Welches Öl für Fondue?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von katzeleonie 30.12.09 - 09:51 Uhr

Morgen,

was nehmt Ihr für Fett fürs Fondue?
Brühe mag ich dieses Jahr mal nicht, hatten wir sonst immer, ich mag es dieses Jahr mal wieder knusprig.

Kann ich mein Distelöl verwenden?

lg
Anja

Beitrag von swety.k 30.12.09 - 10:10 Uhr

Hallo Anja,

ich hab Biskin genommen, das war prima. Einfach vorher auf dem Herd schmelzen lassen und dann auf den Brenner stellen. Ging gut und roch hinterher auch nicht in der ganzen Wohnung nach Öl.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von katzeleonie 30.12.09 - 11:05 Uhr

Danke Dir.

lg
Anja

Beitrag von dominiksmami 30.12.09 - 10:10 Uhr

Hallo,

wir machen Fondue immer auf dem Tischgrill, das spart nicht nur jede Menge Kalorien, es schmeckt auch noch herrlich *g*

Distelöl würde ich nicht nehmen, das hat normalerweise einen leichten Eigengeschmack und ist soweit ich weiß nich zum frittieren geeignet.

Es sollte ein, zum frittieren geeignetes, möglichst geschmacksneutrales Öl sein.

Ohne Werbung machen zu wollen, wir haben früher meist Biskin genommen.
Allerdings ist das Fett ( also das "harte" Biskin) meiner Meinung nach noch ein wenig neutraler und deswegen hat meine Mutter das immer genommen.

lg

Andrea

Beitrag von katzeleonie 30.12.09 - 11:04 Uhr

Wir haben keinen Tischgrill.

Ich liebe Distelöl finde auch nicht daß es einen Eigengeschmack hat, aber Du hast wohl recht es ist nicht zum Fritieren geeignet.

Werde dann eine Stange Fett nehmen.

Danke für die Antwort.

lg