Depressionen,kann mir jemand einen Rat geben.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnykiss 30.12.09 - 09:25 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich war schon immer ein Mensch, der ein wenig im Winter zu Depressionen geneigt hat, aber eigentlich kam das immer erst später....
Nun bin ich Schwanger mit meiner Süßen im Bauch und ich denke aus irgendeinen Grund über alles nur negativ egal ob Partnerschaft, Familie..., obwohl ich mich doch so auf die Kleine freue..... anstatt ich die Zeit in der Schwangerschaft genieße und froh darüber bin was ich habe ....
Kennt das jemand von euch und kann mir jemand irgendeinen Rat geben was ich dagegen tun kann? Es läst sich oft einfach nicht abschalten, obwohl ich mir vornehme die Dinge positiv zu sehen und oftmals gar keinen Grund habe alles schlecht zu sehen .....

Beitrag von stern5555 30.12.09 - 09:30 Uhr

Hi,

das ist schwer. Ich denke es ist eine Grundeinstellung an der du arbeiten musst. Vielleicht beruhigt dich Johanniskrauttee ein wenig.
Ansonsten kann ich nur sagen, versuche es positiv zu sehen. Geh raus spazieren, genieße die Winterluft. Macht euch ein paar schöne Stunden zu Zweit. Es wird schon wieder werden. Es ist auch normal das man in der SS immerwieder mal darüber nachdenkt ob das alles so gut ist und so, aber lass dich davon nicht beirren.

Immer schön Kopf hoch und nach vorne schauen.

LG
Karo

Beitrag von nadine163 30.12.09 - 09:37 Uhr

Hallo,
mein Mann ist mir immer eine große Hilfe.
Mach was Dir Spaß macht und Dich irgendwie ablenkt. Lies ein Buch, male was, gehe schön in die Badewanne, gönne Dir was Gutes und wenn es richtig schlimm ist, lege ich mich auf den Oberkörper von meinem Mann.
Man hört den Herzschlag des anderen und das beruhigt unheimlich. Depressionen und Nervosität kommen von der Produktion von zu viel Adrenalin, man sollte sich auch n bisschen sporttechnisch auspowern. Nur Sport baut zu viel Adrenalin ab.
Toi toi toi, Du schaffst das ;-)

Beitrag von baby.2010 30.12.09 - 09:41 Uhr

hi,mit depris kenn ich mich gar net aus,........aber es gibt 70% der schwangeren...die sind total besch***eiden in der SS.
bei dir evtl.bissel schlimmer geworden,da du es ja schon immer hast? ganz normal!!!

eine schöne SS wünsche ich dir!!!:-Dund gutes 2010;-)

Beitrag von aerlinn 30.12.09 - 10:01 Uhr

Hallo Sunny,

ich habe auch Jahrelang mit Depressionen im Winter gekämpft, die sogar behandelt wurden. Sie fingen meist im November an und gingen bis März/ April. Dieses Jahr habe ich Gott sei Dank noch nichts groß damit zu tun, aber wir hatten uns vor der ss auch erkundigt, wegen den Medis. Grundsätzlich sind die alle nicht zu empfehlen.
Ganz wichtig ist, dass du dir immer was vornimmst, damit du nicht rumsitzt und die Wand anstarrst. Geh raus, besuch Familie und Freunde, geh unter Menschen. Ich weiß, dass es bei Depressionen total schwer ist sich aufzuraffen, aber belohne dich, wenn du es schaffst immer wieder!

Und denk an dein Engelchen im Bauch. Vielleicht schreibst du ihm/ ihr ein kleines Tagebuch, was du gemacht hast, wie es dir ging usw.
Ich wünsche dir auf jeden Fall alles, alles Gute!

Gruß, Aerlinn

Beitrag von nordseeengel1979 30.12.09 - 12:39 Uhr

Tipps vom Therapeuten die ich bekommen habe

Versuche Deine Gedanken ins Positive zu lenken...
Wohnung hell erleuchten, nicht zu dunkel dass macht extra Depri...
Viel raus, spazieren, ins helle...
Wenn Du Schlafprobleme hast darfst Du Baldrian nehmen, haben die Schwangeren bei uns im Krankenhaus auch genommen ;-)

Wenns zu hart wird, lass Dir ein Termin beim Therpeuten geben und beuge vor...

Lg Nordseeengel 27.SSW