Bräuche/Feiertage etc. Bescheid #aha auch wenn ich einer anderen Religion anhöre. Wie gesagt, nennt sich Allgemeinbildung #aha

Beitrag von ayshe 30.12.09 - 15:12 Uhr

tja, ich war mal evangelisch, da war es mir auch schon egal.
und es gibt haufenweise christen, getaufte, konfirmierte, kommunierte, die auch nichts wissen, weil es sie gar nicht interessiert.

also regierung und religionen würde ich jetzt nicht gleich setzen.
von der regierung ist jeder betroffen,
aber den glauben sucht man sich ja wohl selber aus oder läßt es ganz bleiben.

naja, die ganze christliche geschichte und das bibelwesen sehe ich nicht als allgemeinbildung an, genauso wenig wie den hintergrund des buddismus oder die thora oder sonstwas.

  • 1
  • 2