Hausfinanzierung, Bank wechseln? Bitte rechnet mir mal monatliche Be..

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von angstmama 30.12.09 - 10:13 Uhr

Bitte rechnet mir mal die monatliche Belastung, bei 1% Tilgung aus. Es sollen noch rund 100000€ weiter finanziert werden. Mit einem Zinssatz von 4,79 %.
Meine Bank hat mir 5,5 o.ä. geboten, da es ja keine Neufinanzierung wär.
Die neue Bank würde sich auch an den Grundbuchänderungen beteiligen...was kostet sowas?

Die finanzierung lief insgesamt 30 Jahre, zehn sind bald rum. Also länger als die 20 Jahre wollen wir auch nicht mehr zahlen, lieber weniger.

Danke euch

Beitrag von mamavonyannick 30.12.09 - 10:32 Uhr

Hallo,

ich kann dir nur von uns berichten: Umschuldung von 100.000€ auf Annuitätendarlehen mit einem eff. Zinssatz von 4,5% und einer Laufzeit von 20 Jahren: Wir zahlen mtl 608€.

vg, m.

Beitrag von nordlaender 30.12.09 - 13:16 Uhr

Daten z.B. hier eingeben und berechnen lassen:

http://tilgung.focus.de/rechner3/focus/index2.aspx

Es gibt noch viele ähnliche Finanzierungsrechner im Netz

Beitrag von tecum 30.12.09 - 14:31 Uhr

Bei deinen Angaben würdest du 482 € Monatsbelastung haben, allerdings nach 20 Jahren (ohne Sondertilgungen) immer noch 66.000 € zurückzahlen müssen.
Bei 650 € (3 % Tilgung) wärest du nach knapp 20 Jahren mit der Rückzahlung fertig.
Mit dem Zins deiner eigenen Bank würdest du 540 € zurückzahlen und nach 20 Jahren auch noch 63000 € zurückzuzahlen haben.

Beitrag von angstmama 30.12.09 - 15:16 Uhr

Das versteh ich gerade nicht. Ich habe eine Finanzierung seit 10 Jahren, also kommen noch 20. Und wenn alles so weiter ginge wie jetzt, dann wär es doch dann auch komplett abbezahlt?!

Beitrag von susannea 30.12.09 - 16:50 Uhr

Aber nicht, wenn die Tilgung immer bei 1% bleibt. Meist steigt sie doch mit der Zeit an, weil man immer weniger an Zinsen zahlt. Oder habt ihr jedes Jahr dann weniger an Rate gezahlt?

Beitrag von tecum 30.12.09 - 17:39 Uhr

Wenn du vor 10 Jahren mit 1 % Tilgung angefangen hast, bist du heute ei ca.1.7-1.9 %, weil der Gesamtbetrag kleiner und damit auch die Zinskosten geringer geworden sind. Wenn du aber jetzt wieder bei 1 % anfangen willst, dauerts eben noch länger.
Wenn schon nur mit 1 %, dann solltet ihr vielleicht die Möglichkeit von Sondertilgungen absprechen, das hilft auch immens.

Beitrag von schneeglitzern 30.12.09 - 14:33 Uhr

Wenn Du weniger als 30 jahre bezahlen willst muss die Tilgung über 1 % liegen.

Bei 1 % Zinssatz 4,79 und einer Summe von EUR 100000 hast Du eine mtl. Belastung von EUR 482,50

Gruß
Schneeglitzern