An alle ICSI Schwangeren

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von valetta73 30.12.09 - 09:02 Uhr

Hallo Mädels,

wie lange habt Ihr denn so Utrogest genommen. Ich bin heute 11+4 und soll es ab 12+0 Tag für Tag ausschleichen lassen.

Aber sinkt dann nicht drastisch der Progestronwert?

Wer kennt sich da aus?

Grüsse Valetta

Beitrag von doni82 30.12.09 - 09:05 Uhr

Hi,

ich hab es bis 13+0 genommen, hatte auch solche Angst vor dem Abesetzen und hab ab 12+0 angefangen immer eine weniger zu nehmen und dann bis 13+0 nur noch eine !

Du brauchst keine Angst haben, da der Körper ab 12+0 selbst Progesteron bildet und das hält das Kind !

Setz dann ruhig ab, du brauchst keine Angst haben, lg

Doni

Beitrag von kelebegim 30.12.09 - 09:06 Uhr

hallo Valetta

aslso ich habe auch Utrogest nehmen müssen als ich Schwanger wurde mit Zwillingen #verliebt
hab es auch so am Anfang bis zur 12 Woche oder so genommen danach nicht mehr, weil die Gefahr vorüber war #ole meinen Babys geht es soweit sehr gut :-)

hoffe das ich dir bissle helfen konnte
liebe Grüße Kevser

Beitrag von valetta73 30.12.09 - 09:12 Uhr

Danke Euch Beiden. Das beruhigt mich ein wenig.

Ich nehme halt bisher 6 Utrogest am Tag. Da fällt dann halt einiges weg.

Mein Progesteronwert liegt allerdings derzeit auch bei 52, was glaub ziemlich gut ist.

Und ich soll ab 12+0 dann auch täglich 1 weglassen.

Oh man, man macht sich halt doch immer Sorgen...

Beitrag von gockelche 30.12.09 - 09:12 Uhr

Hallo Valetta,

ich mußte es nur bis ende 9.Woche nehmen. Plus Progesteronspritzen. Hatte auch erst Angst, ob das ausreicht. Aber bis jetzt ist alles super.

Hab Deine Geschichte verfolgt. Freu mich sehr für Dich, das es geklappt hat.

lg Gockelche

Beitrag von ennelea 30.12.09 - 09:18 Uhr

hi valetta,
bin ivf schwangere. habe 2-2-2 Progesteron genommen, ab 10+0 nur noch 2-0-2 und ab 11+0 die dosis 1-0+1
also quasi die dosis langsam herabgesetzt damit sich der körper bzw die plazenta langsam daran gewöhnt selbst zu produzieren.
lg
enne

Beitrag von rubinstein 30.12.09 - 09:36 Uhr

Grüss Dich Valetta,

ich hatte die Prog-Spritzen und hab am Ende der 12. Woche angefangen es auszuschleichen. Erst 3 x jeden 2. Tag eine Spritze, dann ganz weg gelassen. So hab ich auch Progynova reduziert.

Soviel ich weiß übernimmt ab der 12. Woche die Gebärmutter die Versorgung, deshalb genau dieser Zeitpunkt.

Für mich wars auch nicht so einfach, denn ich hab die Spritzen immer als doppelten Boden angesehen.. aber auch Dein Körper wird es schaffen *lächelt*

Viel Glück weiterhin

rubinstein

Beitrag von valetta73 30.12.09 - 09:59 Uhr

Danke nochmal.

Es ist halt einfach ein komisches Gefühl, wenn plötzlich das gesame von aussen zugeführte Progesteron wegfällt.

Ich denk zwar schon immer, dass die Ärzte wissen was sie tun, aber... ;-)

Dann hoffe ich mal, dass das mein Körper auch schön von selber produziert!!!

Beitrag von inoola 30.12.09 - 10:03 Uhr

huhu,

ich hab das 3x2 täglich bist 11+4 genommen, weils dann alle war, mein FA hat gesagt ich brauchs nich mehr nehmen, aber ich hatte echt riiiiiiiiesig schiss das abzusetzen. hab die letzten tage das alles auch ein bissel aufgeteilt. also nich die ganze dosis genommen, dafür aber die übrigen hinten dran gehängt, weil ich auch angst hatte das es so ein absturz dann ist.

ich hatte auch mehr bauchweh als ich es weg gelassen hatte, aber vielleicht hab ich mir das aus angst auch nur eingebildet. mein FA hat gesagt ich soll magnesium trinken. das hilft auch.

lg inoo

Beitrag von kicki1970 30.12.09 - 10:13 Uhr

Hallo

ich bin Anfang 18 te Woche auch mit ICSI schwanger. Mußte 12 Wochen 2-2-2 Progestern nehmen und dann von einen auf den anderen Tag keine mehr! Ich hatte auch Angst, aber der Arzt meinte das wäre völlig ok so...ich habe ihm vertraut und alles ist ok... also keine Angst!!

LG und alles Gute Kicki

Beitrag von iseeku 30.12.09 - 13:08 Uhr

keine sorge - die plazenta produziert nun das progesteron.
utro ist dann unnötig.

lg

Beitrag von 28kathie 30.12.09 - 15:37 Uhr

Also h bin auch nach ICSI schwanger und musste Utrogest nur bis ende der 8. bzw anfang der 9. nehmen und bisher ist alles bestens :-)
LG