totale wehmut, gings euch auch so?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sunnyp 30.12.09 - 09:37 Uhr

huhu

meinsüßer wird in einer woche ein jahr.
schon bereits 2 wochen nach der geburts war ich so wehmütig.

schwangerschaft, geburt, krankenhausaufenthalt, die erste zeit mit dem kleinen.

auch wenn in der schwangerschaft mir dauerübel war und die geburt 24std dauerte, er so schwer war und ich arg gerissen bin,denke ich so gerne daran zurück und könnte schon seit tagen heulen.die zeit im krankenhaus war so toll und auch die betreuung der hebamme zuhause.so ein kleiner wurm...

und nun ist er so groß.
klar freu ich mich wie er sich jetzt tag für tag entwickelt und immer mehr seinen eigenen kopf bekommt, aber die wehmut ist ganz schlimm.wie soll das nur nächste woche werden.

ging euch das ähnlich oder bin ich da einfach zu emotional?

Lg

Beitrag von sommertraum0884 30.12.09 - 09:49 Uhr

Ich fürchte, so wird es uns, liebenden mamas, unser leben lang gehen. Liebe ist immer mit etwas wehmut verbunden. Wir sind ein teil eines wunders gewesen, niemals davor u danach waren wir sooo überglücklich u gerührt, da wird man immer, immer mit einem lachendem und einem weinendem auge zurückdenken.... mir gehts genauso!#verliebt#heul

Beitrag von schnubbi83 30.12.09 - 09:56 Uhr

Hallo

Mir gehts/ging es genauso!

Ida ist jetzt seit fast 2 Wochen 1 Jahr alt.....Ich war vorher sowas von betrübt und auch jetzt noch, dass ich gar kein Baby mehr habe.Aber weißt du was das alles aufhebt? Sie hat, kaum das sie ein Jahr alt war, einen mega Entwicklungssprug gemacht! Sie kann soviel neues und kann sich viel besser "ausdrücken"

Ich freu mich jetzt so auf die Zeit mit meinem Kleinkind:-D

Aber das du emotional bist ist völlig normal#liebdrueck

LG

Schnubbi83

Beitrag von nirhtakka123 30.12.09 - 11:21 Uhr

Wir haben einfach noch eins gemacht :)

Beitrag von pipim 30.12.09 - 13:17 Uhr

Hallo,

wir haben uns einfach damit getröstet, dass wir noch eins wollen und beim ersten Geburtstag war ich bereits wieder schwanger.

Ich bin aber auch oft wehmütig, das ist halt so, man merkt erst als Mutter wie schnell die Zeit wirklich verrint und man nichts, aber auch wirklich gar nichts bremsen kann.

So ist der Lauf der Dinge. Niemand kann das verändern, also müssen wir versuchen es zu akzeptieren und das beste daraus zu machen.

Es kommen so schöne Zeiten auf dich zu (mein Großer war grad 2,5), du wirst für jedes Wehmutstränchen tausendfach entschädigt. Jeder neue Tag bringt etwas anderes wunderbares, füll deine Tage einfach mit schönen Dingen. Dann bleibt dir gar keine Zeit mehr zum wehmütig sein. *ggg*

Liebe Grüße

pipim die grad nicht bremst, weil beide krank sind und ich will das die zeit ein bissi schneller vergeht und beide wieder fit sind